Kabinett Miki

Das Kabinett Miki bildete vom 9. Dezember 1974 bis zur Kabinettsumbildung am 15. September 1976 die Regierung von Japan.

Kabinett Miki – vom 9. Dezember 1974 bis zur Kabinettsumbildung am 15. September 1976
Amt Name Partei Faktion
Premierminister Miki Takeo LDP (Miki)
Stellvertretender Premierminister Fukuda Takeo LDP Fukuda
Justizminister Inaba Osamu LDP Nakasone
Außenminister Miyazawa Kiichi LDP Ōhira
Finanzminister Ōhira Masayoshi LDP Ōhira
Bildungsminister Nagai Michio
Gesundheits- und Sozialminister Tanaka Masami LDP Fukuda
Minister für Landwirtschaft und Forsten Abe Shintarō LDP Fukuda
Minister für Internationalen Handel und Industrie Kōmoto Toshio LDP Miki
Verkehrsminister Kimura Mutsuo LDP Tanaka
Postminister Murakami Isamu LDP Mizuta
Arbeitsminister Hasegawa Takashi LDP Ex-Ishii
Bauminister Kariya Tadao † 15. Januar 1976
Miki Takeo (kommissarisch)
Takeshita Noboru ab 19. Januar 1976
LDP
LDP
LDP
Tanaka
(Miki)
Tanaka
Innenminister
Vorsitzender der Nationalen Kommission für Öffentliche Sicherheit
Leiter der Behörde für die Entwicklung Hokkaidōs
Fukuda Hajime LDP Funada
Chefkabinettssekretär Ide Ichitarō LDP Miki
Leiter des Amts des Premierministers
Leiter der Behörde für die Entwicklung Okinawas
Ueki Mitsunori LDP Ōhira
Leiter der Behörde für Verwaltungsaufsicht Matsuzawa Yūzō LDP Shiina
Leiter der Verteidigungsbehörde Sakata Michita LDP Ex-Ishii
Leiter des Wirtschaftsplanungsamts Fukuda Takeo LDP Fukuda
Leiter der Behörde für Wissenschaft und Technologie Sasaki Yoshitake LDP Ōhira
Leiter der Umweltbehörde Ozawa Tatsuo LDP Tanaka
Leiter der Behörde für Staatsland Kanemaru Shin LDP Tanaka

Anmerkung: Der Parteivorsitzende und Premierminister gehört während seiner Amtszeit offiziell keiner Faktion an.

WeblinksBearbeiten