Liste griechischer Wortstämme in deutschen Fremdwörtern

Wikimedia-Liste
(Weitergeleitet von -kratie)

Griechische Wortstämme sind im Deutschen überwiegend in Fachausdrücken zu finden, die entweder direkt dem Griechischen entstammen oder Neubildungen sind. Von einer begrenzten Anzahl dieser Wortstämme wurden und werden zahlreiche wissenschaftliche Begriffe und sonstige Fremdwörter in den indogermanischen Sprachen abgeleitet. Sie sind zum Verständnis alltäglicher und wissenschaftlicher Fremdwörter und ihrer Etymologie hilfreich.

In der Tabelle sind solche Wortstämme aufgelistet. Zu Präfixen, Suffixen und Zahlwörtern gibt es separate Listen: griechische Präfixe, griechische Suffixe, griechische Zahlwörter.

Zur SchreibweiseBearbeiten

Viele der Fremdwörter wurden über das Lateinische vermittelt, deshalb entstammt die Schreibung oft lateinischen Transkriptionen griechischer Wörter. Dies gilt besonders für Endungen (griechisch -ον [-on] > lateinisch -um), Diphthonge (griechisch αι [ai] > lateinisch ae > deutsch ä) und den griechischen Buchstaben Kappa (griechisch κ > lateinisch c > deutsch positionsabhängig k oder z).

TabelleBearbeiten

Navigation: A – B – Ch – D – E – F – G – H – I – K – L – M – N – O – Pa – Ph – Pi – Ps – Pu – Rh – S – Ta – Th – To – U – X – Y – Z
α – β – γ – δ – ε – ζ – η – θ – ι – κ – λ – μ – ν – ξ – ο – π – ρ – σ – τ – υ – φ – χ – ψ – ω
(Spalte »Ursprung« vorsortieren)
Stamm Ursprung Bedeutung des Ursprungsworts Derivate (Beispiele) Etymologisch verwandte Wörter;
Anmerkungen
A α Zur Navigation
aer ἀήρ aēr Luft Aerodynamik, Aeronautik, aerob, anaerob aer (lat.), air (engl., franz.)
ästh (aesth, aisth) αἰσθάνεσθαι aisthánesthai;
αἰσθητικός aisthētikós;
αἴσθησις aísthēsis
wahrnehmen, empfinden, fühlen;
wahrnehmend, empfindend, zur Wahrnehmung/Empfindung fähig;
Wahrnehmung, Empfindung, Sinn, Sinneswerkzeug
ästhetisch, Ästhet, Ästhetizismus, Ästhetisierung, Anästhesie, Anästhetikum, Anästhesiologie, Synästhesie, Synästhet
ag,
eg,
agog,
agon
ἄγειν agein,
Impf.: ἦγον ēgon;
ἀγωγή agōgē;
ἀγών agōn
führen, leiten;
Aktion, Führung, Takt, Tempo;
Kampf, Anstrengung
Exegese, Strategie;
Agogik, Pädagogik, Synagoge;
Agonie, Antagonismus, Protagonist, Demagogie
agere, actio (lat.), agieren, aktiv, aktuell, Acker, Achse, Achsel (dt.)
agor,
egor,
agora
ἀγορεύειν agoreuein
Impf.: ἠγόρευον ēgoreuon;
ἀγορά agora
(öffentlich) sprechen;
Markt
Allegorie, Kategorie;
Agoraphobie
akro ἄκρος akros hoch Akrobat, Akropolis, Akronym, Akroterion
aku ἀκούειν akouein hören Akustik, akustisch cavere (lat.); wahrscheinlich verwandt, aber unsicher: hören, schauen (dt.)
alg ἄλγος algos Schmerz Algesie, Analgetikum, Myalgie, Neuralgie, Nostalgie nicht verwandt: Alge (Pflanze)
allo ἄλλος, ἄλλη, ἄλλο allos, allē, allo ein/-e andere/-r/-s Allochthon, Allopathie, Allophon, Allosaurus, Allosterie alius, alter (lat.), andere/-r/-s (dt.)
amph ἀμφί amphi;
ἄμφω amphō
um … herum, beidseitig;
beide
Amphitheater, Amphibium, Amphiphilie
Ampholyt, Amphore, amphoter
ambo (lat.), um, Ampel (dt.)
andro, ander ἀνήρ anēr, Gen.: ἀνδρός andros Mann Alexander, Leander
androgen, androgyn, Android, Androzentrismus
angi(o) ἀγγεῖον angeion Gefäß Angiektasie, Angiografie, Angiologie, Angiom, Angioplastie, Angiospermen nicht verwandt: Angina
anthem, antho ἄνθεμον anthemon, ἄνθος anthos Blume Chrysantheme, Exanthem, Anthologie („Blütenlese“), Anthozoa, Anthocyane
anthrop ἄνθρωπος anthrōpos Mensch Anthropologie, Anthropomorphismus, Anthroposophie, Misanthrop, Philanthrop, Anthropometrie
arch(i),
archäo
ἀρχή archē,
ἀρχι- archi-;
ἀρχαῖος archaios
Anfang, Herrschaft (vergl. Archē),
führend, leitend, oberster, Ober-, Haupt-;
von Anbeginn, alt, ursprünglich
Archaismus, Archetyp, Menarche, Konfixe -archat und -archie(LdH) (z. B. Matriarchat, Patriarchat, Monarchie, Oligarchie),
Archipel, Architekt;
archaisch, Archaismus, Archäologie, Archäopteryx
Erz- (dt. Lehnbildung), Archiv, Arzt (aus ἀρχίατρος archiatros „Oberarzt“);
nicht verwandt: Arche
arithm(o) ἀριθμός arithmos Zahl Arithmetik, Arithmomantie, Logarithmus, Arithmasthenie
arkt ἄρκτος arktos;
ἄρκτουρος arktouros
Norden, Bär/-in;
Bärenhüter (Sternbild Bootes)
Arktis, Antarktis;
Arktur (Stern im Bärenhüter)
ästhes, ästhet αἴσθησις aisthēsis Wahrnehmung Ästhetik, Anästhesie, Synästhesie
aster, astr(o) ἀστήρ astēr,
ἄστρον astron
Stern Aster, Asterisk, astral, Astronomie, Astronaut, Asteroid astrum, stella (lat.), astre (franz.), Stern (dt.)
athl,
athlet
ἆθλος athlos;
ἀθλητής athlētēs
Wettkampf;
Wettkämpfer
Biathlon, Triathlon, Heptathlon;
Athlet, Leichtathletik
decathlon (engl.)
atmo ἀτμός atmos Dampf, Dunst Atmosphäre
aut(o) αὐτός autos selbst (Personalpronomen in prädikativer Stellung) autark, Auto(mobil), Autobiografie, Autodidakt, autogen, Autogramm, Automat, Autopsie, Autismus
B β Zur Navigation
ball,
bol,
bel,
blem
βάλλειν ballein,
βαλλίζειν ballizein;
βολεῖν bollein;
βέλος belos;
βλῆμα blēma
stellen, setzen;
tanzen, springen;
werfen;
Wurfgeschoss;
Wurf
Balliste, Ballistik, Ballismus;
(Tanz-)Ball, Ballett, Ballade;
Anabolika, Bolometer, Embolie, Symbol, Parabel (von griech. παραβολή parabolē über lat. parabola);
Belemnit;
Emblem, Problem
Balearen, Teufel; parabola ist über diverse romanische Sprachen auch die Quelle von Palaver, Parole, parlieren, Parlament; nicht verwandt: Ball als Spielzeug oder Sportgerät
bar, bary βαρύς barys schwer Bar (als physikalische Einheit), Bariton, Barometer, Baryonen, Barysphäre, Baryzentrum, Barium, Baryt
bas, bat, bet βαίνειν bainein,
Verb.-adj.: βατός batos;
βάσις basis
gehen, schreiten, besteigen,
gangbar, besteigbar;
Schritt, Sockel, Grundlage
Akrobat, adiabatisch, Diabetes;
Basis, Base, Basidie, Basaliom
venire (lat.), kommen (dt.); base (engl., franz.), bas/basse (franz.), Bass (dt., in der Akustik, als Instrument und als Stimmlage)
basil βασιλεύς basileus, βασιλικός basilikos König, königlich Basilika, Basilisk, Basilikum, Basilosaurus Basil (arab., engl.), Василий Wassili (russ.)
biblio βιβλίον biblion, dieses von Βύβλος Byblos Buch; ursprüngl. phönizische Stadt Byblos, aus der Papyrus importiert wurde. Bibel, Bibliografie, Bibliophilie, Bibliothek, Biblizismus
bio βίος bios Leben Biografie, Biologie, Biometrie, Bionik, Biorhythmus, Biosphäre, Biotop, Symbiose, Antibiotikum, Endobiont vivere (lat.); quick (engl.); Quecksilber, erquicken (dt.)
brady βραδύς bradys langsam Bradykardie, Bradysaurus, Bradypus
bou, bu βοῦς bous Rind, Ochse Buiatrik, Bukolik, Bukranion, Bulimie, Buphthalmus, Bustrophedon bos (lat.); dt. Butter (geht auf griech. βούτυρον boutyron „Kuhquark“ zurück)
Ch χ Zur Navigation
cheir, chir χείρ cheir Hand Chirurgie, Chiropraktik, chiral
chem,
chym (auch chyl)
χεῖν chein;
χημεία chēmeia, χυμεία chymeia;
χυμός chymos, χυλός chylos
schütten;
(Metall-)Gießkunst;
Saft
Alchemie, Chemie (bis ins 17. Jahrh.: Chymie, chymisch);
Parenchym
chlor, chloro χλωρός chlōros grün, hellgrün Chlor, Chloroform, Chlorophyll, Chloroplast
chor χορός choros Tanzplatz Chor, Choral, Choreographie
chor χώρα chōra Land, Erde Chore, Chorologie
chrom, chromat χρῶμα chrōma, Gen.: χρώματος chrōmatos Farbe Chrom, Chromosom, Trichromat, monochrom/polychrom, Konfix -chromie
chron χρόνος chronos;
χρονικός chronikos
Zeit
zeitlich
Chronologie, Chronometer, Anachronismus, synchron;
Chronik, Chronist, chronisch
chym → chem χυμ- chym-
D δ Zur Navigation
daktylo δάκτυλος daktylos Finger Daktylologie, Daktyloskopie, Daktylus, Polydaktylie evtl. verwandt mit digitus (lat.)
dem(o) δῆμος dēmos Volk, Stadtbezirk Demagogie, Demokratie, Demoskopie, Demosthenes, Epidemie, Pandemie, endemisch
dendr(o) δένδρον dendron Baum Dendrit, Dendrochronologie, Dendrologie, Dendrometrie, Rhododendron tree (engl.); treu, Teer (dt.)
derm(a), dermato δέρμα derma, Gen.: δέρματος dermatos Haut Dermatologie, Dermatom, Epidermis
disko δίσκος diskos Scheibe, Diskos Diskografie, Diskothek, Diskus, Disco (Musikrichtung) discus (lat.), davon dt. Tisch (Lehnwort), engl. desk
dok,
dog,
dox
δοκεῖν dokein;
δόγμα dogma;
δόξα doxa
meinen, scheinen;
Meinung;
Meinung, Ruf, Ruhm
Doketismus, Dokimastik;
Dogma, Dogmatik;
Doxa, Doxologie, paradox, orthodox, Paradoxon
docere, doctor (lat.)
dor, dos, dot διδόναι didonai;
δῶρον dōron, δόσις dosis
geben;
Gabe, Geschenk
Dorothea, Theodor, Antidoron;
Dosis, Anekdote, Antidot, Dotation
dare, donare (lat.); donor (engl.)
dram(at),
drast
δρᾶν drān;
δρᾶμα drama, Gen.: δράματος dramatos;
δραστικός drastikos
handeln;
Handlung;
tatkräftig
Drama, Dramatik, Dramaturgie, Melodram;
Drastika, drastisch
drom δρόμος dromos Lauf, Weg Dromedar, Loxodrome, Konfix -drom (z. B. Hippodrom, Motodrom, Palindrom, Syndrom, Velodrom) trottoir (franz.), Tritt (dt.)
dyn δύναμις dynamis;
δύναμαι dynamai
Macht, Kraft;
können
dyn, Dynamik, Dynamit, Dynamo, Dynamophon, Dynastie, Adynaton
dys δυσ- dys- schlecht, miss- Dysenterie, Dysfunktion, Dyskalkulie, Dyslexie, Dyskeratose, Dyspnoe, Dystektikum, Dystokie, Dystopie dis- (lat.)
E ε Zur Navigation
Ē η Zur Navigation
eg → ag ἠγ- ēg-
egor → agor ἠγορ- ēgor-
eid → id εἶδ- eid-
ekto ἐκτός ektos außen Ektoderm, Ektoparasit, Ektoplasma ex (lat.)
elektr(o) ἤλεκτρον ēlektron Bernstein Elektron, Elektrizität, Elektroenzephalogramm, Dielektrikum
endo,
ento
ἔνδον endon;
ἐντός entos
innen Endokard, Endokarp, Endoskop, endogen, endokrin, endotherm;
Entoderm, Entosark
intus (lat.), innen (dt.)
eor ἀείρειν aeirein (ion./episch, att. αἴρειν airein), davon abgel.: αἰωρεῖσθαι aiōreisthai;
μετέωρος meteōros
heben, anheben, aufheben,
schweben;
in der Höhe schwebend
Meteor, Meteorit, Meteorologie
ep(i) ἐπί epi örtlich: auf, bei; zeitlich: darauf, danach Epidemie, Epidermis, Epigramm, Epilepsie Epimorphismus, Epiphanie, Epiphyt, Episode, Epithel, Epizentrum ad (lat.); nicht verwandt: Epilation, epilieren
erg(o),
org,
urg
ἔργον ergon;
ὄργανον organon;
-ουργική (τέχνη) -ourgikē (technē)
Arbeit, Werk;
Werkzeug, Instrument;
„-werkskunst“
Ergonomie, Ergotherapie, Konfix -ergie (z. B. Energie, Synergie), Georg;
Organ, Organismus;
Chirurg, Demiurg, Lithurgik, Liturgie, Dramaturgie
ergum (lat.), Werk, Orgel (dt.)
ero(t) ἔρως erōs, Gen.: ἔρωτος erōtos Eros, Liebe, Sex erogen, Erotomane, Erotik
erythro ἐρυθρός erythros rot Eritrea, Erythrozyten, Erythrin, Erythropoetin, Erythrophobie, Erythromycin, Erythrosin (E 127)
eu, ev εὖ eu wohl, gut, richtig, leicht Euphemismus, Euphonie, Euphorie, Euphrosyne, Eurythmie, Eutektikum, Euthanasie, Eutrophie, Evangelium antike Aussprache „e-u“, nicht „oi“, heutige griech. Aussprache ew- oder ef-
exo ἔξω exō außerhalb Exoskelett, exotisch, exogen, exotherm ex (lat.)
F Zur Navigation
Ph
G γ Zur Navigation
gastro γαστήρ gastēr, Gen.: γαστρός gastros Magen Gastroskopie, Gastritis, Gastronomie, Gastroenterologie
gen,
genea,
genes, genet,
gon
γένος genos;
γενεά genea;
γένεσις genesis;
γίγνεσθαι gignesthai;
γόνος gonos
Geschlecht;
Sippe;
Entstehung;
entstehen;
Nachkommenschaft
Gen, Genotyp, Genozid;
Genealogie;
Genesis, Konfix -gen (z. B. homogen, Halogen), Konfix -genese (z. B. Ontogenese, Phylogenese), Genetik;
Gonade, Epigone, Konfix -gonie (z. B. Heterogonie, Theogonie)
gignere, genus (lat.)
geo, gai (latinisiert gä) γῆ , γαῖα gaia, γεω- geō- Erde, Gaia Geodäsie, Geologie, Geographie, Geomantik, Geomorphologie, Apogäum/Perigäum γῆ war in der Antike lange Zeit eine seltene Nebenform.
ger, geront γέρων gerōn, Gen.: γέροντος gerontos;
γέρασ geras
Greis, alter Mann;
alt, von hohem Alter
Gerontokratie, Gerontologie, Gerontopsychiatrie;
Geriatrie
glauk γλαυκός glaukos hell, leuchtend, glänzend; graublau Glaukom, Glaukonit
glott, gloss γλῶττα glōtta (att.),

γλῶσσα glōssa (äol./dor.)

Zunge, Sprache Glottisschlag, polyglott, Glosse, Glossar, Diglossie, Isoglosse
gluco, glyko, glyz γλυκύς glykys süß Glucose, Glycol, Glycerin dulcis (lat.)
gnos,
gnom,
gnot
γνῶσις gnōsis;
γνώμη gnōmē;
γνωτός gnōtos
Erkenntnis, Wissen;
Erkenntnis, Meinung;
erkennbar
Gnoseologie, Anosognosie, Diagnose, Gnosis, Prognose, Agnostik;
Gnome, Gnomon, Physiognomie
(g)noscere, ignorare, nobilis (lat.), können, Kunst, kund, kühn, ignorieren, nobel, Nobilität (dt.)
gon γόνυ gony;
γωνία gōnia
Knie;
Ecke, Winkel
Gonarthrose, Gonitis;
Gon, Goniometer, Trigonometrie, Diagonale,
Konfix -gon (dt. „-eck“): Hexagon, Pentagon, Polygon
genu (lat.), Knie (dt.)
graph, graf;
gramm
γράφειν graphein;
γράμμα gramma;
γραμμή grammē
schreiben;
Geschriebenes;
Linie, Strich
Graph, Graphem, Graphit, Graphologie, Konfix -grafie/-graphie;
Gramm, Grammatik, Epigramm, Programm, Telegramm;
Pentagramm
Griffel, kerben (dt.), gratin (franz.)
gyn, gynäko γυνή gynē, Gen.: γυναικός gynaikos Frau Gynäkologie, Gynoid, Gynozentrismus, androgyn, Misogynie, Polygynie queen (engl.)
gyro γύρος gyros Kreis, Kreisel, Drehung Gyrolith, Gyrometer, Gyros, Gyroskop giro (ital.), davon dt. Girokonto
H Zur Navigation
halo ἅλς hals, Gen.: ἁλός halos Salz Halobakterien, halochrom, Halogen, Halokline, halophil, Halophyt sal (lat.), salt (engl.), Salz (dt.); nicht verwandt: Halo
häm, hämato, im Wortinnern: äm αἷμα haima, Gen.: αἵματος haimatos Blut Häm/Hämoglobin, Hämophilie, Hämatologie, Hämatom, Anämie, Leukämie; Hämatit
här, im Wortinnern: är αἱρεῖν hairein;
αἵρεσις hairesis
nehmen;
Wahl
Häresie, Aphärese, Diärese, Synärese
hedr, (h)eder ἕδρα hedra Ort zum Sitzen, (Sitz)fläche Katheder, Kathedrale, Konfix -eder (z. B. Tetraeder, Dodekaeder, Rhomboeder) sedes, sedere (lat.), Sitz, sitzen, setzen (dt.)
heg ἡγεῑσθαι hēgeisthai führen, vorangehen Hegemonie
hel(io) ἥλιος hēlios Sonne Helium, Heliotrop, heliozentrisch, Aphel/Perihel sol (lat.), Sonne (dt.)
helix, heliko ἕλιξ helix, Gen.: ἕλικος helikos Windung, Gewinde, Spirale Helix, Helikopter, Helikotrema
hemi, mi ἡμι- hēmi- halb Hemisphäre, Hemiplegie, Migräne semi (lat.)
hetero ἕτερος, -α, -ον heteros, -a, on ein/-e andere/-r/-s, anders heterogen, Heterosexualität, Heteronomie
hippo, ipp ἵππος hippos,
äol.: ἴκκος ikkos
Pferd Hippeis, Hippodrom, Hippologie, Hippopotamus, Hippocampus, Philipp equus (lat.)
hod, od ὁδός hodos Weg Anode, Kathode, Diode, Triode, Dynode, Episode, Synode, Methode, Exodus, Hodometer ход chod (russ.)
hol ὅλος holos gesamt, ganz Holocaust, Hologramm, Holokratie, Katholizismus, Holismus
homo ὁμός homos ähnlich, gleich Homosexualität, homogen, Homomorphismus, Homonym, Homophon, Homograph, Homophobie Anomalie (dt.)
homöo, homoio ὁμοῖος, ὅμοιος homoios (beide) ähnlich, dasselbe, gleichmäßig Homöopathie, Homöomorphismus, Homoioteleuton similis (lat.), same (engl.), zusammen (dt.)
hydro, hyd, hydr (vor Vokalen) ὕδωρ hydōr, Gen.: ὕδατος hydatos Wasser Hydrant, Hydraulik, Hydrodynamik, Hydrologie, Hydrolyse, hydrophil, hydrophob, hydrothermal, Hydarthrose, Dehydrierung
hygro ὑγρός hygros feucht Hygroskopie, Hygrometer
hypno ὕπνος hypnos Schlaf Hypnose, Hypnotikum somnus, somnium (lat.)
I ι Zur Navigation
iatr, iater ἰατρός iatros Arzt Konfix -iatrie (z. B. Geriatrie, Pädiatrie, Psychiatrie), iatrogen, Iatrophysik
ichno ἴχνος ichnos Spur, Abdruck Ichnogramm, Ichnographie
ichthyo ἰχθύς ichthys Fisch Ichthyosaurus, Ichthyologie, Ichthyol, Ichthyophthiriose
id, eid ἰδεῖν idein;
damit verwandt: εἶδος eidos
wahrnehmen, erkennen, erscheinen (Inf. Aor. von ὁρῶ horō sehen);
Aussehen, Art, Gestalt
Idee, Ideal, Idealismus, Ideologie, Suffix -id („-gestaltig“, z. B. Android und Rhomboid; oder „-ähnlich, -artig“ wie z. B. in humanoid und unixoid)
Eidetik, Kaleidoskop
videre (lat.); wissen, weise (dt.); die Abtrennung als „-oid“ ist unpräzise: das o ist kein Teil des Suffixes, sondern ein Fugenlaut und damit ein eigenes Morphem, der Laut kann auch fehlen
idio ἴδιος idios eigen Idiopathie, Idiot, Idiotikon, Idiom, Idiosynkrasie
iso ἴσος isos gleich, dasselbe isotonisch, Isomerie, Isosterie, Isobare, isomorph, Isotropie, Isotop, Isohypse, Isoglosse
K κ Zur Navigation
kal, kall(i) καλός kalos, κάλλος kallos schön, Schönheit Kalligrafie, Kallipädie, Kaleidoskop
kän, zän καινός kainos neu, unbekannt, ungewöhnlich, fremd Känozoikum, -zän in Begriffen für Abteilungen des Känozoikums in der geologischen Serie (wie Holozän, Paläozän, Pleistozän)
kardio καρδία kardia Herz Kardiologie, Kardiogramm, Endokarditis, Myokard cor (lat.), Herz (dt.)
kata κατά kata von oben nach unten herab Katabolismus, Katalyse, Katastrophe, Katatonie
kin, kinet, kines κινεῖν kinein bewegen Kino, Kinetik, Kinematik, Kinesiologie, Konfix -kinese citus, citare (lat.)
klept κλέπτειν kleptein stehlen, entwenden Kleptogamie, Kleptographie, Kleptokratie, Kleptomanie, Kleptothermie
klin,
klis,
klima(t)
κλίνειν klinein;
κλίνη klinē;
κλίσις klisis;
κλῖμα klima
neigen;
Bett;
Neigung;
Neigung (der Erdachse)
Deklination, Monoklinale, monoklin, triklin, Thermokline;
Klinik;
Pathoklise;
Klima, Klimax, Klimakterium
Leiter (dt.)
kopro κόπρος kopros Dung, Kot Koprolalie, Koprolith, Koprophagie, Koprophilie, Kopropraxie, Koprostase, Koproskopie
kosmo κόσμος kosmos Ordnung, Weltall, Schmuck Kosmopolit, Kosmetik, Mikrokosmos
krat κράτος kratos Stärke, Macht, Herrschaft Konfix -kratie(LdH) (z. B. Aristokratie, Autokratie, Bürokratie, Demokratie)
kryo κρύος kryos Kälte, Frost Kryolith, Kryophysik, Kryotechnik, Kryotherapie Kristall (dt.)
kryp(to), kryph κρύπτειν kryptein verstecken, verbergen Krypta, Kryptologie, Kryptografie, Krypton, Apokryphen
kyklo, cyclo, zykl(o) κύκλος kyklos Kreis, Ring Cycloalkan, Cyclohexan, Cyclopentadien, Kykladen, Zyklame, Zyklometer, Zyklon, Zyklotron, Zyklop, Enzyklopädie cyclus (lat.), davon: Zyklus (dt.), cycle „Kreis“, bicycle „Fahrrad“ (engl.)
kyno, zyn κύων kyōn
Gen.: κυνός kynos
Hund Kynologie, Kynophobie, Zynismus
L λ Zur Navigation
leg,
lekt,
lex,
log,[1] logo
λέγειν legein;
διαλέγεσθαι dialegesthai;
λέξις lexis;
λόγος logos
lesen, rechnen, reden;
sich unterhalten;
Redeweise, Wort;
Wort, Rede, Rechnung,
Vernunft, Verhältnis
Legasthenie, Elegie;
Dialekt, Dialektik, Eklektizismus;
Lexem, Lexikon, Alexie;
Logopädie, Apologie, Logistik,
Logik, analog, Logo, Prolog, Epilog, Nekrolog, Dekalog, Konfix -logie
legere, eligere („auswählen“), legio, lex (lat.); lesen, Legende, Lektion, Lektor (dt.), Eleganz, Elite (beide dt. über franz.)
lepto, lept (vor Vokalen) λεπτός leptos leicht, fein, dünn, klein, gering leptosom, Lepton, Leptin levare (lat.), leicht, Lunge (dt.), leverage (engl.)
lipo, lip λίπος lipos Fett, Schmalz, Talg Lipid, Lipolyse, lipophil, lipophob, Lipoproteine, Liposom, Liposuktion
lith λίθος lithos Stein, Gestein Lithium, Lithografie, Lithurgik, Chrysolith, Monolith, Paläolithikum
lys, lyt λύειν lyein, λύσις lysis (auf)lösen, Auflösung Lysimeter, analytisch, Konfix -lyse (z. B. Analyse, Dialyse, Elektrolyse. Katalyse)
M μ Zur Navigation
makro μακρός makros groß, weit Makrobiotik, Makromolekül, Makrokosmos, Makroevolution, Makroökonomie
man, män μανία mania;
μαίνομαι mainomai
Raserei, Wahnsinn;
wüten, rasen
Manie, Kleptomanie, Konfix -manie;
Mänaden
mega, megalo μέγας, μεγάλη, μέγα mega, megalē, mega groß Megaphon, Megalith, Megalomanie, Megatherion, Omega;

siehe auch: Vorsätze für Maßeinheiten

maha- (sanskr.), magnus (lat.), Mecklenburg, Macht (dt.)
mel(o) μέλος melos Glied, gegliederte Weise Melos, Melodie, Melodram
mela, melan μέλας, μέλαινα, μέλαν melas, melaina, melan schwarz, dunkel Melanesien, Melanie, Melancholie, Melanom, Philipp Melanchthon
mer μέρος meros Teil Zentromer, Dimer, Monomer, Polymer
meso μέσος mesos mittig, mittlerer Mesozoikum, Meson, Mesopotamien
meta μετά meta 1. a) (räumlich) inmitten, zwischen; b) mit, zugleich mit, zusammen mit, unter, in, bei;
2. auf (etwas) los, zu oder nach (etwas) hin;
3. (zeitlich oder in der Rangfolge) nach, hinter
(1) Metadaten, Metasprache, Metainformation, Metamodell, Metasuchmaschine, Metaebene, Metastase, Metaphase, Metagenom, Metager, Metamerie;
(2) Metaethik, Metaphilosophie, Metatheorie, Metakognition, Metakommunikation, Metaprogrammierung, Metabolismus, Metamorphose, Metasomatose, Metapher, Metabolit, Metafont, Metagenese;
(3) Metaphysik, Metathese, Metapolis (Hinterstadt)
meteor → eor μετεωρ- meteōr-
meter, metr(o) μέτρον metron Maß Meter, Metrum, Metronom, Thermometer, Barometer, Geometrie, Konfixe -meter und -metrie
mikro μικρός mikros klein, gering Mikrobe, Mikrobiologie, Mikrochip, Mikroelektronik, Mikrofaser, Mikrofauna, Mikrofilm, Mikrofon, Mikrokosmos, Mikromanagement, Mikronesien, Mikroökonomie, Mikroskop, Omikron;

siehe auch: Vorsätze für Maßeinheiten

mim μῖμος mimos;
μίμησις mimēsis
Nachahmer, Schauspieler;
Nachahmung
Mime, Mimik, Pantomime;
Mimese, Mimose
Mimikry (dt.)
mon(o) μόνος monos allein, einzig, ein Monarchie, Monom, Monade, Monomer, Monopol, Monokel, Monophonie Mönch, Münster (dt.)
morph μορφή morphē Gestalt, Form Morphologie, Morphem, morphen, Morphismus, amorph, hydromorph, Metamorphose, Polymorphie, Anthropomorphismus
N ν Zur Navigation
nano νᾶνος nanos Zwerg Nanotechnologie, Nanowissenschaft;

siehe auch: Vorsätze für Maßeinheiten

naut ναύτης/ναυτίλος nautēs/nautilos;
ναυτικὴ (τέχνη) nautikē (technē)
Seemann, Seefahrer;
Schifffahrtskunst/-handwerk
Nautilus, Nautik, Konfixe -naut und -nautik (z. B. Astronaut/Kosmonaut, Aeronautik) navigare (lat.), davon dt. Navigation, Navi
nekro νεκρός nekros tot, Toter Nekrolog, Nekrophilie, Nekromant, Nekropole, Nekrose
neo, nea νέος neos neu Neomycin, Neobiota, Neoklassik, Neokolonialismus, Neoliberalismus, Neolithikum, Neologismus, Neomycin, Neonazi, Neophyten, Neapel, Neozoen, Neon, Neorenaissance novus (lat.), neu (dt.)
neur(o) νεῦρον neuron Nerv(en) Neuralrohr, Neurasthenie, Neurologie, Neuron, Neurose, Neurotransmitter, Neurotrophin, Psychoneuroimmunologie nervus (lat.), Nerv (dt.)
nomo νόμος nomos Gesetz Nomogramm, Autonomie, Astronomie, Gastronomie, Polynom, Binom, Konfix -nomie
nym → onym -(ο)νυμ -(o)nym
O ο Zur Navigation
Ō ω Zur Navigation
od → hod ὁδ- hod- („Weg“)
od, öd ᾠδή ōdē Lied, Gesang Ode, Parodie, Rhapsodie, Komödie, Tragödie
ök(o), latinisiert öz οἶκος oikos Haus Ökonomie, Ökologie, Ökosystem, Ökumene, Diözese, Periöken
oligo, olig (vor Vokalen) ὀλίγος oligos wenig Oligarchie, Oligohydramnion, Oligokratie, Oligomer, Oligopol, Oligopeptid, Oligosaccharide, Oligozän
ön(o) οἶνος oinos Wein Önologie vinum (lat.), Wein (dt.)
onom, onym ὄνομα onoma (att.),
ὄνυμα onyma (äol./dor.)
Name Onomantie, Onomasiologie, Onomastik, Onomatopoesie,
Akronym, anonym, Endonym, Exonym, Heteronym, Homonym, Pseudonym, Toponymie
nomen (lat.), name (engl.)
ops, opt ὤψ ōps;
ὀπτική (τέχνη) optikē (technē)
Auge, Sehen;
Optik
Autopsie, Biopsie;
Optik, Optoelektronik, Synoptik
oculus (lat.), Auge (dt.)
org → erg ὄργ- org-
ortho ὀρθός orthos recht, richtig, aufrecht orthogonal, orthodox, Orthographie, Orthopädie
osteo ὀστέον osteon Knochen Osteologie, Osteoderm, Osteomyelitis, Osteopathie, Osteoporose os (lat.)
oto, ot οὖς ous, Gen.: ὠτός ōtos Ohr Otalgie, Otiater, Otitis, Otologie, Otoplastik, Otoskopie auris (lat.), Ohr (dt.), ear (engl.)
P π Zur Navigation
palä(o) παλαιός palaios alt Palaiologen, Paläolithikum, Paläontologie, Paläozoikum
päd(o) παῖς pais, Gen.: παιδός paidos;
παιδεύειν paideuein;
παιδεία paideia
Kind, Knabe;
erziehen;
Erziehung, Bildung
Pädagogik, Päderast;
Propädeutik;
Enzyklopädie, Kallipädie
dt. Pedant und Page aus dem Französischen
pan Πᾶν Pān Pan, griechischer Hirtengott mit hässlichem Gesicht Panflöte, Panik
pan, panto πᾶν pān, Gen.: παντός pantos jedes, alles, ganz Panoptikum, Pan-Bewegungen, Panorama
Pantograph, Pantokrator
para παρά para bei, neben, gegen, wider Paranoia, Parapsychologie, Parodontose prae (lat.), vor, Pfarrer (dt.)
path(o) πάθος pathos Leiden Pathos, pathogen, Pathogenese, Pathologie; Konfix -pathie für Krankheiten (z. B. Enteropathie, Neuropathie), Heilverfahren (z. B. Allopathie, Homöopathie) und Gefühle oder das Vermögen dazu (z. B. Antipathie, Empathie, Sympathie, Telepathie), in Einzelfällen auch mehrdeutig wie bei Osteopathie, davon Ableitungen wie apathisch, Psychopath, Soziopath
patr πατήρ patēr;
πατριώτης patriōtēs
Vater;
Landsmann
Patriarchat, Patristik;
Patriot
pater, patria („Vaterland“; lat.), Vater, Pater, Pate (dt.)
ped, pez → pod πηδ- pēd-
petr(o) πέτρος petros;
πέτρα petra
Stein;
Fels
Petroleum, Petrologie, Petrochemie, Petersilie, Petrichor Petrus (lat.), davon Peter/Petra (dt.); Ruinenstadt Petra
pex πῆξις pēxis (ver)festigen, binden, (an)haften Mastopexie, Orchidopexie, Otopexie, Pexie, Rheopexie
Ph φ Zur Navigation
phag φαγεῖν phagein Aorist von essen Bakteriophagen, Sarkophag, Konfix -phagie
phän,
phan, fan
φαίνεσθαι phainesthai;
φαινόμενον phainomenon;
φαντασία phantasia
sich zeigen;
ein sich Zeigendes, Erscheinung;
Vorstellung
Phänomen, Phänotyp,
Cellophan, Epiphanie;
Phantasie, Phantom
dt. Fanal aus dem Italienischen (von φανός phānós „Leuchte, Licht, Fackel“)
pharmak,
pharmaz
φάρμακον pharmakon Gift, Arznei, Heilmittel Pharmakon, Pharmakant, Pharmakokinetik, Pharmakologie, Pharmazie, Pharmazeut davon auch φαρμακός pharmakos „Giftmischer, Zauberer; Menschenopfer“
phas,
phem, phet
φάσις phasis;
φήμη phēmē;
φήτης phētēs
Anzeige, Äußerung;
Ruf (einer Person), Gerücht;
Sprecher
Phase;
Blasphemie, euphemistisch;
Prophet
φάμα phama (dor.) → fama (lat.), fame („Ruhm“, engl.)
pher,
phor
φέρειν pherein;
φορά phora
tragen;
das Getragenwerden
Pheromon, Metapher, Christopher, Peripherie;
Euphorie, Phosphor
ferre („tragen“, lat.), Bahre, Geburt (dt.)
phil φίλος philos;
φιλία philia
Freund, geliebt, lieb, befreundet, zugetan;
Freundschaft, Liebe
Philosophie, Philanthropie, Philharmonie, Philatelie, Philadelphia, Philipp;
Konfix -philie (z. B. Hydrophilie/Lipophilie, Frankophilie, Pädophilie)
phleg φλέγμα phlegma Brand, Glut; Schleim Phlegma, Phlegmone
phob φόβος phobos Angst Konfix -phobie für verschiedene Angstsymptome wie Klaustrophobie (siehe Liste von Phobien), Phobos
phon, fon φωνή phōnē Laut, Ton, Klang, Stimme, Sprache Phon, Phonetik, Phonograph/Grammophon, Phonem, Mikrofon, Telefon, Saxophon, Symphonie vocare, vox (lat.), Vokal (dt.)
phor → pher -φορ- -phor-
phos, photo, foto φῶς phōs, Gen.: φωτός phōtos Licht Photographie (Kurzwort Foto), Photon, Photosynthese, Photovoltaik, Phosphor, Phosgen
phren, fren φρήν phrēn Zwerchfell (Sitz der Seele) Phrenologie, Schizophrenie, frenetisch
phyl φυλή phylē;
φῡλον phylon
Stamm, Gattung;
Familie, Geschlecht, Stamm
Phylum, Phylogenese, Phylogenie
phys, physio φύσις physis Natur, Konstitution, Wuchs Hypophyse, Physiognomie, Physiologie, Physiotherapie, Physik, Physis
phyt(o), phyton φύτον phyton Pflanze Phytomedizin, Phytologie, Embryophyta, Epiphyt, Xerophyt
Pi Zur Navigation
pir πεῖρα peira;
ἔμπειρος empeiros;
πειράτης peiratēs
Versuch, Wagnis, Erfahrung;
erfahren;
Seeräuber
Empirie;
Pirat
periculum (lat.), Gefahr (dt.)
plas, plast πλάσσειν plassein, πλάττειν plattein (attisch) formen, schaffen Plasma, Dysplasie, Plastik, Plastilin Pflaster (dt.)
ple, plei, pli;
pleist
πλέος pleos, πλεῖος pleios (ion.), πλέως pleōs (att.);
πλείων pleiōn, πλέων pleōn (att.);
πλεῖστος pleistos
voll, angefüllt;
mehr, größer, länger;
das Meiste, Größte, Längste, am meisten, größten, längsten, sehr viel
Pleiochasium, Pleiotropie, Pleonasmus, Pleopode, Pliosaurier, Pliozän;
Pleistozän
ob eine Ableitung von pleos/pleios („voll“) oder pleion/pleon („mehr“) erfolgte, ist nicht immer genau ersichtlich; pleōn bzw. pleistos sind Komparativ und Superlativ zu πολύς polys; alle Wörter sind untereinander etymologisch eng verwandt, zu weiteren verwandten Wörtern siehe unter polys; Pleorama gehört nicht hierher, sondern ist vom nicht verwandten Verb πλεῖν plein („Schiff fahren, segeln“) abzuleiten
pneu, pno, pnö πνεῦμα pneuma, Gen.: πνεύματος pneumatos;
πνοή pnoē
(bewegte) Luft, Wind, Atem, Geist, Seele;
Blasen, Hauchen, Atmung
Pneu, Pneumonie, Pneumokokken, Pneuma, Pneumatik, Pneumatiker;
Apnoe, Apnoetauchen
pulmo (lat.)
pod
ped
pez
pus
πούς pous, Gen.: ποδός podos;
πηδόν pēdon;
τράπεζα trapeza
Fuß;
Steuerruder („Schiffsfuß“);
Tisch („Vierfuß“)
Oktopus;
Tetrapode, Antipoden, Podium;
Trapez
pes (lat.), Fuß, Pedal (dt.), Pilot (ital. → franz. → dt.)
poe, pö ποιεῖν poiein;
ποίησις poiēsis
machen, schaffen, schöpfen;
das Schaffen
Poesie, Poem, Poet,
Hämatopoese, Onomatopoesie, Onomatopöie
poikil ποικίλος poikilos variabel, änderungsfähig, bunt, verschiedene Poikilodermie, poikilohydrisch, poikilosmotisch, poikilothermisch, poikilitisch
pol πόλος polos Achse Pol, Polarität, Polarisation, Dipol
pol πωλεῖν pōlein verkaufen Monopol, Oligopol
polem πόλεμος polemos Krieg Polemik bellum (lat.)
poli(t), polis πόλις polis;
πολίτης politēs;
πολιτεία politeia
Burg/Stadt;
Bürger;
Bürgerrecht/Staat/Staatsverfassung
Poliklinik, Konfix -polis bzw. dt. -pel und -pole (z. B. Akropolis, Metropole, Konstantinopel, Neapel);
Politik
Polizei, Politesse (dt.), police (franz., engl.)
poly πολύς polys viel, mehrere Polynom, Polymere (PE, PP, PVC etc.), Polyp, Polygamie, Polyglott, Polytheismus (viel mehr …) siehe ple/plei/pli/pleist; plus, plenus (lat., dort weitere), viel, voll, füllen, falten (dt.)
prax, prag, prakt πράσσειν prassein (att. πράττειν prattein);
πρᾶξις praxis;
πρᾶγμα pragma;
πρακτικός praktikos
tun, handeln;
Tat, Handlung;
Sache, Ding;
praktisch
Praxis;
pragmatisch;
praktisch
proto, prot (vor Vokalen) πρῶτος prōtos frühester, erster, vorderster Proton, Protein, Protagonist, Protokoll, Prototyp, Protozoen primus (lat.)
Ps ψ Zur Navigation
pseud(o) ψεύδειν/ψεύδεσθαι pseudein/pseudesthai;
ψεῦδος pseudos
lügen, täuschen, betrügen;
falsch, unecht, vorgetäuscht
Pseudepigraf, Pseudocode, Pseudoephedrin, Pseudokrupp, Pseudonym
psil ψιλός psīlos entblößt, nackt, kahl, leer Psilose, Psilocybin, Psilophyta, Epsilon, Ypsilon
psych(o) ψυχή psychē Seele Psyche, psychedelisch
Pu Zur Navigation
pus → pod -πούς -pous („Fuß“)
pyr(o) πῦρ, Gen.: πυρός Feuer Pyrit, Pyrolyse, Pyromanie, Pyrotechnik, Antipyretikum Feuer (dt.); nicht verwandt: purus (lat.) und daher pur (dt.)
Rh ρ Zur Navigation
rhe, rhö(e), rhoe (im Wortinnern meist Verdopplung des r);
rheuma(t)
ῥεῖν rhein;
ῥεῦμα rheuma, Gen.: ῥεύματος rheumatos
fließen;
das Fließen
Rheologie, Rheopexie, Diarrhö, Gonorrhoe;
Rheuma („fließender“ Schmerz), Rheumatologie
rivus „Bach“ (lat.), davon rio (span.)/river (engl.) „Fluss“; rinnen (dt.); Flussnamen: Rhein, Rhin
rhetor ῥήτωρ rhētōr Redner Rhetorik, rhetorisch reden (dt.)
rhin ῥίς rhis, Gen.: ῥίνος rhinos Nase Rhinitis, Rhinozeros, Otorhinolaryngologie
rhod(o) ῥόδον rhodon Rose Rhodochrosit, Rhododendron, Rhodium rosa (lat.), rose (engl.), Rose, rosa (dt.)
rhythm(o) ῥυθμός rhythmos geregelte Bewegung, Takt Rhythmus, Rhythmik, Eurhythmie, Polyrhythmik, Rhythm and Blues
S σ Zur Navigation
sark(o) σάρξ sarx, Gen.: σαρκός sarkos Fleisch Sarkom, Sarkoidose, Sarkophag, Sarkasmus, Entosark Sarg (dt.)
schiz, schis σχίζειν schizein;
σχίσμα schisma
spalten;
Spaltung
Schizophrenie, Schizogonie, Schizotomie;
Schisma, Schismogenese, Skizze
sem σῆμα sēma, σημεῖον sēmeion Zeichen Semantik, Semaphor, Semiologie, Semiotik, Polysemie
sep σήπειν sēpein;
σηπτικός sēptikos
faulen;
Fäulnis erzeugend
Sepsis, Septikämie, aseptisch, Antiseptikum
skler σκληρός sklēros hart, spröde Sklera, Sklerenchym, Sklerose, Sklerotin, Sklerodermie, Sklerotium
skop,
skep
σκοπεῖν skopein;
σκέπτεσθαι skeptesthai
betrachten, beobachten;
umherschauen
Episkopat (ἐπίσκοπος epi-skopos „Aufseher“), Konfix -skop/-skopie (z. B. Demoskopie, Horoskop, Stethoskop, Mikroskop, Spektroskopie, Teleskop, Periskop, Kaleidoskop);
Skepsis, Skeptizismus
specere („sehen, schauen“), spectare („betrachten“, lat.); Spektakel, Bischof (zu episkopos)
som, somat σῶμα sōma, Gen.: σώματος sōmatos Körper Somatolyse, Psychosomatik, Chromosom, Gonosom, Tetrasomie, Trisomie corpus (lat.), Körper (dt.)
soph σοφία sophia Weisheit Sophismus, Konfix -sophie (z. B. Anthroposophie, Philosophie, Theosophie); Sofia
sper,
spor
σπείρειν sperein;
σπέρμα sperma;
σπόρος sporos, σποράς sporas
säen;
Same;
Saat, verstreut
Sperma, Spermium, Spermizid, Polyspermie;
Diaspora, Spore, Sporaden, sporadisch, Sporophyll
Spreu, sprühen (dt.)
sphär σφαῖρα sphaira Ball, Kugel Sphäre, Sphärische Trigonometrie, Sphärozyt, Atmosphäre, Stratosphäre
stel,
stal,
stol
στέλλειν stellein,
Aor.: ἐστάλθην estalthēn;
στόλος stolos
ausrüsten, schicken;
Ausrüstung
Apostel, Epistel;
Peristaltik;
Stola, Systole
steno στενός stenos eng Stenografie, Stenotypie, Stenose
stereo στερεός stereos fest, hart, starr, räumlich Stereofonie, Stereoskopie, Stereostatik, Stereotyp, Stereotypie Ster (dt.)
strat στρατός stratos Heer, Lager Strategie, Stratege, Strategema stratum (lat.), Straße (dt.)
strep(h),
stroph
στρέφειν strephein;
στρεπτός streptos;
στροφή strophē
drehen, wenden;
gedreht, geflochten, Halskette;
Drehung, Wendung
Streptokokken, Streptomycin;
Strophe, Apostroph, Katastrophe, Blasenekstrophie, Kloakenekstrophie
Strippe, Strick (dt.)
T τ Zur Navigation
tatt,
tax,
taktik
τάττειν tattein;
τάξις taxis;
τακτική (τέχνη) taktikē (technē)
ordnen;
Ordnung;
(Kunst der) Anordnung eines Heeres
Taxis, Taxon, Taxonomie, Parataxe;
Taktik
tach(o), tachy ταχύς tachys schnell Tachometer, Tachyon, Tachymeter, Tachykardie
tele τῆλε tēle fern Teleskop, Telefon, Telegramm, Telefax, Telex, Teletext, Telemetrie, Telepathie, Telekinese, Telekommunikation, Teleportation
teleo, telo τέλος telos, Gen.: τέλεος/τέλους teleos/telous Ziel, Ende, Ausgang, Grenze, Abgabe, Steuer, Zoll Teleologie, Telotaxis, Entelechie, Telomer Zoll (dt., nur als Abgabe und Behörde)
ten,
ton,
tan, tas, tat
τείνειν teinein;
τόνος tonos
dehnen, spannen
Spannung
gespannt
Tenesmus, Hypotenuse;
Hypertonie, Hypotonie, isoton, Ton (Musik etc.), Tonika, Tonikum, Tonographie;
Ektasie, Paratatikos, Tetanus
tendere, tonus (lat.); über tensus (lat.) „gespannt“: tent (franz. „Zelt“), Tensor, Tensid (dt.); extend (engl.), extensiv (dt.); Donner (dt.); nicht verwandt: Ton als (Ton-)Erde oder Mineral
Th θ Zur Navigation
thanato, thanas θάνατος thanatos Tod Thanatologie, Euthanasie, Thanatozönose
the(o), thus θεός theos Gott Apotheose, Enthusiasmus, Theismus, Theologie, Theokratie, Theodizee, Pantheon deus (lat.)
them,
thek,
thes, thet
τιθέναι tithenai;
θέμα thema;
θήκη thēkē;
θέσις thesis
setzen, stellen, legen;
das Vorgelegte;
Ort zur Aufbewahrung;
das Aufstellen
Thema, Anathema, Anthem, Epitheton;
Theke, Hypothek, Bibliothek, Apotheke;
These, Diathese, Hypothese, Prothese, Synthese, Synthesizer, Thesaurus
therm[2] θερμός thermos warm Therme, thermisch, Thermodynamik, Thermometer, Thermosflasche, endotherm, exotherm
thym θυμός thymos Geist Thymus, Thymian, Thymopsyche, Dysthymie, Katathymie, Schizothymie, Zyklothymie
To Zur Navigation
tom τέμνειν temnein;
τομή tomē
schneiden, (zer-)teilen;
Schnitt
Atom, Mikrotom, Tomographie,
Konfix -tomie (z. B. Anatomie, Dichotomie, Lobotomie),
Epitome, Diatomeen
ton → ten τον- ton-
top(o) τόπος topos Ort, Raum Topologie, Topographie, Topik, Topos, Biotop, Isotop, Utopie
trag
τράγος tragos Bock tragisch, Tragödie Tragödie (τραγῳδία tragōdia) heißt wörtlich „Bocksgesang“
trop τροπή tropē Drehung, Wendung Tropen, Troposphäre, Trophäe, Ektropium, Konfix -tropie (z. B. Entropie, Isotropie/Anisotropie)
troph τροφή trophē Ernährung Atrophie, Autotrophie, Heterotrophie, Chemotrophie, Dystrophie, Eutrophie, Hypertrophie, Trophoblast
typ τύπος typos Schlag, Gestalt, Modell Typ, Type, typisch, Typographie, Typologie, Archetyp, Phänotyp, Konfix -typie
U ου Zur Navigation
urg → erg -ουργ- -ourg-
X ξ Zur Navigation
xeno ξένος xenos Fremder, Gast Xenolekt, Xenophobie, Xenotransplantation, Xenomorph, Xenon
xylo ξύλον xylon Holz Xylophon, Xylothek
Y υ Zur Navigation
hy…
Z ζ Zur Navigation
zän → kän
zoo ζῷον zōon Lebewesen, Tier Zoo, Zoologie, Zoogamie, Protozoen, Zooplankton, -zoikum für manche geologische Äone und Ären (wie Känozoikum, Mesozoikum, Proterozoikum)
zykl(o) → kyklo
zym ζύμη zymē Sauerteig Enzym, Zyme, Zymase, Zymogen
zyn → kyno
Stamm Ursprung Bedeutung des Ursprungsworts Derivate (Beispiele) Etymologisch verwandte Wörter;
Anmerkungen
Legende

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Wolfgang Rettig: Verstehen und Motivieren: Semantische Fluchtpunkte deutscher und italienischer Lexeme mit -log-. (in:) Deutsche Lehnwortbildung. Hrsg. von Gabriele Hoppe. Tübingen: Narr 1987, ISBN 3-87808-464-1.
  2. Günter Dietrich Schmidt: Therm(o). Untersuchung zu Morphosyntax, Geschichte, Semantik und anderer Aspekte einer produktiven LWB-Einheit im heutigen Deutsch. (in:) Deutsche Lehnwortbildung. Hrsg. von Gabriele Hoppe. Tübingen: Narr 1987.

LiteraturBearbeiten

  • Johannes Kauczor u. a.: Latein und Griechisch im deutschen Wortschatz. Lehn- und Fremdwörter altsprachlicher Herkunft. Volk u. Wissen, Berlin 1979, 1988, 61990. ISBN 3-06-562502-4.
  • Bernhard Kytzler, Lutz Redemund, Nikolaus Eberl: Unser tägliches Griechisch. Lexikon des griechischen Spracherbes, von Zabern, Mainz 1999 (Kulturgeschichte der Antiken Welt Bd. 88) ISBN 3-8053-2816-8
  • Harald Wiese: Eine Zeitreise zu den Ursprüngen unserer Sprache. Wie die Indogermanistik unsere Wörter erklärt. Logos Verlag Berlin, 2007, ISBN 978-3-8325-1601-7.
  • Wilhelm Gemoll: GEMOLL, Griechisch-deutsches Schul- und Handwörterbuch, G. Freytag Verlag, München, ISBN 3-486-00234-1
  • Deutsche Lehnwortbildung: Beiträge zur Erforschung der Lehnwortbildung mit entlehnten WB-Einheiten im Deutschen (Aufsatzsammlung). Hrsg. von Gabriele Hoppe. Tübingen: Narr 1987.