Schweizer Meisterschaften im Skilanglauf 1990

Die Schweizer Meisterschaften im Skilanglauf 1990 fanden vom 2. Februar 1990 bis zum 7. Februar 1990 in Les Cernets und am 31. März und 1. April 1990 im Les Diablerets statt. Ausgetragen bei den Männern wurden die Distanzen 30 km und 50 km, sowie die 4 × 10 km Staffel. Bei den Frauen fanden die Distanzen 15 km und 30 km, sowie die 4 × 5 km Staffel statt. Zudem wurden erstmals Verfolgungsrennen ausgetragen. Die erfolgreichsten Skilangläufer waren Jeremias Wigger der über 30 km und im Verfolgungsrennen gewann und Jürg Capol, der im Verfolgungsrennen siegte und mit der Staffel von Alpina St. Moritz. Bei den Frauen siegte Sandra Parpan über 15 km, Marianne Irniger im Verfolgungsrennen, sowie mit der Staffel von Ostschweizer Skiverband und Sylvia Honegger über 30 km.[1]

MännerBearbeiten

30 km klassischBearbeiten

Platz Name Verein Zeit (std)
01 Jeremias Wigger SC Entlebuch 1:23:26,3
02 Erwin Lauber SC Marbach 1:23:39,2
03 Hans Diethelm SC Galgenen 1:23:52,3
04 Jürg Capol SC Bernina Pontresina 1:24:00,0
05 Markus Fähndrich SC Horw 1:26:04,7
06 Wilhelm Ascheanden SC Marbach 1:26:32,7
07 Hans-Luzi Kindschi SC Davos 1:26:47,0
08 André Rey Ulrichen 1:27:05,2
09 Laurent Perruchoud Vercorin 1:27:59,3
10 André Jungen SC Adelboden 1:28:12,8

Datum: Freitag, 2. Februar 1990 in Les Cernets
[2]

In Abwesenheit von Andy Grünenfelder und Vorjahressieger Giachem Guidon, holte Jeremias Wigger seinen ersten Meistertitel.

13 km klassisch + 14 km FreistilBearbeiten

Platz Name Verein Zeit (min)
01 Jeremias Wigger SC Entlebuch 33:34,1
01 Hans Diethelm SC Galgenen 33:34,1
01 Jürg Capol Alpina St. Moritz 33:34,1
04 Erwin Lauber SC Marbach 34:26,6
05 Hans-Luzi Kindschi SC Davos 34:28,9
06 Daniel Hediger SC Bex 34:35,0
07 André Rey Ulrichen 35:22,7
08 Wilhelm Aschwanden SC Marbach 35:29,8
09 Peter Schwager Zürich 35:30,5
10 André Jungen SC Adelboden 35:31,1

Datum: Dienstag, 6. Februar 1990 und Mittwoch 7. Februar 1990 in Les Cernets

Erstmals wurde bei Schweizer Meisterschaften ein Verfolgungswettbewerb durchgeführt. Nach 13 km in der klassischen Technik führte Jeremias Wigger mit 15,2 Sekunden Vorsprung auf Hans Diethelm und Jürg Capol. Während des Verfolgungsrennens über 14 km Freistil wurde der Führende Wigger von Diethelm und Capol eingeholt. Es kam zu Stehversuche, wobei keiner den Führenden aufgrund der geringen Streckenbreite überholen konnte. Dies führte dazu das Wigger, Capol und Diethelm aus Protest, "gegenüber der untauglichen Wettkampfform bei gewissen Voraussetzungen", gemeinsam über die Ziellinie fuhren. Da gegen keine Regel verstossen wurde, gewannen zunächst alle drei Läufer den Schweizer Meistertitel.[3][4] Nachträglich wurden diese Medaillen von der Direktion des Schweizerischen Skiverbands wegen unsportlichen Verhalten aberkannt. Damit wurde kein Meistertitel vergeben.[5] Es waren 93 Läufer am Start.

50 km FreistilBearbeiten

Platz Name Verein Zeit (std)
01 André Jungen SC Adelboden 2:02:20,9
02 Daniel Hediger SC Bex 2:03:16,5
03 Hans Diethelm SC Galgenen 2:03:57,4
04 Hans-Luzi Kindschi SC Davos 2:06:02,3
05 Kurt Ehrensperger SC Davos 2:06:31,6
06 André Rey Les Cernets 2:07:36,8
07 Toni Dinkel Lauterbrunnen 2:08:11,1
08 Wilhelm Aschwanden SC Marbach 2:09:06,4
09 Raimund Hug Mols 2:09:32,0
10 Erwin Lauber SC Marbach 2:10:30,2

Datum: Sonntag, 1. April 1990 in Les Diablerets
[6]

Erstmals gewann der Adelbodener André Jungen das-50-km-Rennen vor Daniel Hediger und Hans Diethelm. Der vierfache Schweizer Meister Konrad Hallenbarter beendete nach diesen Rennen, das er nach 20 km vorzeitig beendete, seine Karriere. Es waren 101 Läufer am Start.

4 × 9 km StaffelBearbeiten

Datum: Sonntag, 4. Februar 1990 in Les Cernets
[7]

FrauenBearbeiten

15 km klassischBearbeiten

Platz Name Verein Zeit (min)
01 Sandra Parpan SC Lenzerheide 54:59,4
02 Marianne Irniger SC Urnäsch 55:08,0
03 Sylvia Honegger Wald ZH 56:06,3
04 Natascia Leonardi Airolo 57:19,7
05 Elvira Knecht SC Rätia Chur 57:23,1
06 Barbara Mettler Schwellbrunn 57:24,3
07 Brigitte Albrecht SC Obergoms 59:01,2
08 Myrtha Fässler Appenzell 59:05,0
09 Annelies Lengacher NSK Thun 59:31,4
010 Karin Briggen SC Bernina Pontresina 1:00:05,5

Datum: Samstag, 3. Februar 1990 in Les Cernets
[7] Das erste Frauenrennen der Schweizer Meisterschaften nach dem Rücktritt der 23-fachen Meisterin Evi Kratzer gewann Sandra Parpan aus Lenzerheide vor Marianne Irniger und Sylvia Honegger.

6,5 km klassisch + 7 km FreistilBearbeiten

Platz Name Verein Zeit (min)
01 Marianne Irniger SC Urnäsch 19:36,4
02 Sylvia Honegger Wald ZH 20:00,9
03 Barbara Mettler Schwellbrunn 20:09,3
04 Sandra Parpan SC Lenzerheide 20:10,6
05 Natascia Leonardi Airolo 20:27,5
06 Elvira Knecht SC Rätia Chur 21:13,3
07 Beatrice Schranz SC Adelboden 21:21,4
08 Myrtha Fässler Appenzell 21:44,0
09 Elisabeth Bucher-Glanzmann SC Marbach 22:24,9
010 Dolores Rupp Langnau 22:29,4

Datum: Dienstag, 6. Februar 1990 und Mittwoch 7. Februar 1990 in Les Cernets
[3][4] Nach 6,5 km klassisch führte Irniger mit 7,2 Sekunden Vorsprung auf Parpan und 8,8 Sekunden auf Honegger. Es waren 44 Läuferinnen am Start.

30 km FreistilBearbeiten

Platz Name Verein Zeit (std)
01 Sylvia Honegger Wald ZH 1:22:22,9
02 Marianne Irniger SC Urnäsch 1:22:25,3
03 Sandra Parpan SC Lenzerheide 1:23:32,9
04 Brigitte Albrecht SC Obergoms 1:25:37,1
05 Myrtha Fässler Appenzell 1:25:46,4
06 Elisabeth Bucher-Glanzmann SC Marbach 1:27:06,8
07 Jasmin Baumann SC Davos 1:30:16,6
08 Dolores Rupp Langnau 1:30:23,8
09 Susanne Manser Hinwil 1:30:32,7
010 Priska Haas SC Marbach 1:31:49,0

Datum: Samstag, 31. März 1990 in Les Diablerets
[6] Sylvia Honegger gewann mit 2,4 Sekunden Vorsprung auf Marianne Irniger und holte damit ihren ersten Schweizer Meistertitel. Es waren 19 Läuferinnen am Start.

3 × 4,5 km StaffelBearbeiten

Platz Namen Verein Zeit (min)
01 Barbara Mettler
Myrtha Fässler
Marianne Irniger
Ostschweizer Skiverband 34:51,5
02 Jasmin Baumann
Elvira Knecht
Sandra Parpan
Bündner Skiverband 35:49,2
03 Dolores Rupp
Susanne Manser
Sylvia Honegger
Zürcher Skiverband 36:15,5

Datum: Sonntag, 4. Februar 1990 in Les Cernets
[7]

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Mit einer Woche Verspätung Auftakt zu den Langlaufmeisterschaften Capol und Irniger als Topfavoriten Walliser Bote vom 1. Februar 1990, S. 23
  2. Auftakt zu den Schweizer Langlaufmeisterschaften Wigger erstmals Meister, Walliser Bote vom 3. Februar 1989, S. 17
  3. a b Verfolgungsstart-Premiere an der Langlauf-SM Lötschentaler Wie ein Massenstart Walliser Bote, vom 7. Februar 1990, S. 19
  4. a b Schweizer Langlaufmeisterschaften erstmals mit Kombinationsrennen: Premiere mit dreifachem (Gold-)Protest. Walliser Bote, 8. Februar 1990, S. 23.
  5. Langlauf-SM SSV straft Athleten Walliser Bote, vom 10. Februar 1990, S. 19
  6. a b Schweizer Langlaufmeisterschaften Überraschender Titel für Jungen, Walliser Bote vom 2. April 1990 S. 23
  7. a b c Bündner Dominanz an der Langlauf-SM in Les Cernets Walliser Bote, vom 5. Februar 1990, S. 17