Hauptmenü öffnen

UnternehmensgeschichteBearbeiten

Das Unternehmen hatte seinen Sitz in Duarte in Kalifornien.[1][2] 1985 stellte es Automobile und Kit Cars her.[1][2][3][4] Der Markenname lautete Classic Illusions.[1][2]

FahrzeugeBearbeiten

Der CI 500 K war die Nachbildung des Mercedes-Benz 500 K aus den 1930er Jahren.[1] Der Motor stammte von Ford.[2] Die offene Karosserie bestand aus Kunststoff.[1]

Ein anderes Modell war dem Corvette C1 von 1954 nachempfunden.[1][2] Ein Motor von General Motors trieb die Fahrzeuge an.[2]

LiteraturBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. a b c d e f g Harald H. Linz, Halwart Schrader: Die Internationale Automobil-Enzyklopädie. United Soft Media Verlag, München 2008, ISBN 978-3-8032-9876-8, Kapitel Classic Illusions; CI.
  2. a b c d e f g George Nick Georgano (Chefredakteur): The Beaulieu Encyclopedia of the Automobile. Fitzroy Dearborn Publishers, Chicago 2001, ISBN 1-57958-293-1, S. 310. (englisch)
  3. d’Auto (niederländisch, abgerufen am 4. März 2017)
  4. Allcarindex (englisch, abgerufen am 4. März 2017)