Schweizer Nordische Skimeisterschaften 1992

Nordische Kombination

Schweizer Nordische Skimeisterschaften

Swiss-Ski logo.svg

Männer Frauen
Sieger
Skilanglauf
(Kurzdistanz)
Jeremias Wigger Sylvia Honegger
Skilanglauf
(Verfolgung)
Giachem Guidon Sylvia Honegger
Skilanglauf
(Langdistanz)
Daniel Hediger Sylvia Honegger
Skilanglauf
(Skimarathon)
Daniel Hediger Barbara Mettler
Skilanglauf
(Staffel)
SC Marbach
Beat Koch
Erwin Lauber
Isidor Haas
Wilhelm Aschwanden
Bündner Skiverband
Jasmin Baumann
Annemarie Bösch
Elvira Knecht
Nordische Kombination Andreas Schaad
Skispringen Sylvain Freiholz
Wettbewerbe
Austragungsorte 3 2
Einzelwettbewerbe 6 4
Teamwettbewerbe 1 1
 
 

Die Schweizer Nordischen Skimeisterschaften 1992 fanden vom 17. bis 19. Januar 1992 in Les Mosses, vom 24. bis 26. Januar 1992 und am 28. März und 29. März 1992 im Les Diablerets und in Gstaad statt. Ausgetragen wurden im Skilanglauf bei den Männern die Distanzen 10 km, 30 km und 50 km, sowie ein Verfolgungsrennen und die 4 × 10 km Staffel. Bei den Frauen fanden die Distanzen 5 km, 15 km und 30 km, sowie ein Verfolgungsrennen und die 4 × 5 km Staffel statt. Bei den Männern siegte Daniel Hediger über 30 km und 50 km, Jeremias Wigger über 10 km, Giachem Guidon im Verfolgungsrennen und die Staffel von SC Marbach. Bei den Frauen holte Sylvia Honegger drei Einzeltitel und den zweiten Platz über 50 km hinter Barbara Mettler. Die Staffel gewann der Bündner Skiverband. Das Skispringen gewann Sylvain Freiholz und die Nordische Kombination Andreas Schaad.[1]

SkilanglaufBearbeiten

MännerBearbeiten

30 km klassischBearbeiten

Platz Name Verein Zeit (std)
01 Daniel Hediger SC Bex 1:23:28,7
02 Hans Diethelm SC Galgenen 1:25:32,7
03 Jeremias Wigger SC Entlebuch 1:25:34,6
04 André Rey Ulrichen 1:25:58,1
05 Markus Hasler Unterländer Wintersportverein Eschen 1:26:53,9
06 Isidor Haas SC Marbach 1:27:05,0
07 Giachem Guidon 1:27:53,7
08 Erwin Lauber SC Marbach 1:27:59,5
09 Chris Heberle Australien 1:28:05,8
10 Anthony Evans Australien 1:28:17,6

Datum: Freitag, 17. Januar 1992 in Les Mosses
[2]

Zum Auftakt gewann Daniel Hediger mit zwei Minuten und vier Sekunden Vorsprung auf Hans Diethelm.

10 km klassischBearbeiten

Platz Name Verein Zeit (min)
01 Jeremias Wigger SC Entlebuch 28:53,6
02 Giachem Guidon 28:58,5
03 Daniel Hediger SC Bex 29:06,2
04 Hans Diethelm SC Galgenen 29:15,7
05 Isidor Haas SC Marbach 29:36,4
06 Markus Hasler Unterländer Wintersportverein Eschen 29:55,0
07 Jörg Hafner Ulrichen 30:02,5
08 André Jungen SC Adelboden 30:02,8
09 Toni Dinkel Lauterbrunnen 30:06,3
10 Anthony Evans Australien 30:07,0

Datum: Freitag, 24. Januar 1992 in Les Diablerets
[3]

Das Einzelrennen gewann Jeremias Wigger mir 4,9 Sekunden Vorsprung auf Giachen Guidon und 12,6 Sekunden auf Vorjahressieger Daniel Hediger. Das Ergebnis dieses Rennen zählte für das Verfolgungsrennen am folgenden Tag.

15 km Freistil VerfolgungBearbeiten

Platz Name Verein Zeit (min)
01 Giachem Guidon 37:37,1
02 Jeremias Wigger SC Entlebuch 37:37,2
03 Hans Diethelm SC Galgenen 38:31,2
04 Daniel Hediger Bex 38:31,5
05 Markus Hasler Unterländer Wintersportverein Eschen 39:23,8
06 André Jungen SC Adelboden 39:24,1
07 Wilhelm Aschwanden SC Marbach 39:49,3
08 Isidor Haas SC Marbach 40:07,8
09 Paul Gray Australien 40:09,2
10 André Rey Ulrichen 40:20,7

Datum: Samstag, 25. Januar 1992 in Les Diablerets
[4]

50 km FreistilBearbeiten

Platz Name Verein Zeit (std)
01 Daniel Hediger SC Bex 2:16:02,2
02 André Jungen SC Adelboden 2:18:48,9
03 Markus Hasler Unterländer Wintersportverein Eschen 2:20:19,4
04 Hans Diethelm SC Galgenen 2:20:23,8
05 Kurt Ehrensperger SC Davos 2:22:08,5
06 Adrian Trapletti Bern 2:22:43,3
07 Toni Dinkel Lauterbrunnen 2:23:22,4
08 Jeremias Wigger SC Entlebuch 2:23:41,5
09 Lukas Kalbermatten Blatten 2:23:44,8
10 Fadri Guidon Alpina St. Moritz 2:23:47,2

Datum: Sonntag, 29. März 1992 in Les Diablerets
[5]

Mit zwei Minuten und 6,7 Sekunden Vorsprung auf dem Vorjahressieger André Jungen, holte Daniel Hediger seinen dritten Meistertitel.

4 × 10 km StaffelBearbeiten

Datum: Sonntag, 19. Januar 1992 in Les Mosses
[6] Es nahmen 24 Staffeln teil. Die Australische Staffel wurde nicht für diese Meisterschaft gewertet.

FrauenBearbeiten

5 km klassischBearbeiten

Platz Name Verein Zeit (min)
01 Sylvia Honegger Wald ZH 15:37,1
02 Barbara Mettler Schwellbrunn 15:47,0
03 Natascia Leonardi Airolo 16:12,9
04 Brigitte Albrecht Lax 16:13,2
05 Silke Schwager Zürich 16:26,2
06 Jasmin Baumann SC Davos 16:37,7
07 Elvira Knecht SC Rätia Chur 16:40,0
08 Beatrice Schranz SC Adelboden 16:55,9
09 Annemarie Bösch SC Bernina Pontresina 16:56,7
010 Andrea Huber Alpina St. Moritz 17:15,4

Datum: Samstag, 18. Januar 1992 in Les Mosses
[6] Zum Auftakt der Meisterschaften gewann, das mit 52 Läuferinnen gestarteten Rennen, Sylvia Honegger mit 8,9 Sekunden Vorsprung auf Barbara Mettler und 35,8 Sekunden auf Natascia Leonardi. Das Ergebnis dieses Rennen zählte für das Verfolgungsrennen am folgenden Tag.

10 km Freistil VerfolgungBearbeiten

Platz Name Verein Zeit (min)
01 Sylvia Honegger Wald ZH 29:11,2
02 Barbara Mettler Schwellbrunn 29:28,6
03 Brigitte Albrecht Lax 29:53,4
04 Natascia Leonardi Airolo 30:12,3
05 Elvira Knecht SC Rätia Chur 30:37,6
06 Silke Schwager Zürich 31:47,9
07 Annelies Lengacher NSK Thun 32:07,3
08 Beatrice Schranz SC Adelboden 32:22,5
09 Jasmin Baumann SC Davos 32:22,7
010 Anita Rauch Scuol 33:38,1

Datum: Sonntag, 19. Januar 1992 in Les Mosses
[6]

15 km klassischBearbeiten

Platz Name Verein Zeit (min)
01 Sylvia Honegger Wald ZH 48:29,3
02 Brigitte Albrecht Lax 48:37,4
03 Barbara Mettler Schwellbrunn 48:43,7
04 Natascia Leonardi Airolo 49:04,1
05 Elvira Knecht SC Rätia Chur 49:37,0
06 Annelies Lengacher NSK Thun 49:47,7
07 Anita Rauch Scuol 51:29,8
08 Jasmin Baumann SC Davos 52:02,5
09 Doris Kunz Gibswil 53:12,9
010 Barbara Schmid Langnau 53:13,9

Datum: Freitag, 24. Januar 1992 in Les Diablerets
[3] Sylvia Honegger gewann damit das dritte Einzelrennen bei diesen Meisterschaften und ihren insgesamt vierten Meistertitel.

30 km FreistilBearbeiten

Platz Name Verein Zeit (std)
01 Barbara Mettler Schwellbrunn 1:39:06,7
02 Brigitte Albrecht Lax 1:41:22,8
03 Elvira Knecht SC Rätia Chur 1:43:10,1
04 Sylvia Honegger Wald ZH 1:46:46,5
05 Natascia Leonardi Airolo 1:47:43,9
06 Beatrice Schranz SC Adelboden 1:50:05,4
07 Brigitte Dänzer SC Adelboden 1:50:36,3
08 Nadja Scaruffi SC Davos 1:50:51,0
09 Nathalie Mächler SC Galgenen 1:51:52,2
010 Christine Mettler Schwellbrunn 1:52:54,8

Datum: Samstag, 28. März 1992 in Les Diablerets
[5] Die 21-jährige Barbara Mettler gewann mit 2 Minuten und 16 Sekunden Vorsprung auf Brigitte Albrecht und holte damit ihren ersten Meistertitel.

3 × 5 km StaffelBearbeiten

Platz Namen Verein Zeit (min)
01 Jasmin Baumann
Annemarie Bösch
Elvira Knecht
Bündner Skiverband 47:53,7
02 Nadja Scaruffi
Andrea Huber
Anita Rauch
Bündner Skiverband II 47:56,7
03 Beatrice Schranz
Brigitte Dänzer
Annelies Lengacher
Berner Oberländer Skiverband 48:40,2
04 Doris Kunz
Sylvia Honegger
Silke Schwager
SC Am Bachtel 48:40,4
04 Barbara Schmid
Silvia Egli
Elisabeth Bucher-Glanzmann
Zentralschweizer Skiverband 50:34,8

Datum: Sonntag, 26. Januar 1992 in Les Diablerets
[4] Es waren 11 Staffeln am Start.

Nordische KombinationBearbeiten

EinzelBearbeiten

Platz Name Ort Weiten Punktestand nachdem Springen Laufzeit (min)
01 Andreas Schaad SC Einsiedeln 84,0 m
83,0 m
218,5 28:34,0
02 Hippolyt Kempf Luzern 76,0 m
80,0 m
195,9 29:56,4
03 Urs Niedhart SC Marbach 77,5 m
79,0 m
196,6 30:22,6
04 Jean-Yves Cuendet Le Liei 30:59,6
05 Marco Zarucchi Alpina St. Moritz 77,0 m
79,0 m
202,4 31:12,0
06 Hannes Horler Wabern 31:21,0

Datum: Freitag, 24. Januar und Samstag, 25. Januar 1992 in Gstaad
[7][8] Schaad gewann damit nach 1986, 1988 und 1989 seinen vierten Schweizer Meistertitel.

SkispringenBearbeiten

NormalschanzeBearbeiten

Platz Name Verein Weite 1 Weite 2 Punkte
01 Sylvain Freiholz Schaan 86,0 m 82,0 m 213,2
02 Stephan Zünd Schaan 82,0 m 85,0 m 212,6
03 Bruno Romang Ski-Club Gstaad 73,5 m 74,5 m 166,9
04 Christoph Lehmann Ski-Club Gstaad 76,0 m 72,5 m 165,5
05 Reto Kälin SC Einsiedeln 75,0 m 71,5 m 164,3
06 Sepp Zehnder Bennau 74,5 m 74,0 m 162,2
07 Martin Trunz Degersheim 70,5 m 76,0 m 160,8
08 Christoph Birchler SC Einsiedeln 74,5 m 70,5 m 159,4

Datum: Sonntag, 2. Februar 1992 in Gstaad
[9] Sylvain Freiholz gewann mit Weiten von 86 m und 82 m und 0,6 Punkten Vorsprung auf dem Vorjahressieger Stepan Zünd und holte damit seinen ersten Meistertitel.

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Nur noch die Titel zählen Walliser Bote vom 16. Januar 1992, S. 25
  2. Langlauf-SM in Les Mosses mit Hediger-Sieg eröffnet, Walliser Bote vom 18. Januar 1992, S. 20
  3. a b Langlauf-SM in Les Diablerets Honegger trotz Sturz zum vierten Titel Walliser Bote, vom 25. Januar 1992, S. 22
  4. a b Guidon fing Wigger ab Walliser Bote, vom 27. Januar 1992, S. 17
  5. a b Silber für Albrecht, Walliser Bote vom 30. März 1992 S. 17
  6. a b c Schweizer Langlaufmeisterschaften in Les Mosses : Grenzwachtkorp-V-Staffel wurde Vizemeister — Bronze für Brigitte Albrecht Zwei Medaillen für die Walliser, Walliser Bote vom 20. Januar 1992 S. 16
  7. Schaad bisher allein auf weiter Flur, Freiburger Nachrichten vom 25. Januar 1992 S. 15
  8. SM der Nordisch Kombinierer Schaads vierter Titel, Freiburger Nachrichten vom 27. Januar 1992 S. 14
  9. Erster Titel für Freiholz, Freiburger Nachrichten vom 3. Februar 1992 S. 9