Bill Badsey Racing U.S.A.

Bill Badsey Racing U.S.A., Inc. war ein Kraftfahrzeughersteller aus den USA.[1]

Bill Badsey Racing U.S.A., Inc.

Logo
Rechtsform Incorporated
Gründung 1982
Auflösung 21. Jahrhundert
Sitz Ventura, Kalifornien, USA
Leitung William John Badsey
Branche Kraftfahrzeuge

BeschreibungBearbeiten

Der Südafrikaner William John Badsey (* 7. Januar 1940; † 19. Februar 2001), kurz Bill Badsey genannt, hatte ab 1981 in Südafrika in seinem gleichnamigen Unternehmen Bill Badsey dreirädrige Automobile hergestellt. 1983 endete dort die Produktion. Bereits am 8. September 1982 gründete er in Ventura im US-Staat Kalifornien Bill Badsey Racing U.S.A., Inc.[2][3][4] Hier setzte er die Produktion fort. Der Markenname lautete weiterhin Badsey. Die Produktion lief bis 1999.[5] Ab den 1980er Jahren stellte das Unternehmen außerdem Elektro-Scooter als Produktschiene EMX her.[6]

Das Unternehmen gab als letzten Standort Rosemead in Kalifornien an. Es ist nicht bekannt, wann das Unternehmen aufgelöst wurde. Die letzte archivierte Version der Internetseite stammt aus 2014.

AutomobileBearbeiten

Den Badsey Bullet fertigte Badsey ab 1981 zunächst in Südafrika und ab 1983 in den USA. Dies war ein Dreirad mit hinterem Einzelrad. 1983[7] oder etwa 1998[8] wurde dieses Modell eingestellt. Hiervon entstanden acht Fahrzeuge[7][8] The Unique Vehicle & Accessory Company aus England bot das Modell ab 1982 als Bausatz und als Komplettfahrzeug in England an, verkaufte aber nichts.[8]

Der Badsey Fun Machine war ähnlich konzipiert. Er stand von 1984 bis in die 1990er Jahre im Sortiment und fand wenige Käufer.[8]

LiteraturBearbeiten

  • George Nick Georgano (Chefredakteur): The Beaulieu Encyclopedia of the Automobile. Volume 1: A–F. Fitzroy Dearborn Publishers, Chicago 2001, ISBN 1-57958-293-1, S. 126. (englisch)
  • Chris Rees: Three Wheelers A–Z. The definitive encyclopaedia of three-wheeled vehicles from 1940 to date. Quiller Print, Croydon 2013, ISBN 978-0-9926651-0-4, S. 31. (englisch)
  • Elvis Payne: The A–Z of Three-Wheelers. A definitive reference guide. Nostalgia Road, Manchester 2013, ISBN 9781908-347169, S. 27–28. (englisch)

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. George Nick Georgano (Chefredakteur): The Beaulieu Encyclopedia of the Automobile. Fitzroy Dearborn Publishers, Chicago 2001, ISBN 1-57958-293-1, S. 126. (englisch)
  2. www.californiacompanieslist.com (englisch, abgerufen am 12. Juni 2016)
  3. www.perfectleads.com (englisch, abgerufen am 12. Juni 2016)
  4. www.ishcc.com (englisch, abgerufen am 12. Juni 2016)
  5. Allcarindex (englisch, abgerufen am 12. Juni 2016)
  6. Badsey Electric Scooters. sd-electric-scooters.com, abgerufen am 13. Mai 2019.
  7. a b Elvis Payne: The A–Z of Three-Wheelers. A definitive reference guide. Nostalgia Road, Manchester 2013, ISBN 9781908-347169, S. 27–28. (englisch)
  8. a b c d Chris Rees: Three Wheelers A–Z. The definitive encyclopaedia of three-wheeled vehicles from 1940 to date. Quiller Print, Croydon 2013, ISBN 978-0-9926651-0-4, S. 31. (englisch)