Deutsche Fußball-Amateurmeisterschaft 1956

Deutscher Fußball-Amateurmeister 1956 wurde die Spvgg. 03 Neu-Isenburg. Im Finale in Berlin siegte sie am 24. Juni 1956 mit 3:2 gegen den VfB Speldorf.

Deutsche Fußball-Amateurmeisterschaft 1956
Logo der SpVgg 03 Neu-Isenburg
Meister Spvgg. 03 Neu-Isenburg
Deutsche Fußball-Amateurmeisterschaft 1955

Teilnehmende Mannschaften Bearbeiten

Es nahmen die Amateurmeister der fünf Regionalverbände teil:

Mannschaft Regionalverband
BFC Südring Berlin
Eintracht Braunschweig Amateure Nord
SV Niederlahnstein Rheinland-Pfalz
Spvgg. 03 Neu-Isenburg Süd
VfB Speldorf West

Ausscheidungsspiel Bearbeiten

Ergebnis
BFC Südring 2:1 SV Niederlahnstein

Halbfinale Bearbeiten

Ergebnis
BFC Südring 0:5 Spvgg. 03 Neu-Isenburg
VfB Speldorf 3:1 Eintracht Braunschweig Am.

Finale Bearbeiten

Spvgg. 03 Neu-Isenburg VfB Speldorf
 
Sonntag, 24. Juni 1956 in Berlin (Olympiastadion Berlin)
Ergebnis: 3:2 (1:1)
Zuschauer: Anfangs 10.000 bis zum Ende 45.000
(anschließend fand das Endspiel der Vertragsspieler statt)
Schiedsrichter: Alois Pennig (Ruchheim)
 


Willi Wehner – Bilz, Karlheinz Kundermann, Erwin Tilke, Norbert Fuchs, Helmut Stamer, Herbert Krapf, Schmitt, Heinz Herdt, Walter Müller, Friedel Kabatzki
Cheftrainer: Erwin Schädler
Helmut Hirnstein – Heinz Riepe, Hans Otto Bösebeck, Ernst Stroß, Georg Hanselmann, Horst Riemenschneider, Walter Krogel, Heinz Brands, Kurt Zimmermann, Walter Reichert, Theo Klöckner
Cheftrainer: Kurt Biesenkamp

1:1 Müller (24.)
2:1 Schmitt (58.)

3:2 Stamer (75.)
0:1 Zimmermann (8.)


2:2 Klöckner (67.)

Weblinks Bearbeiten