Kabinett Kishida II (Umbildung)

Das umgebildete zweite Kabinetts Kishida (第2次岸田改造内閣 dainiji Kishida kaizō naikaku) ist die am 10. August 2022 durchgeführte erste Umbildung des 101. Kabinett Japans unter Führung von Premierminister Fumio Kishida. Es hat eine hohe Anzahl an neuen Ministern. Vorausgegangen waren die Senatswahl im Juli 2022 und im Zusammenhang mit dem Attentat auf Shinzō Abe Kritik an Verbindungen von LDP-Politikern zur Vereinigungskirche.[1]

Die Regierung ist eine Koalition zwischen der Liberaldemokratischen Partei und der Komeito und kontrolliert sowohl den Senat als auch das Abgeordnetenhaus in der Nationalversammlung, dem japanischen Parlament.

Kabinett Kishida II (Umbildung)
dai-2-ji Kishida kaizō naikaku
101. japanisches Kabinett
dai-101-dai naikaku
Fotos aus dem Büro des Premierministers anlässlich der Amtseinführung des Kabinetts Kishida
Premierminister
naikaku sōri-daijin
Fumio Kishida
Wahl unter vorherigem Kabinett:
Abg. 2021
Sen. 2022
Legislaturperiode 209.– NV
(49. Abg.haus, 26. Senat)
Ernannt durch Kaiser Naruhito
Bildung 10. August 2022
Dauer 117 Tage
Vorgänger Kabinett Kishida II
Zusammensetzung
Partei(en) LDP-Kōmeitō-Koalitionsregierung
ji-kō renritsu seiken
Minister 20
Staatssekretäre 3 stellv. Leiter des Kabinettssekretariats, davon 2 parlamentarisch[2]
5 Berater des Premierministers, davon 4 parlamentarisch[3]
26 „Vizeminister“[4]
28 „parlamentarische Staatssekretäre“[5]
Repräsentation
Abgeordnetenhaus
294/464

(209. NV)
Senat
146/248

(209. NV)

MinisterBearbeiten

Ministerresort[6] Ministerresort

(englisch)

Weitere Aufgaben Bild Minister Parlamentsmandat

(Kammer, Wahlkreis, Fraktion)

Faktion
Premierminister -   Fumio Kishida Abg., Hiroshima 1, LDP Kishida
Allgemeine Angelegenheiten Inneres und Kommunikation -   Minoru Terada
(bis 21. November 2022)
Abg., Hiroshima 5, LDP Kishida
  Takeaki Matsumoto
(ab 21. November 2022)
Abg., Hyōgo 11, LDP Asō
Justiz -   Yasuhiro Hanashi
(bis 11. November 2022)
Abg., Ibaraki 3, LDP Kishida
  Ken Saitō
(ab 11. November 2022)
Abg., Chiba 7, LDP faktionslos
Auswärtige Angelegenheiten -   Yoshimasa Hayashi Abg., Yamaguchi 3, LDP Kishida
Finanzen

„Staatsminister“ (englisch für Minister für besondere Aufgaben beim Kabinettsamt) für den Finanzsektor

„Überwindung der Inflation“   Shun’ichi Suzuki Abg., Iwate 2, LDP Asō
Kultus und Wissenschaft Bildung, Kultus, Sport, Wissenschaft

und Technologie

„Wiederaufbau der Bildung“   Keiko Nagaoka Abg., Ibaraki 7, LDP Asō
Landwirtschaft, Forstwirtschaft und Fischerei -   Tetsurō Nomura Sen., Kagoshima, LDP Motegi
Soziales und Arbeit Gesundheit, Soziales und Arbeit -   Katsunobu Katō Abg., Okayama 5, LDP Motegi
Wirtschaft und Industrie

wirtschaftliche Zusammenarbeit mit Russland

Staatsminister für Organisation von Atomkraftentschädigungen und Reaktorstillegung

Wirtschaft, Handel und Industrie „Wettbewerbsfähigkeit der Industrie“

„wirtschaftliche Schäden durch Atomkraft“

  Yasutoshi Nishimura Abg., Hyōgo 9, LDP Abe
Land & Verkehr Land, Verkehr, Transport und Tourismus „Maßnahmen zum Wasserkreislauf“   Tetsuo Saitō Abg., Hiroshima 3, Kōmeitō --
Umwelt

Staatsminister für nukleare Notfallvorsorge

-   Akihiro Nishimura Abg., Miyagi 3, LDP Abe
Verteidigung -   Yasukazu Hamada Abg., Chiba 12, LDP --
Chefkabinettssekretär „Verringerung der Last der Stützpunkte in Okinawa

„Förderung der Impfkampagne gegen die neuartige Coronavirus-Erkrankung“ „Entführungsproblem“ [siehe Entführungen japanischer Staatsbürger durch die DVRK]

  Hirokazu Matsuno Abg., Chiba 3, LDP Abe
Digitalisierung

Staatsminister für digitale Reformen

Staatsminister für Verbraucherfragen und Lebensmittelsicherheit

„Verwaltungsreform“   Tarō Kōno Abg., Kanagawa 15, LDP Asō
Wiederaufbau „umfassende Erholung vom Atomkraftunfall von Fukushima   Ken’ya Akiba Abg., Verhältniswahl Tohoku, LDP Motegi
Nationale Kommission für Öffentliche Sicherheit

Staatsminister für Katastrophenschutz und Maritimes

„Stärkung der Zähigkeit des Landes“

[Regierungsprogramm zur Katastrophenschutzinfrastruktur]

„Territorialkonflikte“

  Kōichi Tani Abg., Hyōgo 5, LDP Nikai
Staatsminister für Maßnahmen gegen Senkung der Geburtenrate

Staatsminister für Gleichstellungsfragen

„Aktivierung von Frauen“

„Kinderpolitik“

„Maßnahmen gegen Einsamkeit & Isolation“

  Masanobu Ogura Abg., Tokio 23, LDP Nikai
Staatsminister für Wirtschafts- und Fiskalpolitik „Wirtschaftserneuerung“

„neuer Kapitalismus“

„Startups“

„Maßnahmen zum neuartigen Corona[virus] & Management der Gesundheitskrise“

„Reform des Sozialsicherungssystems für alle Generationen“

  Daishirō Yamagiwa
(bis 24. Oktober 2022)
Abg., Kanagawa 18, LDP Asō
  Shigeyuki Gotō
(ab 25. Oktober 2022)
Abg., Nagano 4, LDP --
Staatsministerin für wirtschaftliche Sicherheit

Staatsministerin für Wissenschaft und Technologie Staatsministerin für den Weltraum

„Strategie des geistigen Eigentums“   Sanae Takaichi Abg., Nara 2, LDP --
Staatsminister für Okinawa und nördliches Territorium

Staatsminister für regionale Wiederbelebung Staatsminister für Regulierungsreformen Staatsminister für „Cool-Japan-Strategie“

Weltausstellung   Naoki Okada Sen., Ishikawa, LDP Abe

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Kishida's attempt to reset Unification Church issue backfires. In: The Japan Times. 22. August 2022, abgerufen am 2. September 2022 (englisch).
  2. Kantei: Umgebildetes Kabinett Kishida II, kanryō, abgerufen am 25. August 2022.
  3. Kantei: Umgebildetes Kabinett Kishida II, naikaku sōri-daijin hosakan, abgerufen am 25. August 2022.
  4. Kantei: Umgebildetes Kabinett Kishida II, fuku-daijin, abgerufen am 25. August 2022.
  5. Kantei: Umgebildetes Kabinett Kishida II, daijin seimukan, abgerufen am 25. August 2022.
  6. List of Ministers (The Cabinet) | Prime Minister of Japan and His Cabinet. Abgerufen am 23. August 2022.