Türkiye Kupası 2002/03

Türkiye Kupası 2002/03
Pokalsieger Trabzonspor (6. Titel)
UEFA-Pokal Trabzonspor
Beginn 5. November 2002
Finale 23. April 2003
Finalstadion Atatürk-Stadion, Antalya
Mannschaften 48
Spiele 47  (davon 47 gespielt)
Tore 154  (ø 3,28 pro Spiel)
Torschützenkönig AgyptenÄgypten Ahmed Hassan
TurkeiTürkei Mehmet Yılmaz (je 8 Tore)
Türkiye Kupası 2001/02

Die Türkiye Kupası 2002/03 war die 41. Auflage des türkischen Pokalwettbewerbes. Der Wettbewerb begann am 5. November 2002 mit der 1. Runde und endete am 23. April 2003 mit dem Finale. Im Endspiel trafen Trabzonspor und Gençlerbirliği Ankara aufeinander. Trabzonspor nahm zum elften Mal am Finale teil und Gençlerbirliği Ankara zum dritten Mal.

Antalya-Atatürk-Stadion (Außenansicht)

Trabzonspor besiegte Gençlerbirliği mit 3:1 und gewann diesen Wettbewerb zum sechsten Mal. Austragungsort war das Atatürk-Stadion in Antalya.

Teilnehmende MannschaftenBearbeiten

Für den türkischen Pokal waren folgende 48 Mannschaften teilnahmeberechtigt:

Süper Lig
die 18 Vereine der Saison 2001/02
2. Liga A Kategorie
die 20 Vereine der Saison 2001/02
2. Liga B Kategorie
die 10 Vereine aus der Aufstiegsrunde der Saison 2001/02

    Antalyaspor

    Beşiktaş Istanbul

    Bursaspor

    Çaykur Rizespor

    Denizlispor

    Diyarbakırspor

    Fenerbahçe Istanbul

    Galatasaray Istanbul

    Gaziantepspor

    Gençlerbirliği Ankara

    Göztepe Izmir

    İstanbulspor

    Kocaelispor

    Malatyaspor

    MKE Ankaragücü

  Samsunspor

    Trabzonspor

    Yimpaş Yozgatspor

    Adanaspor

    Akçaabat Sebatspor

    Altay İzmir

    Ankaraspor

    Aydınspor

    Batman Petrolspor

    Dardanelspor

    Elazığspor

    Erzurumspor

  Gümüşhanespor

    Hatayspor

    Istanbul BB

    Izmirspor

  Kayseri Erciyesspor

    Kayserispor

    Konyaspor

    Sakaryaspor

    Şekerspor

    Siirt Jet-Pa Spor

    Sivasspor

    Çankırıspor

    Darıca Gençlerbirliği

    Erzincanspor

    Gaziantep BB

    Gaziosmanpaşaspor

    Manisaspor

    Mersin İdman Yurdu

    Şanlıurfaspor

    Sidespor

    Türk Telekomspor

1. HauptrundeBearbeiten

Die 1. Hauptrunde fand am 5. und 6. November 2002 statt. In dieser Runde traten 33 Vereine an: die drei Absteiger der Süper Lig Saison 2001/02, alle Mannschaften der 2. Liga Kategorie A (2. Liga) und die zehn Mannschaften der 2. Liga Kategorie B-Aufstiegsrunde (3. Liga).

Gümüşhanespor erhielt das einzige Freilos und war für die 2. Hauptrunde direkt qualifiziert.

Heimmannschaft Gastmannschaft Endergebnis
Elazığspor Siirtspor 3:0 (1:0)
Akçaabat Sebatspor Çaykur Rizespor 1:5 (1:3)
Ankaraspor Türk Telekomspor 2:1 (1:0)
Çankırıspor Şekerspor 1:0 (1:0)
Dardanelspor Manisaspor 2:1 (0:0)
Erzincanspor Erzurumspor 0:3 (0:0)
Gaziosmanpaşaspor Darıca Gençlerbirliği 1:0 (0:0)
Hatayspor Adanaspor 2:1 n. GG. (0:0, 1:1)
Izmirspor Altay Izmir 1:4 (0:1)
Konyaspor Aydınspor 3:1 (1:0)
Mersin İdman Yurdu Gaziantep BB 1:2 n. GG. (0:0, 1:1)
Sakaryaspor Istanbul BB 1:0 (0:0)
Sidespor Antalyaspor 3:0 (2:0)
Sivasspor Kayserispor 2:0 (1:0)
Şanlıurfaspor Batman Petrolspor 1:0 (1:0)
Yimpaş Yozgatspor Kayseri Erciyesspor 1:0 (1:0)

2. HauptrundeBearbeiten

Die 2. Hauptrunde wurde vom 3. Dezember bis 4. Dezember 2002 ausgetragen. Zu den 17 Siegern aus der 1. Hauptrunde nahmen hier die Erstligisten von Platz 1. bis 15. aus der Saison 2001/02 teil.

Heimmannschaft Gastmannschaft Endergebnis
Altay Izmir Kocaelispor 1:2 n. GG. (0:0, 1:1)
MKE Ankaragücü Hatayspor 4:2 (3:2)
Gaziantep BB Trabzonspor 2:4 (0:2)
Konyaspor Fenerbahçe Istanbul 1:0 (1:0)
Ankaraspor Bursaspor 2:1 (2:1)
Çaykur Rizespor Gaziantepspor 2:1 (0:0)
Diyarbakırspor Gaziosmanpaşaspor 2:0 (1:0)
Elazığspor Beşiktaş Istanbul 0:2 (0:0)
Gençlerbirliği Ankara Erzurumspor 2:1 (1:1)
Göztepe Izmir Gümüşhanespor 2:1 (1:1)
İstanbulspor Sivasspor 0:1 (0:0)
Sakaryaspor Malatyaspor 0:3 (0:3)
Samsunspor Dardanelspor 3:1 (1:0)
Sidespor Denizlispor 0:4 (0:1)
Şanlıurfaspor Çankırıspor 3:1 (0:1)
Yimpaş Yozgatspor Galatasaray Istanbul 1:3 (0:2)

AchtelfinaleBearbeiten

Das Achtelfinale wurde am 18. Dezember 2002 ausgetragen.

Heimmannschaft Gastmannschaft Endergebnis
Çaykur Rizespor Samsunspor 1:0 (1:0)
Diyarbakırspor Ankaraspor 1:2 (1:0)
Gençlerbirliği Ankara Göztepe Izmir 6:0 (2:0)
Konyaspor Kocaelispor 2:2 n. V., 3:4 i. E.
Malatyaspor Şanlıurfaspor 3:1 (1:1)
Trabzonspor Sivasspor 5:2 (2:2)
Denizlispor Beşiktaş Istanbul 1:2 (1:0)
Galatasaray Istanbul MKE Ankaragücü 1:0 (1:0)

ViertelfinaleBearbeiten

Das Viertelfinale wurde am 4. und 5. März 2003 ausgetragen.

Heimmannschaft Gastmannschaft Endergebnis
Galatasaray Istanbul Malatyaspor 1:2 (0:2)
Çaykur Rizespor Kocaelispor 1:1 n. V., 4:1 i. E.
Trabzonspor Ankaraspor 7:1 (6:0)
Beşiktaş Istanbul Gençlerbirliği Ankara 3:4 n. GG. (0:2, 3:3)

HalbfinaleBearbeiten

Das Halbfinale wurde am 9. April 2003 ausgetragen.

Heimmannschaft Gastmannschaft Endergebnis
Malatyaspor Trabzonspor 0:3 (0:2)
Çaykur Rizespor Gençlerbirliği Ankara 1:2 n.GG. (0:1, 1:1)

FinaleBearbeiten

Paarung   Gençlerbirliği Ankara  Trabzonspor
Ergebnis 1:3 (1:2)
Datum 23. April 2003, 19.30 Uhr
Stadion Atatürk-Stadion, Antalya
Schiedsrichter Mustafa Çulcu (Gönen)
Tore 0:1 Mehmet Yılmaz (9.)
0:2 Gökdeniz Karadeniz (31.)
1:2 Ahmed Hassan (44.)
1:3 Gökdeniz Karadeniz (70.)
Gençlerbirliği Ankara Gökhan TokgözFilip Daems, Abdel Zaher El-Saqua, Ümit Bozkurt Deniz BarışSerkan Balcı, Thomas Zdebel (75. Nihat Baştürk), Okan Koç (76. Murat Salar), Ahmed HassanBülent Karaman (46. Mustafa Gürsel), Veysel Cihan
Trainer: Ersun Yanal
Trabzonspor Michael PetkovicTayfun Cora, Oumar Dieng, Erdinç Yavuz, Hüseyin ÇimşirLee Eul-yong, Hans Somers, Mehmet Aurélio, Gökdeniz KaradenizMehmet Yılmaz (84. Muzaffer Bilazer), Fatih Tekke (76. Hasan Üçüncü)
Trainer: Samet Aybaba
Gelbe Karten   Serkan Balcı, Thomas Zdebel, Nihat Baştürk – Gökdeniz Karadeniz, Erdinç Yavuz, Hans Somers

Beste TorschützenBearbeiten

Rang Spieler Verein Tore
1 Agypten  Ahmed Hassan Gençlerbirliği Ankara 8
Turkei  Mehmet Yılmaz Trabzonspor
3 Turkei  İlhan Mansız Beşiktaş Istanbul 5
4 Turkei  Fatih Tekke Gaziantepspor / Trabzonspor 4
Turkei  Fazlı Ulusoy Malatyaspor

WeblinksBearbeiten