Schweizer Meisterschaften im Skilanglauf 2017

Sportveranstaltung 2017 Schweiz

Die Schweizer Meisterschaften im Skilanglauf 2017 fanden in Tschierv im Münstertal (Val Müstair) statt. Am 14. und 15. Januar 2017 wurden die Einzelrennen und die anschließenden Verfolgungsrennen ausgetragen. Sprint, Teamsprint und Massenstartrennen fanden vom 24. bis 26. März 2017 statt. Ausrichter war der Skiklub Val Müstair.

Ergebnisse HerrenBearbeiten

Sprint klassischBearbeiten

Datum: 24. März
Es waren 25 Läufer am Start. Das Rennen der U20 mit 18 Teilnehmern gewann Dario Imwinkelried.[1]

15 km Freistil EinzelBearbeiten

Platz Name Verein Zeit
1 Sergei Turyschew Russland  Russland 39:04,1 min
2 Jason Rüesch SC Davos 39:23,1 min
3 Beda Klee Speer Ebnat-Kappel 39:36,3 min
4 Dajan Danuser SC Vättis 39:56,4 min
5 Livio Bieler Gardes-Frontière 40:05,4 min
6 Curdin Perl SC Bernina Pontresina 40:16,6 min
7 Philipp Hälg Nordic Club Liechtenstein 40:37,9 min
8 Candide Pralong Val Ferret 41:00,0 min
8 Marino Capelli SC Davos 41:00,0 min
10 Fabio Lechner SC Rätia Chur 41:07,7 min

Datum: 14. Januar
Es waren 31 Läufer am Start. Das Rennen der U20 über 10 km mit 43 Teilnehmern gewann Dario Imwinkelried.[2] Ausländische Teilnehmer erhielten keine Medaillen.

15 km Verfolgung klassischBearbeiten

Platz Name Verein Zeit
1 Sergei Turyschew Russland  Russland 1:21:06,1 h.
2 Jason Rüesch SC Davos 1:21:40,8 h.
3 Candide Pralong Val Ferret 1:22:36,4 h.
4 Livio Bieler Gardes-Frontière 1:22:58,1 h.
5 Curdin Perl SC Bernina Pontresina 1:23:11,0 h.
6 Beda Klee Speer Ebnat-Kappel 1:23:12,2 h.
7 Dajan Danuser SC Vättis 1:24:08,2 h.
8 Philipp Hälg Nordic Club Liechtenstein 1:24:25,6 h.
9 Fabio Lechner SC Rätia Chur 1:25:29,8 h.
10 Corsin Hösli Sarsura Zernez 1:25:58,6 h.

Datum: 15. Januar
Es waren 25 Läufer am Start. Das Rennen der U20 mit 37 Teilnehmern gewann Dario Imwinkelried.[3] Ausländische Teilnehmer erhielten keine Medaillen.

50 km klassisch MassenstartBearbeiten

Platz Name Verein Zeit
1 Ueli Schnider Gardes-Frontière 2:23:13,7 h.
2 Toni Livers SC Davos 2:23:24,5 h.
3 Jason Rüesch SC Davos 2:23:52,3 h.
4 Candide Pralong Val Ferret 2:28:00,2 h.
5 Dario Cologna SC Val Müstair 2:28:50,7 h.
6 Marius Danuser SC Vättis 2:29:14,7 h.
7 Marino Capelli SC Davos 2:30:22,2 h.
8 Beda Klee Speer Ebnat-Kappel 2:30:24,4 h.
9 Linard Kindschi Schlivera-Ftan 2:31:36,1 h.
10 Mathias Inniger SC Adelboden 2:33:00,8 h.

Datum: 25. März
Es waren 38 Läufer am Start.[4]

Teamsprint FreistilBearbeiten

Platz Team Zeit
1 Gardes-Frontière
Ueli Schnider
Erwan Käser
16:15,99 min
2 SC Davos
Jason Rüesch
Toni Livers
16:18,30 min
3 SC Val Müstair
Dario Cologna
Gianluca Cologna
16:19,76 min
4 SC Vättis
Marius Danuser
Dajan Danuser
17:02,56 min
5 SC Davos
Cédric Steiner
Marino Capelli
17:06,13 min
6 SC Bernina Pontresina
Curdin Perl
Gian Flurin Pfäffli
17:10,08 min
7 SC Bex
Alec Käser
Jovian Hediger
17:13,78 min
8 SC Zweisimmen
Reto Hammer
Simon Hammer
17:17:43 min.

Datum: 26. März
Es waren 10 Teams am Start.[5]

Ergebnisse FrauenBearbeiten

Sprint klassischBearbeiten

Datum: 24. März
Es waren 11 Läuferinnen am Start. Siegerin bei der U20 wurde Desiree Steiner.[1]

5 km Freistil EinzelBearbeiten

Platz Name Verein Zeit
1 Anastassija Sedowa Russland  Russland 14:06,9 min.
2 Seraina Boner SAS Bern 14:36,3 min.
3 Rahel Imoberdorf SAS Bern 15:16,7 min.
4 Lydia Hiernickel Gardes-Frontière 15:42,8 min.
5 Desiree Steiner SC Davos 15:44,2 min.
6 Aimee Watson Australien  Australien 15:49,7 min.
7 Alina Meier SC Davos 15:51,2 min
8 Lea Fischer Nordic Engelberg 15:53,1 min
9 Giuliana Werro Sarsura Zernez 16:03,1 min
10 Jogscha Abderhalden Sarsura Zernez 16:05,6 min

Datum: 14. Januar
Es waren 45 Läuferinnen am Start. Siegerin bei der U20 mit 32 Teilnehmerinnen wurde Desiree Steiner.[2] Ausländische Teilnehmerinnen erhielten keine Medaillen.

10 km Verfolgung klassischBearbeiten

Platz Name Verein Zeit
1 Anastassija Sedowa Russland  Russland 44:44,5 min.
2 Seraina Boner SAS Bern 47:22,6 min.
3 Alina Meier SC Davos 48:44,4 min.
4 Desiree Steiner SC Davos 49:04,2 min.
5 Rahel Imoberdorf SAS Bern 49:59,4 min.
6 Jogscha Abderhalden Sarsura Zernez 50:01,8 min.
7 Lea Fischer Nordic Engelberg 50:16,3 min
8 Aimee Watson Australien  Australien 50:36,9 min
9 Giuliana Werro Sarsura Zernez 50:49,8 min
10 Lydia Hiernickel Gardes-Frontière 51:21,0 min

Datum: 15. Januar
Siegerin bei der U20 wurde Desiree Steiner.[3] Ausländische Teilnehmerinnen erhielten keine Medaillen.

30 km klassisch MassenstartBearbeiten

Platz Name Verein Zeit
1 Seraina Boner SAS Bern 1:35:08,8 h.
2 Nadine Fähndrich SC Horw 1:41:00,2 h.
3 Laurien van der Graaff TG Hütten 1:42:02,3 h.
4 Lydia Hiernickel Gardes-Frontière 1:42:58,9 h.
5 Stefanie Arnold Unterschächen 1:43:53,4 h.
6 Rahel Imoberdorf SAS Bern 1:44:11,2 h.

Datum: 25. März
Es waren 14 Läuferinnen am Start.[4]

Teamsprint FreistilBearbeiten

Platz Team Zeit
1 SAS Bern
Rahel Imoberdorf
Seraina Boner
20:03,10 min
2 SC Davos
Alina Meier
Désirée Steiner
20:17,23 min
3 Nordic Engelberg
Nadine Matter
Lea Fischer
20:17,24 min
4 SC Horw
Claudia Schmid
Nadine Fähndrich
20:18,12 min
5 SC Unterschächen
Stefanie Arnold
Céline Arnold
21:02,48 min
6 Zernez
Fabiana Wieser
Giuliana Werro
21:15,05 min
7 SC Davos
Selina Schnider
Aurora Viglino
21:38,25 min
8 SC Davos
Flavia Lindegger
Céline Meisser
21:48,70 min

Datum: 26. März
Es waren 10 Teams am Start.[5]

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. a b Ergebnisse SM 2017 Sprint (Memento des Originals vom 1. April 2017 im Internet Archive)  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.swiss-ski.ch
  2. a b Ergebnis SM 2017 Einzel (Memento des Originals vom 1. April 2017 im Internet Archive)  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.swiss-ski.ch
  3. a b Ergebnis SM 2017 Verfolgung (Memento des Originals vom 1. April 2017 im Internet Archive)  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.swiss-ski.ch
  4. a b Ergebnisse SM 2017 Massenstart (Memento des Originals vom 1. April 2017 im Internet Archive)  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.swiss-ski.ch
  5. a b Ergebnisse SM 2017 Teamsprint (Memento des Originals vom 1. April 2017 im Internet Archive)  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.swiss-ski.ch