Hauptmenü öffnen

Olympische Winterspiele 1976/Teilnehmer (Polen)

Liste der Teilnehmer aus Polen
Innsbruck1976.jpg
Olympische Ringe

POL

POL
Goldmedaillen Silbermedaillen Bronzemedaillen

Polen nahm an den Olympischen Winterspielen 1976 in Innsbruck mit einer Delegation von 56 (43 Männer, 13 Frauen) Athleten teil. Der Biathlet Wojciech Truchan wurde als Fahnenträger für die Eröffnungsfeier ausgewählt.

Teilnehmer nach SportartenBearbeiten

  Ski AlpinBearbeiten

Herren:

  • Roman Dereziński
    Abfahrt: 52. Platz – 1:56,33 min
    Riesenslalom: 38. Platz – 3:53,71 min
    Slalom: 21. Platz – 2:14,73 min
  • Jan Bachleda-Curuś
    Slalom: 11. Platz – 2:08,81 min

  BiathlonBearbeiten

Herren:

  • Ludwik Zięba
    4×7,5 km Staffel: 12. Platz – 2:11:46,54 h; 9 Fehler
  • Wojciech Truchan
    20 km: 28. Platz – 1:24:09,93 h; 7 Fehler
    4×7,5 km Staffel: 12. Platz – 2:11:46,54 h; 9 Fehler
  • Jan Szpunar
    20 km: 19. Platz – 1:21:27,20 h; 4 Fehler
    4×7,5 km Staffel: 12. Platz – 2:11:46,54 h; 9 Fehler
  • Andrzej Rapacz
    20 km: 46. Platz – 1:28:30,82 h; 10 Fehler
    4×7,5 km Staffel: 12. Platz – 2:11:46,54 h; 9 Fehler

  EishockeyBearbeiten

Herren: 6. Platz

  EiskunstlaufBearbeiten

Frauen:

Eistanz:

  EisschnelllaufBearbeiten

Damen:

  • Janina Korowicka
    1000 m: 26. Platz – 1:35,81 min
    1500 m: 19. Platz – 2:24,30 min
    3000 m: 16. Platz – 4:57,48 min
  • Ewa Malewicka
    500 m: 26. Platz – 46,67 s
    1000 m: 19. Platz – 1:33,89 min
    1500 m: 18. Platz – 2:24,26 min
    3000 m: 25. Platz – 5:08,79 min
  • Stanisława Pietruszczak
    500 m: 14. Platz – 44,68 s
  • Erwina Ryś-Ferens
    500 m: 18. Platz – 45,37 s
    1000 m: 10. Platz – 1:31,59 min
    1500 m: 8. Platz – 2:19,69 min
    3000 m: 10. Platz – 4:50,95 min

  RodelnBearbeiten

Damen:

Herren:

Doppelsitzer:

Ski NordischBearbeiten

  LanglaufBearbeiten

Damen:

  • Anna Gębala-Duraj
    5 km: 31. Platz – 17:58,91 min
    10 km: 27. Platz – 33:13,21 min
    4×5 km Staffel: 8. Platz – 1:14:13,40 h
  • Władysława Majerczyk
    5 km: 24. Platz – 17:29,01 min
    10 km: 20. Platz – 32:30,68 min
    4×5 km Staffel: 8. Platz – 1:14:13,40 h
  • Anna Pawlusiak
    5 km: 25. Platz – 17:29,61 min
    10 km: 26. Platz – 33:01,47 min
    4×5 km Staffel: 8. Platz – 1:14:13,40 h
  • Maria Trebunia
    5 km: 36. Platz – 18:21,64 min
    10 km: 33. Platz – 34:14,44 min
    4×5 km Staffel: 8. Platz – 1:14:13,40 h

Herren:

  • Jan Dragon
    15 km: DNF
    4×10 km Staffel: 13. Platz – 2:16:06,63 h
  • Wiesław Gębala
    15 km: 22. Platz – 46:59,00 min
    30 km: 20. Platz – 1:35:09,65,88 h
    50 km: DNF
    4×10 km Staffel: 13. Platz – 2:16:06,63 h
  • Jerzy Koryciak
    30 km: 47. Rang – 1:39:02,46 h
    50 km: DNF
  • Władysław Podgórski
    15 km: 44. Platz – 48:18,62 min
    30 km: DNF
    4×10 km Staffel: 13. Platz – 2:16:06,63 h
  • Jan Staszel
    15 km: 40. Platz – 48:04,31 min
    30 km: 24. Platz – 1:35:46,82 h
    50 km: DNF
    4×10 km Staffel: 13. Platz – 2:16:06,63 h

  Nordische KombinationBearbeiten

Herren:

  SkispringenBearbeiten

Herren:

  • Stanisław Bobak
    Normalschanze: 28. Platz – 211,0 Punkte
    Großschanze: 37. Platz – 168,0 Punkte
  • Adam Krzysztofiak
    Normalschanze: 38. Platz – 205,8 Punkte
  • Marek Pach
    Großschanze: 40. Platz – 164,7 Punkte
  • Tadeusz Pawlusiak
    Normalschanze: 31. Platz – 210,2 Punkte
    Großschanze: 52. Platz – 130,8 Punkte
  • Janusz Waluś
    Normalschanze: 52. Platz – 185,2 Punkte
    Großschanze: 39. Platz – 167,5 Punkte

WeblinksBearbeiten