Hauptmenü öffnen

Hure ist eine französische Gemeinde mit 514 Einwohnern (Stand 1. Januar 2016) im Département Gironde in der Region Aquitanien. Die Einwohner bezeichnen sich als Hurois oder Huroises.

Hure
Hure (Frankreich)
Hure
Region Nouvelle-Aquitaine
Département Gironde
Arrondissement Langon
Kanton Le Réolais et Les Bastides
Gemeindeverband Réolais en Sud Gironde
Koordinaten 44° 33′ N, 0° 0′ OKoordinaten: 44° 33′ N, 0° 0′ O
Höhe 12–63 m
Fläche 7,09 km2
Einwohner 514 (1. Januar 2016)
Bevölkerungsdichte 72 Einw./km2
Postleitzahl 33190
INSEE-Code

GeographieBearbeiten

Die Garonne bildet die nördliche Gemeindegrenze zum gegenüberliegenden Dorf Bourdelles. Weitere Nachbargemeinden sind Meilhan-sur-Garonne im Osten, Noaillac im Süden und Fontet im Westen.

Zwischen Hure und der Garonne verläuft der parallel zum Fluss angelegte Canal latéral à la Garonne, dessen ehemalige Treidelpfade heute teilweise asphaltierte Straßen sind. An der Gemeindegrenze zu Meilhan-sur-Garonne mündet der Fluss Lisos in die Garonne.

BevölkerungsentwicklungBearbeiten

1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006
465 528 508 435 438 439 476

SehenswürdigkeitenBearbeiten

  • Kirche Saint-Martin
  • Windmühle aus dem 19. Jahrhundert
 
Kirche Saint-Martin

LiteraturBearbeiten

  • Le Patrimoine des Communes de la Gironde. Flohic Éditions, Band 2, Paris 2001, ISBN 2-84234-125-2, S. 1217.

WeblinksBearbeiten

  Commons: Hure (Gironde) – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien