Schweizer Nordische Skimeisterschaften 1967

Nordische Kombination

Schweizer Nordische Skimeisterschaften

Swiss-Ski logo.svg

Männer Frauen
Sieger
Skilanglauf
(Kurzdistanz)
Josef Haas Rita Czech
Skilanglauf
(Langdistanz)
Hanspeter Kasper
Skilanglauf
(Skimarathon)
Josef Haas
Skilanglauf
(Staffel)
SC Obergoms
Gregor Hischier
Jules Marty
Konrad Hischier
Hermann Kreuzer
Nordische Kombination Jacky Rochat
Skispringen Heribert Schmid
Wettbewerbe
Austragungsorte 3 1
Einzelwettbewerbe 5 1
Teamwettbewerbe 1
 
 

Die Schweizer Nordischen Skimeisterschaften 1967 fanden am 18. und 19. Februar 1967 in Einsiedeln, am 15. Januar 1967 in Riedern und am 29. Januar 1967 im Flims statt. Ausgetragen wurden im Skilanglauf die Distanzen 15 km, 30 km und 50 km, sowie die 4 × 10 km Staffel. Josef Haas gewann die Meistertitel über 15 km und 50 km und Hanspeter Kasper über 30 km. Zudem triumphierte die Staffel von SC Obergoms. Bei den Frauen siegte Rita Czech über 10 km. Das Skispringen gewann Heribert Schmid und die Nordische Kombination Jacky Rochat.

SkilanglaufBearbeiten

MännerBearbeiten

15 kmBearbeiten

Platz Name Verein Zeit (min)
01 Josef Haas SC Marbach 53:33,4
02 Michel Haymoz Riaz 53:39,8
03 Konrad Hischier SC Obergoms 53:43,4
04 Paul Bebi SC Davos 55:13,4
05 Denis Mast Les Cernets 55:31,1
06 Fritz Stüssi Riedern 55:31,2
07 Hans Oberer Grenzwachtkorps Splügen 55:48,6
08 Flury Koch SC Alpina St. Moritz 55:54,2
09 Hermann Kreuzer SC Obergoms 55:58,1
10 Alfons Schuwey Hochmatt 55:59,0

Datum: Samstag, 18. Februar 1967 in Einsiedeln
[1] Mit sechs Sekunden Vorsprung auf Michel Haymoz und den Vorjahressieger Konrad Hischier gewann der Marbacher Josef Haas.

30 kmBearbeiten

Platz Name Verein Zeit (std)
01 Hanspeter Kasper SC Alpina St. Moritz 1:45:02,3
02 Ulrich Wenger SAS Bern 1:46:54,1
03 Franz Kälin SC Einsiedeln 1:47:02,9
04 Josef Haas SC Marbach 1:47:16,3
05 Denis Mast Les Cernets 1:47:45,3
06 Flury Koch SC Alpina St. Moritz 1:47:49,1
07 Hans Oberer Splügen 1:48:01,1
08 Karl Wagenführ Zürich 1:49:23,8

Datum: Sonntag, 15. Januar 1967 in Riedern
[2]

Überraschend siegte Hanspeter Kasper aus St. Moritz mir einer Minute und 52 Sekunden Vorsprung auf Ulrich Wenger und Franz Kälin. Der Vorjahressieger Konrad Hischier beendete das Rennen vorzeitig nach 16 km.

50 kmBearbeiten

Platz Name Verein Zeit (std)
01 Josef Haas SC Marbach 2:54:47
02 Franz Kälin SC Einsiedeln 2:56:04
03 Karl Wagenführ Zürich 2:56:42
04 Paul Bebi SC Davos 2:58:44
05 Konrad Hischier SC Obergoms 3:01:08
06 Hans Oberer Splügen 3:02:53
07 Venanzio Maranta Lugano 3:03:18
08 Franz Oetiker Splügen 3:04:41
09 Jakob Rietmann Splügen 3:07:38
010 Kurt Hefti Glarus 3:07:58

Datum: Sonntag, 29. Januar 1967 in Flims
[3]

Der Marbacher Josef Haas siegte vor Franz Kälin und Karl Wagenführ und holte damit seinen ersten Meistertitel. Es waren 80 Läufer am Start. Der Vorjahressieger Denis Mast reiste vorzeitig ab, da ihm die Strecke zu gefährlich war, da es kaum Ausweichmöglichkeiten beim Überholen gab. Der Mitfavorit Konrad Hischier stürzte nach 42 Kilometer und wurde Fünfter.

4 × 10 km StaffelBearbeiten

Datum: Sonntag, 19. Februar 1967 in Einsiedeln
[4]

FrauenBearbeiten

10 kmBearbeiten

Platz Name Verein Zeit (min)
01 Rita Czech Luzern 39:35,7
02 Jacqueline Frey Mont Soleil 45:27,4
03 Käthi Spycher Bern 45:43,5

Datum: Samstag, 18. Februar 1967 in Einsiedeln
[1]

Nordische KombinationBearbeiten

EinzelBearbeiten

Platz Name Verein Weiten Punktestand nachdem Springen Gesamtpunkte
01 Jacky Rochat Le Brassus 51,5 m
52,0 m
260,2 490,35
02 Alfred Holzer SC Kandersteg 453,85
03 Josef Furrer Andermatt 405,55
04 Robert Russi Andermatt 404,30
05 Rudolf Gutknecht Wald 403,47
06 Jürg Wolfsberger Bern 53,0 m
52,5 m
265,8 387,40
07 Kurt Schaad Altstetten-Zürich 377,05
08 Rolf Steuri Grindelwald 355,46

Datum: Samstag, 18. Februar 1967 in Einsiedeln
[1] In Abwesenheit des Vorjahressiegers Alois Kälin, holte Rochat mit 490,35 Punkten seinen zweiten Meistertitel in der Nordischen Kombination.

SkispringenBearbeiten

NormalschanzeBearbeiten

Platz Name Verein Weite 1 Weite 2 Punkte
01 Heribert Schmid Olten 55,0 m 55,5 m 212,9
02 Max Walter Mümliswil 56,0 m 52,5 m 201,3
03 Hans Stoll Rüeschegg 51,0 m 55,0 m 194,3
04 Jürg Wolfsberger Bern 53,0 m 53,5 m 193,7
05 Richard Pfiffner Zürich 50,0 m 49,0 m 188,2
06 Jacky Rochat Le Brassus 50,0 m 51,0 m 181,2

Datum: Sonntag, 19. Februar 1967 in Einsiedeln
[5] In Abwesenheit von Sepp Zehnder, gewann Heribert Schmid mit Weiten und 55 m und 55,5 m und 212,9 Punkten vor Max Walther und Hans Stoll zum fünften Mal in Folge den Meistertitel. Urs Schöni aus Biel wurde Juniorenmeister.

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. a b c Josef Haas auch Schweizer Meister über 15 km, Die Tat vom 20. Februar 1967, S. 9
  2. Favorit Konrad Hischier gab nach 16 km auf Der Bund Ausgabe 02 vom 16. Januar 1967, S. 9
  3. Marathon-Titel für Josef Haas Der Bund vom 30. Januar 1967, S. 16
  4. SC Obergoms zum 6 . Mal Schweizermeister im Staffellauf Walliser Bote vom 20. Februar 1967, S. 8
  5. Heribert Schmids fünfter Titel Der Bund vom 20. Februar 1967, S. 15