Deutsche Fußball-Amateurmeisterschaft 1988

Deutsche Fußball-Amateurmeisterschaft 1988
Meister Eintracht Trier
Deutsche Fußball-Amateurmeisterschaft 1987

Deutscher Fußball-Amateurmeister 1988 wurde Eintracht Trier. Im Finale im Oldenburger Stadion Donnerschwee siegten sie am 19. Juni 1988 mit 5:4 im Elfmeterschießen gegen den VfB Oldenburg, nachdem es nach Ende der Verlängerung 0:0 gestanden hatte.

Teilnehmende MannschaftenBearbeiten

Die Meister der acht Oberliga-Staffeln sowie der Zweite der Oberliga Nord aus der Saison 1987/88, spielten in einer Aufstiegsrunde die vier Aufsteiger für die 2. Bundesliga aus. Sieben Vizemeister und der Dritte der Oberliga Nord nahmen am Wettbewerb um die deutsche Amateurmeisterschaft teil.

Mannschaften Ligen Saison 1987/88
  VfB Oldenburg Oberliga Nord
  Tennis Borussia Berlin Oberliga Berlin
  Westfalia Herne Oberliga Westfalen
  Schwarz-Weiß Essen Oberliga Nordrhein
  KSV Hessen Kassel Oberliga Hessen
  Eintracht Trier Oberliga Südwest
Freiburger FC Oberliga Baden-Württemberg
  TSV Vestenbergsgreuth Bayernliga

1. RundeBearbeiten

Gesamt Hinspiel Rückspiel
Eintracht Trier 4:2  Freiburger FC 1:2 3:0
KSV Hessen Kassel 5:3  Schwarz-Weiß Essen 3:2 2:1
VfB Oldenburg 6:3  Tennis Borussia Berlin 3:2 3:1
Westfalia Herne 2:4  TSV Vestenbergsgreuth 0:1 2:3

HalbfinaleBearbeiten

Gesamt Hinspiel Rückspiel
VfB Oldenburg 8:5  TSV Vestenbergsgreuth 2:3 6:2
KSV Hessen Kassel 2:2
(4:5 i. E.)
 Eintracht Trier 2:1 0:1 n. V.

FinaleBearbeiten

Eintracht Trier VfB Oldenburg
 
Sonntag, 19. Juni 1988 um 15:00 Uhr in Oldenburg (Stadion Donnerschwee)
Ergebnis: 0:0 n. V., 5:4 i. E.
Zuschauer: 7.000
Schiedsrichter: Hans-Joachim Osmers (Bremen)
 


Jürgen Roth-LebenstedtRainer Brinsa, Elmar Klodt, Patrick Schmidt (101. Alfons Jochem), Ludwig Dahler, Dieter Hahn, Rudi Thömmes, Wolfram Schanda, Michael Pfahler, Christoph Mees, Karl Dubois (70. Müller)
Trainer: Rainer Brinsa
Fred KrögerRainer Bartels, Dirk Lellek, Krzysztof Zajac, Bernd Heemsoth, Frank Klobke (80. Frank Bohne), Manfred Schulte, Edgar Zoller, Wladislaw Hanke, Jerzy Hawrylewicz (70. Thomas Schlumberger), Ralf Voigt
Trainer: Hans-Dieter Schmidt
  Dahler   Zoller, Bartels, Schulte
Elfmeterschießen: Torhüter Roth zum 5:4 Elfmeterschießen: Insg. (mind.) vier Fehlschüsse (Kröger 2× gehalten, Lellek, Zajac jeweils über das Tor)

LiteraturBearbeiten

Kicker-Sportmagazin: Jahrgang 1988, Olympia-Verlag GmbH, ISSN 0023-1290