Hauptmenü öffnen

Sauveterre-de-Guyenne

französische Gemeinde

GeschichteBearbeiten

Die Bastide, aus der Sauveterre-de-Guyenne hervorging, ist auf das Jahr 1281 datiert.

Die Ortschaft gehörte vom 17. Februar 1800 bis zum 10. September 1926 zum Arrondissement de La Réole, danach zum Arrondissement Langon. 1965 wurden die ehemaligen Gemeinden Le Puch, Saint-Léger-de-Vignague und Saint-Romain-de-Vignague eingemeindet.[1]

BevölkerungsentwicklungBearbeiten

1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006
1676 1681 1557 1644 1715 1792 1754

Wirtschaft und InfrastrukturBearbeiten

Sauveterre-de-Guyenne befindet sich an der Route nationale 670, einer Nationalstraße.

Der Ort ist am Weinbaugebiet Entre-deux-Mers beteiligt und hat ein eigenes Fremdenverkehrsamt.

SehenswürdigkeitenBearbeiten

Siehe auch: Liste der Monuments historiques in Sauveterre-de-Guyenne

PartnergemeindenBearbeiten

LiteraturBearbeiten

  • Le Patrimoine des Communes de la Gironde. Flohic Éditions, Band 2, Paris 2001, ISBN 2-84234-125-2, S. 1494–1499.

WeblinksBearbeiten

  Commons: Sauveterre-de-Guyenne – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Sauveterre-de-Guyenne - notice communal. In: Cassini.ehess.fr. Abgerufen am 19. August 2010 (französisch).
  2. Sauveterre-de-Guyenne. In: Base Mérimée. Ministère de la culture, abgerufen am 19. August 2010 (französisch).