Montemezzo

italienische Gemeinde

Montemezzo ist eine norditalienische Gemeinde (comune) mit 221 Einwohnern (Stand 31. Dezember 2019) in der Lombardei in der Provinz Como.

Montemezzo
Vorlage:Infobox Gemeinde in Italien/Wartung/Wappen fehltKein Wappen vorhanden.
Montemezzo (Italien)
Montemezzo
Staat Italien
Region Lombardei
Provinz Como (CO)
Lokale Bezeichnung Muntemezz
Koordinaten 46° 11′ N, 9° 22′ OKoordinaten: 46° 10′ 43″ N, 9° 22′ 21″ O
Höhe 522 m s.l.m.
Fläche 9,14 km²
Einwohner 221 (31. Dez. 2019)[1]
Postleitzahl 22010
Vorwahl 0344
ISTAT-Nummer 013155
Volksbezeichnung Montemezzini
Schutzpatron Martin von Tours (11. November)
Website Montemezzo
Montemezzo
Montemezzo
Die Gemeinde Montemezzo innerhalb der Provinz Como

GeographieBearbeiten

Die Gemeinde liegt etwa 46,5 Kilometer nordnordöstlich von Como nahe dem Comer See und grenzt unmittelbar an die Provinz Sondrio.

Die Nachbargemeinden sind: Gera Lario, Samolaco (SO), Sorico, Trezzone und Vercana.

 
Pfarrkirche San Martino di Tours

BevölkerungBearbeiten

Bevölkerungsentwicklung
Jahr 1751 1771 1805 1809 1853 2019 2020
Einwohner 195 263 309 291 395 221 223

SehenswürdigkeitenBearbeiten

  • Pfarrkirche San Martino di Tours, die in der ersten Hälfte des fünfzehnten Jahrhunderts erbaut wurde, wurde im Jahr 1595 einer umfassenden Renovierung unterzogen. Der Apsisbereich beherbergt eine Kreuzigung und ein Jüngstes Gericht, Fresken aus dem späten 16. Jahrhundert, die Aurelio Luini zugeschrieben werden. Die didaktischen Fresken Kampf des Glaubens gegen die Häresie und Fest des Rosenkranzes mit der Madonna, dem Kind und dem heiligen Dominikus, die während der Gegenreformation gemalt wurden, stammen von Giovanni Battista della Rovere genannt Fiammenghino.[2][3]
  • Oratorium San Lorenzo (1900) im Ortschaft Montalto in Panoramalage auf dem oberen Comer See gelegen[4]

LiteraturBearbeiten

  • Giovanni Agosti, Jacopo Stoppa, Marco Tanzi: Il Rinascimento lombardo (visto da Rancate). In: Giovanni Agosti, Jacopo Stoppa, Marco Tanzi (Hrsg.), Il Rinascimento nelle terre ticinesi. Da Bramantino a Bernardino Luini. Officina Libraria, Milano 2010.

WeblinksBearbeiten

Commons: Montemezzo – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Statistiche demografiche ISTAT. Monatliche Bevölkerungsstatistiken des Istituto Nazionale di Statistica, Stand 31. Dezember 2019.
  2. Pfarrkirche San Martino di Tours (Foto)
  3. Pfarrkirche San Martino di Tours
  4. Oratorium San Lorenzo (Foto)