Schweizer Nordische Skimeisterschaften 1964

Nordische Kombination Schweizer Nordische Skimeisterschaften Swiss-Ski logo.svg
Sieger
Skilanglauf
(Kurzdistanz)
Alois Kälin
Skilanglauf
(Langdistanz)
Alois Kälin
Skilanglauf
(Skimarathon)
Konrad Hischier
Skilanglauf
(Staffel)
SC Obergoms
Gregor Hischier
Raphael Kreuzer
Hermann Kreuzer
Konrad Hischier
Nordische Kombination Alois Kälin
Skispringen Heribert Schmid
Wettbewerbe
Austragungsorte 3
Einzelwettbewerbe 6
   

Die Schweizer Nordischen Skimeisterschaften 1964 fanden vom 8. bis zum 11. März 1964 in St. Moritz, am 15. Februar 1964 in Les Prés-d’Orvin und am 22. Februar 1964 in Saint-Cergue statt. Ausgetragen wurden im Skilanglauf die Distanzen 15 km, 30 km und 50 km, sowie die 4 × 10 km Staffel. Alois Kälin gewann die Meistertitel über 15 km, 30 km und in der Nordische Kombination. Zudem siegte Konrad Hischier über 50 km und mit der Staffel von SC Obergoms. Bei den Frauen wurde ein 8-km-Lauf mit sechs Starterinnen absolviert, der aber aufgrund geringer Beteiligung, nicht gewertet wurde. Das Skispringen gewann Heribert Schmid.

SkilanglaufBearbeiten

15 kmBearbeiten

Platz Name Verein Zeit (min)
01 Alois Kälin SC Einsiedeln 49:46,3
02 Konrad Hischier SC Obergoms 49:58,8
03 Denis Mast Les Cernets 50:32,4
04 Alphonse Baume La Brevine 50:38,7
05 Paul Bebi SC Davos 51:14,7
06 Josef Haas SC Marbach 51:20:4
07 Franz Kälin SC Einsiedeln 52:00:8
08 Hermann Kreuzer SC Obergoms 52:14,0
09 Andre Arnaux La Brevine 52:37,7
10 Hans Oberer Chur 52:47,3

Datum: Dienstag, 10. März 1964 in St. Moritz
[1] Mit 12 Sekunden Vorsprung gewann Alois Kälin vor Konrad Hischier. Der Vorjahressieger Hans Ammann war nicht Start, da er an den Wettkämpfen am Holmenkollen teilnahm.

30 kmBearbeiten

Platz Name Verein Zeit (std)
01 Alois Kälin SC Einsiedeln 1:39:12
02 Konrad Hischier SC Obergoms 1:40:33
03 Denis Mast Les Cernets 1:41:39
04 Michel Rey Les Cernets 1:41:51
05 Alphonse Baume La Brevine 1:43:16
06 Franz Kälin SC Einsiedeln 1:45:03
07 Josef Haas SC Marbach 1:45:10
08 Andre Arnaux La Brevine 1:46:45
09 Hans Oberer Chur 1:47:24
10 Gregor Hischier SC Obergoms 1:48:25

Datum: Samstag, 15. Februar 1964 in Les Prés-d’Orvin
[2]

Wie im Vorjahr gewann der Einsiedelner Alois Kälin. Er siegte mit einer Minuten und 21 Sekunden Vorsprung auf Konrad Hischier und Denis Mast. Es waren 144 Läufer am Start.

50 kmBearbeiten

Platz Name Verein Zeit (std)
01 Konrad Hischier SC Obergoms 2:48:20
02 Denis Mast Les Cernets 2:48:20,9
03 Michel Rey Les Cernets 2:49:39
04 Karl Wagenführ TV Unterstrass Zürich 2:55:43
05 Hans Oberer Chur 2:57:38
06 Hans Ammann Alt St. Johann 2:58:16
07 Roland Boillat Monthey 2:59:59
08 Hermann Kreuzer SC Obergoms 3:00:16
09 Raymond Jordan Daviaz 3:02:44
010 Franz Oetiker SC Einsiedeln 3:02:54

Datum: Samstag, 22. Februar 1964 in Saint-Cergue
[3]

Hischier gewann im Endspurt mit 0,9 Sekunden Vorsprung auf Denis Mast auch über 50 km seinen ersten Meistertitel. Der Vorjahressieger Hans Ammann wurde Sechster.

4 × 10 km StaffelBearbeiten

Datum: Mittwoch, 11. März 1964 in St. Moritz
[4]

Nordische KombinationBearbeiten

EinzelBearbeiten

Platz Name Ort Punkte
01 Alois Kälin SC Einsiedeln 516,34
02 Jean-Maurice Reymond Le Brassus 372,19
03 William Schneeberger Chaux-de-Fonds 370,12
04 Kurt Schaad Altstetten-Zürich 357,78
05 Hanskurt Hauswirth Ski-Club Gstaad 357,75
06 Jacky Rochat Le Brassus 350,74
07 Gilgian Künzi SC Kandersteg 343,67
08 Alfred Holzer SC Kandersteg 327,60

Datum: Montag, 9. März und Dienstag, 10. März 1964 in St. Moritz
[1] Wie im Vorjahr gewann der Einsiedelner Alois Kälin vor Jean-Maurice Reymond und William Schneeberger.

SkispringenBearbeiten

NormalschanzeBearbeiten

Platz Name Verein Weite 1 Weite 2 Punkte
01 Heribert Schmid SC Adelboden 72,5 m 72,5 m 221,3
02 Ueli Scheidegger SC Adelboden 72,0 m 74,0 m 220,7
03 Sepp Zehnder SC Einsiedeln 71,0 m 70,0 m 210,9
04 Hans Stoll Bern 69,0 m 68,5 m 202,4
05 Alois Kälin SC Einsiedeln 66,5 m 68,0 m 189,0
06 Max Walter Mümliswil 184,3
07 Bruno Kleiner Bern 184,1
08 Richard Pfiffner Zürich 182,2

Datum: Sonntag, 8. März 1964 in St. Moritz
[5] Der Vorjahressieger Heribert Schmid holte auf der Olympiaschanze mit zwei Sprüngen auf 72,5 m und 221,3 Punkten vor dem Meister von 1962 Ueli Scheidegger seinen zweiten Meistertitel.

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. a b Zwei weitere Meistertitel für Alois Kälin, Die Tat vom 10. März 1964, S. 8
  2. Alois Kälin Schnellster über 30 Kilometer Die Tat vom 16. Februar 1964, S. 8
  3. Konrad Hischier erstmals Meister Die Tat vom 23. Februar 1964, S. 7
  4. Schweizer Skimeisterschaften Der Bund vom 11. März 1964, S. 13
  5. Heribert Schmid wieder Sprungmeister, Die Tat vom 9. März 1964, S. 9