Hauptmenü öffnen
Omna-Auto Inc.
Rechtsform Inc.
Gründung 1970er Jahre
Auflösung 1977
Sitz Seattle, Washington, USA
Leitung
  • Alan Gerard
  • Alan Gerard Jr.
  • Klee Gerard
Branche Automobile

Omna-Auto Inc. war ein US-amerikanischer Hersteller von Automobilen.[1][2]

UnternehmensgeschichteBearbeiten

Alan Gerard gründete in den 1970er Jahren zusammen mit seinen Söhnen Alan Jr. und Klee das Unternehmen in Seattle im Bundesstaat Washington.[3] Sie begannen mit der Produktion von Automobilen und Kit Cars. Der Markenname lautete Omna,[1][4] evtl. mit dem Zusatz Auto[2][5]. 1977 endete die Produktion.[4] Gerard gründete daraufhin Gerard Coach.[4]

Andere Quellen geben den Produktionszeitraum mit 1970 bis etwa 1985[1] oder mit etwa 1980 bis 1985[2][5] an, aber zu der Zeit gab es schon Gerad Coach.

FahrzeugeBearbeiten

Im Angebot standen preisgünstige Bausatzfahrzeuge auf Fahrgestellen vom VW Käfer. Der Rumbleseat Roadster ähnelte einem Renault der 1910er Jahre. Die Karosserie bestand aus Fiberglas.[2] Das Fahrzeug blieb ein Einzelstück.[3]

Der Oldbug war ein Nutzfahrzeug im Stil der 1900er Jahre. Das Fahrerhaus war seitlich offen.[2] Hiervon entstanden etwa fünf bis zehn Exemplare.[3]

Der Bugbox hatte einen Kastenaufbau hinter der B-Säule, während die Front vom VW Käfer unverändert blieb.[2] Das Modell fand zehn Käufer.[3]

Der Flatbed war ein VW Käfer mit Pritsche.[2] Mit 400 verkauften Exemplaren war dies das erfolgreichste Modell.[3]

LiteraturBearbeiten

  • Harald H. Linz, Halwart Schrader: Die Internationale Automobil-Enzyklopädie. United Soft Media Verlag, München 2008, ISBN 978-3-8032-9876-8, Kapitel Omna; Oldbug.
  • George Nick Georgano (Chefredakteur): The Beaulieu Encyclopedia of the Automobile. Volume 2: G–O. Fitzroy Dearborn Publishers, Chicago 2001, ISBN 1-57958-293-1, S. 1148. (englisch)

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. a b c Harald H. Linz, Halwart Schrader: Die Internationale Automobil-Enzyklopädie. United Soft Media Verlag, München 2008, ISBN 978-3-8032-9876-8, Kapitel Omna; Oldbug.
  2. a b c d e f g George Nick Georgano (Chefredakteur): The Beaulieu Encyclopedia of the Automobile. Fitzroy Dearborn Publishers, Chicago 2001, ISBN 1-57958-293-1, S. 1148. (englisch)
  3. a b c d e Harold Pace: SS Jaguar XK Vintage – Kit Carchives Auf Hot Rod vom 1. Mai 2004. (englisch, abgerufen am 18. Februar 2017)
  4. a b c d’Auto (niederländisch, abgerufen am 18. Februar 2017)
  5. a b Allcarindex (englisch, abgerufen am 18. Februar 2017)