Hauptmenü öffnen

UnternehmensgeschichteBearbeiten

Das Unternehmen wurde am 26. März 1971 in Project City (Shasta Lake) in Kalifornien gegründet.[3][4] Andere Quellen nennen Costa Mesa[1][5] und Redding[2][6], beides ebenfalls in Kalifornien. 1975[1], 1980[7][8] oder etwa 1982[2] begann die Produktion von Automobilen und Kit Cars. Der Markenname lautete Wil-Mac.[1][2] 1985[7][8] oder 1986[1] endete die Produktion. Am 10. März 1986 wurde das Unternehmen aufgelöst.[4]

FahrzeugeBearbeiten

Zunächst stand ein Trike im Angebot.[1][5] Der Vierzylinder-Boxermotor sowie weitere Teile stammten vom VW Käfer.[1] Dieses Modell wurde auch in Deutschland angeboten.[1]

1981 folgte der Scamp.[1] Er ähnelte einem Willys MB und hatte ebenfalls viele Teile vom VW Käfer.[1][2][6] Die offene Karosserie bestand aus Stahl.[1] Hadley Engineering bot ein ähnliches Fahrzeug an.[2]

LiteraturBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. a b c d e f g h i j k Harald H. Linz, Halwart Schrader: Die Internationale Automobil-Enzyklopädie. United Soft Media Verlag, München 2008, ISBN 978-3-8032-9876-8, Kapitel Wil-Mac.
  2. a b c d e f George Nick Georgano (Chefredakteur): The Beaulieu Encyclopedia of the Automobile. Fitzroy Dearborn Publishers, Chicago 2001, ISBN 1-57958-293-1, S. 1751. (englisch)
  3. opencorporates (englisch, abgerufen am 26. März 2017)
  4. a b www.ca-registry.com (englisch, abgerufen am 26. März 2017)
  5. a b Anzeige des Unternehmens für das Trike (englisch, abgerufen am 26. März 2017)
  6. a b Anzeige des Unternehmens für den Scamp (englisch, abgerufen am 26. März 2017)
  7. a b d’Auto (niederländisch, abgerufen am 26. März 2017)
  8. a b Allcarindex (englisch, abgerufen am 26. März 2017)