Lamothe-Landerron

französische Gemeinde

Lamothe-Landerron (gaskognisch: La Mòta de Landeron) ist eine französische Gemeinde mit 1.226 Einwohnern (Stand: 1. Januar 2017) im Département Gironde in der Region Nouvelle-Aquitaine. Sie gehört zum Kanton Le Réolais et Les Bastides im Arrondissement Langon. Die Einwohner werden Lamothais genannt.

Lamothe-Landerron
La Mòta de Landeron
Lamothe-Landerron (Frankreich)
Lamothe-Landerron
Region Nouvelle-Aquitaine
Département Gironde
Arrondissement Langon
Kanton Le Réolais et Les Bastides
Gemeindeverband Réolais en Sud Gironde
Koordinaten 44° 34′ N, 0° 4′ OKoordinaten: 44° 34′ N, 0° 4′ O
Höhe 15–106 m
Fläche 9,18 km2
Einwohner 1.226 (1. Januar 2017)
Bevölkerungsdichte 134 Einw./km2
Postleitzahl 33190
INSEE-Code

Rathaus (Mairie) von Lamothe-Landerron

GeografieBearbeiten

Lamothe-Landerron liegt etwa 67 Kilometer südöstlich von Bordeaux. Umgeben wird Lamothe-Landerron von den Nachbargemeinden Saint-Michel-de-Lapujade im Norden, Saint-Martin-Petit im Osten, Justix im Süden sowie Mongauzy im Westen und Nordwesten.

BevölkerungsentwicklungBearbeiten

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2013
Einwohner 921 943 950 958 1.003 1.040 1.070 1.148
Quelle: Cassini und INSEE

VerkehrBearbeiten

Lamothe-Landerron liegt an der Bahnstrecke Bordeaux–Sète und wird im Regionalverkehr mit TER-Zügen bedient.

SehenswürdigkeitenBearbeiten

  • Kirche Saint-Martin aus dem 12. Jahrhundert, Umbauten aus dem 16. Jahrhundert, Monument historique seit 1925
  • Kirche Saint-Albert

LiteraturBearbeiten

  • Le Patrimoine des Communes de la Gironde. Flohic Éditions, Band 2, Paris 2001, ISBN 2-84234-125-2, S. 1218.

WeblinksBearbeiten

Commons: Lamothe-Landerron – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien