Hauptmenü öffnen

Eppe-Sauvage ist eine Gemeinde im Norden Frankreichs. Sie gehört zur Region Hauts-de-France, zum Département Nord, zum Arrondissement Avesnes-sur-Helpe und zum Kanton Fourmies. Die Bewohner nennen sich Eppois oder Eppoises.

Eppe-Sauvage
Wappen von Eppe-Sauvage
Eppe-Sauvage (Frankreich)
Eppe-Sauvage
Region Hauts-de-France
Département Nord
Arrondissement Avesnes-sur-Helpe
Kanton Fourmies
Gemeindeverband Sud Avesnois
Koordinaten 50° 7′ N, 4° 11′ OKoordinaten: 50° 7′ N, 4° 11′ O
Höhe 172–257 m
Fläche 16,67 km2
Einwohner 275 (1. Januar 2016)
Bevölkerungsdichte 16 Einw./km2
Postleitzahl 59132
INSEE-Code

Mairie Eppe-Sauvage

GeografieBearbeiten

Die Helpe Majeure fließt durch die Gemeindegemarkung und im Stausee Lac du Val Joly ins westlich gelegene Willies. Die weiteren Nachbargemeinden in Frankreich sind Felleries im Nordwesten, Moustier-en-Fagne im Südosten und Trélon im Süden. Eppe-Sauvage grenzt im Norden und im Osten an Belgien.

BevölkerungsentwicklungBearbeiten

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2008 2013
Einwohner 363 335 264 231 245 218 254 269

SehenswürdigkeitenBearbeiten

Siehe auch: Liste der Monuments historiques in Eppe-Sauvage

LiteraturBearbeiten

  • Le Patrimoine des Communes du Nord. Flohic Editions, Band 2, Paris 2001, ISBN 2-84234-119-8, S. 1610–1612.

WeblinksBearbeiten

  Commons: Eppe-Sauvage – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien