Schweizer Meisterschaften im Skilanglauf 2001

Die Schweizer Meisterschaften im Skilanglauf 2001 fanden vom 18. bis zum 21. Januar 2001 in Langis bei Sarnen und am 31. März und 1. April 2001 in Campra statt. Ausgetragen wurden bei den Männern die Distanzen 30 km und 50 km, sowie ein Verfolgungsrennen und die 4 × 10 km Staffel. Bei den Frauen fanden die Distanzen 15 km und 30 km, sowie ein Verfolgungsrennen und die 4 × 5 km Staffel statt. Zudem wurden Sprintrennen ausgetragen. Bei den Männern gewann Andreas Zihlmann über 30 km und mit der Staffel vom SC Marbach, Reto Burgermeister in der Verfolgung und Patrick Mächler über 50 km. Zudem siegte Markus Hasler im Sprint. Bei den Frauen gewann Natascia Leonardi Cortesi über 15 km und 30 km, Andrea Senteler in der Verfolgung und im Sprint und die Staffel vom SC Davos.[1]

MännerBearbeiten

30 km klassischBearbeiten

Platz Name Verein Zeit (std)
01 Andreas Zihlmann SC Marbach 1:31:05,3
02 Patrick Rölli SC Horw 1:31:08,7
03 Simon Hallenbarter SC Obergoms 1:32:36,7
04 Christian Schocher Grabs 1:32:42,9
05 Christoph Burkhardt Bern 1:32:44,0
06 Christof Schnider Flühli 1:32:46,3
07 Beat Koch SC Marbach 1:33:46,9
08 Christophe Fresard Saignelegier 1:34:49,4
09 David Romer Mols 1:35:23,2
10 Simon Dräyer Lenk 1:35:42,2

Datum: Donnerstag, 18. Januar 2001 in Sarnen
[2] Zum Auftakt dieser Meisterschaften siegte Andreas Zihlmann mit 3,4 Sekunden Vorsprung auf dem Vorjahressieger Patrick Rölli und holte damit seinen ersten Einzeltitel.

Sprint FreistilBearbeiten

Datum: Samstag, 20. Januar 2001 in Sarnen
[3] Es nahmen 42 Läufer teil.

10 km Freistil + 10 km klassisch VerfolgungBearbeiten

Platz Name Verein Zeit (min)
01 Reto Burgermeister Pfäffikon 46:10,2
02 Wilhelm Aschwanden SC Marbach 46:33,5
03 Gion-Andrea Bundi Haldenstein 46:57,2
04 Patrick Mächler SC Davos 47:04,3
05 David Romer Mols 48:00,3
06 Andreas Zihlmann SC Marbach 48:11,0
07 Christof Schnider Flühli 48:35,2
08 Dominik Walpen SC Ulrichen 48:41,9
09 Christian Stolz Schwarzenburg 48:45,8
10 Dominik Berchtold Giswil 48:55,3

Datum: Sonntag, 21. Januar 2001 in Sarnen

[3] Einzelrennen und Verfolgungsstart fanden am gleichen Tag statt und wurden als ein Rennen gewertet. Der Vorjahressieger Reto Burgermeister, der auch nachdem Einzelrennen führte, gewann mit 23,3 Sekunden Vorsprung auf Wilhelm Aschwanden und Gion-Andrea Bundi.

50 km FreistilBearbeiten

Platz Name Verein Zeit (std)
01 Patrick Mächler SC Davos 1:57:34,8
02 Gion-Andrea Bundi Haldenstein 1:57:38,9
03 Wilhelm Aschwanden SC Marbach 1:57:40,3
04 Stéphane Passeron Frankreich 1:57:49,0
05 Reto Burgermeister Pfäffikon 1:58:54,6
06 Christophe Fressard Saignelegier 2:00:37,6
07 Beat Koch SC Marbach 2:01:16,9
08 Christian Stolz Schwarzenburg 2:01:25,6
09 Gilles Berney Epalinges 2:02:16,4
10 Patrick Rölli SC Horw 2:02:55,0

Datum: Sonntag, 1. April 2001 in Campra
[4] Patrick Mächler gewann mit 4,1 Sekunden Vorsprung vor Gion-Andrea Bundi und Wilhelm Aschwanden und holte damit seinen ersten Meistertitel.

3 × 10 km StaffelBearbeiten

Platz Namen Verein Zeit (std)
01 Andreas Zihlmann
Beat Koch
Wilhelm Aschwanden
SC Marbach 1:21:58,0
02 Remo Fischer
Reto Burgermeister
Stephan Kunz
SC am Bachtel 1:22:24,3
03 Dominik Walpen
Dominik Bertold
Patrick Mächler
Grenzwachtkorps 1:24:38,0
04 Grenzwachtkorps 1:25:03,9
05 Lischana Scuol 1:25:47,0

Datum: Samstag, 31. März 2001 in Campra
[4] Es nahmen 14 Staffeln teil.

FrauenBearbeiten

15 km klassischBearbeiten

Platz Name Verein Zeit (min)
01 Natascia Leonardi Cortesi Poschiavo 50:51,3
02 Seraina Mischol SC Davos 51:08,0
03 Andrea Senteler Klosters 52:34,8
04 Patricia Scärrer SC Davos 53:07,5
05 Sybille Schuler Schattdorf 53:17,4
06 Flurina Bott Val Müstair 54:50,9
07 Cornelia Porrini Wald ZH 54:53,9
08 Flurina Bachmann SC Bernina Pontresina 55:15,8
09 Seraina Boner Klosters 55:55,6
010 Nathalie Kessler SC Galgenen 56:12,4

Datum: Donnerstag, 18. Januar 2001 in Sarnen
[2] Natascia Leonardi Cortesi siegte mit 16,7 Sekunden Vorsprung auf Seraina Mischol und Andrea Senteler und holte damit ihren dritten Meistertitel.

Sprint FreistilBearbeiten

Platz Name Verein
1 Andrea Senteler Klosters
2 Andrea Huber La Punt
3 Flurina Bachmann SC Bernina Pontresina
4 Laurence Rochat Le Lieu
5 Edwige Capt Le Sentier
6 Flavia Cathry Andermatt

Datum: Samstag, 20. Januar 2001 in Sarnen
[3] Es nahmen 16 Läuferinnen teil.

5 km Freistil + 5 km klassisch VerfolgungBearbeiten

Platz Name Verein Zeit (min)
01 Andrea Senteler Klosters 26:07,5
02 Laurence Rochat Le Lieu 26:21,0
03 Natascia Leonardi Cortesi Poschiavo 26:40,3
04 Andrea Huber La Punt 26:59,0
05 Flurina Bachmann SC Bernina Pontresina 27:58,7
06 Cornelia Porrini Wald ZH 29:11,6
07 Nathalie Kessler SC Galgenen 29:34,4
08 Sybille Schuler Schattdorf 29:49,6
09 Karin Zeller Lenk 30:17,0
10 Barbara Heeb Flawil 30:20,5

Datum: Sonntag, 21. Januar 2001 in Sarnen

[3] Einzelrennen und Verfolgungsstart fanden am gleichen Tag statt und wurden als ein Rennen gewertet. Andrea Senteler, die nachdem Einzelrennen dritte war, gewann mit 13,5 Sekunden Vorsprung auf Laurence Rochat und Natascia Leonardi Cortesi.

30 km FreistilBearbeiten

Platz Name Verein Zeit (std)
01 Natascia Leonardi Cortesi Poschiavo 1:18:38,8
02 Andrea Senteler Klosters 1:21:57,3
03 Marianne Vlasveld Niederlande 1:22:29,3
04 Nathalie Kessler SC Galgenen 1:23:03,6
05 Cornelia Porrini Wald ZH 1:23:44,0
06 Laurence Rochat Li Lieu 1:24:11,1

Datum: Sonntag, 1. April 2001 in Campra
[4] Mit drei Minuten und 18 Sekunden Vorsprung gewann Natascia Leonardi Cortesi vor Andrea Senteler und holte damit ihren vierten Meistertitel.

3 × 5 km StaffelBearbeiten

Platz Namen Verein Zeit (min)
01 Seraina Mischol
Patricia Schärrer
Saskia Bösch
SC Davos 47:56,0
02 SC am Bachtel 48:44,0
03 Orient-Sentier 49:57,9

Datum: Samstag, 31. März 2001 in Campra
[4]

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Chance der Aussenseiter Walliser Bote vom 17. Januar 2001, S. 24
  2. a b Erster Elite-Titel für Andreas Zihlmann, Freiburger Nachrichten vom 19. Januar 2001, S. 13
  3. a b c d Titel an Burgermeister, Hasler, Senteler Freiburger Nachrichten vom 22. Januar 2001, S. 12
  4. a b c d Mächler und Leonardi Langlauf-SM in Campra, Freiburger Nachrichten vom 2. April 2001 S. 14