Villandraut

französische Gemeinde

Vorlage:Infobox Gemeinde in Frankreich/Wartung/abweichendes Wappen in Wikidata

Villandraut
Vilandraud
Wappen von Villandraut
Villandraut (Frankreich)
Villandraut
Region Nouvelle-Aquitaine
Département (Nr.) Gironde (33)
Arrondissement Langon
Kanton Le Sud-Gironde
Gemeindeverband Sud Gironde
Koordinaten 44° 27′ N, 0° 22′ WKoordinaten: 44° 27′ N, 0° 22′ W
Höhe 20–54 m
Fläche 12,58 km²
Einwohner 1.089 (1. Januar 2018)
Bevölkerungsdichte 87 Einw./km²
Postleitzahl 33730
INSEE-Code
Website http://www.villandraut.fr/

Rathaus (Mairie) von Villandraut

Villandraut (okzitanisch: Vilandraud) ist eine französische Gemeinde mit 1.089 Einwohnern (Stand: 1. Januar 2018) im Département Gironde in der Region Nouvelle-Aquitaine; sie gehört zum Arrondissement Langon und zum Kanton Le Sud-Gironde. Die Einwohner werden Villandrautais genannt.

GeografieBearbeiten

Villandraut liegt etwa 55 Kilometer südsüdöstlich von Bordeaux am Fluss Ciron in den hier der Baillon einmündet. Umgeben wird Villandraut von den Nachbargemeinden Noaillan im Norden, Uzeste im Osten, Préchac im Süden, Saint-Léger-de-Balson im Westen und Südwesten sowie Balizac im Westen und Nordwesten.

BevölkerungsentwicklungBearbeiten

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2013
Einwohner 988 940 887 914 777 815 900 994
Quelle: Cassini und INSEE

SehenswürdigkeitenBearbeiten

  • Kirche Saint-Martin, 1850 bis 1860 erbaut
  • Burg Villandraut, seit 1886 Monument historique

PersönlichkeitenBearbeiten

  • Clemens V. (bürgerlich: Bertrand de Got, um 1264–1314), Papst
  • Robert Boulin (1920–1979), Politiker, u. a. Landwirtschaftsminister (1968/1969)

LiteraturBearbeiten

  • Le Patrimoine des Communes de la Gironde. Flohic Éditions, Band 2, Paris 2001, ISBN 2-84234-125-2, S. 1587–1595.

WeblinksBearbeiten

Commons: Villandraut – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien