Handcraft Motorcar Company

Handcraft Motorcar Company war ein US-amerikanischer Hersteller von Automobilen.[1]

Handcraft Motorcar Company
Rechtsform Company
Gründung 1982
Auflösung 2005
Sitz Bradenton, Florida, USA
Leitung Orville A. Feikema
Branche Automobile

UnternehmensgeschichteBearbeiten

Orville A. Feikema gründete das Unternehmen am 27. April 1982 in Bradenton in Florida.[2] 1986 begann die Produktion von Automobilen und Kit Cars.[1][3][4] Der Markenname lautete Handcraft.[1] 1997 endete die Produktion.[1][3][4] Am 16. September 2005 wurde die letzte Handlung registriert.[5]

FahrzeugeBearbeiten

Der Cormorant war ein Fahrzeug im Stil der 1930er Jahre. Ein Fahrgestell von Cadillac bildete die Basis.[1]

Der Continental Royale war länger. Er basierte auf einem Fahrgestell mit 3959 mm Radstand. Der Motor kam von Lincoln. Dieses Modell war nur als Komplettfahrzeug lieferbar.[1]

Der GT 2+2 basierte auf dem Pontiac Firebird und ähnelte einem Ferrari Testarossa.[1]

LiteraturBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. a b c d e f g George Nick Georgano (Chefredakteur): The Beaulieu Encyclopedia of the Automobile. Fitzroy Dearborn Publishers, Chicago 2001, ISBN 1-57958-293-1, S. 666. (englisch)
  2. opencorporates (englisch, abgerufen am 12. März 2017)
  3. a b d’Auto (niederländisch, abgerufen am 12. März 2017)
  4. a b Allcarindex (englisch, abgerufen am 12. März 2017)
  5. Intercreditreport (englisch, abgerufen am 12. März 2017)