Sainte-Marie-la-Blanche

französische Gemeinde im Département Côte-d’Or

Vorlage:Infobox Gemeinde in Frankreich/Wartung/abweichendes Wappen in Wikidata

Sainte-Marie-la-Blanche
Sainte-Marie-la-Blanche (Frankreich)
Staat Frankreich
Region Bourgogne-Franche-Comté
Département (Nr.) Côte-d’Or (21)
Arrondissement Beaune
Kanton Ladoix-Serrigny
Gemeindeverband Beaune Côte et Sud
Koordinaten 46° 59′ N, 4° 54′ OKoordinaten: 46° 59′ N, 4° 54′ O
Höhe 186–212 m
Fläche 6,79 km²
Einwohner 897 (1. Januar 2020)
Bevölkerungsdichte 132 Einw./km²
Postleitzahl 21200
INSEE-Code
Website https://www.mairie-sainte-marie-la-blanche.fr/

Sainte-Marie-la-Blanche ist eine französische Gemeinde mit 897 Einwohnern (Stand: 1. Januar 2020) im Département Côte-d’Or in der Region Bourgogne-Franche-Comté (vor 2016 Bourgogne); sie gehört zum Arrondissement Beaune und zum Kanton Ladoix-Serrigny. Die Einwohner werden Saintmaritains genannt.

GeographieBearbeiten

Sainte-Marie-la-Blanche liegt etwa 35 Kilometer südsüdwestlich von Dijon. Das Gemeindegebiet wird im Süden vom Fluss Vandène durchquert. Umgeben wird Sainte-Marie-la-Blanche von den Nachbargemeinden Levernois im Nordwesten und Norden, Combertault im Norden, Meursanges im Nordosten und Osten, Saint-Loup-Géanges im Südosten und Süden, Merceuil im Süden und Südwesten sowie Montagny-lès-Beaune im Westen und Nordwesten.

BevölkerungBearbeiten

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2011 2019
Einwohner 425 443 484 696 693 672 766 821 900
Quellen: Cassini und INSEE

SehenswürdigkeitenBearbeiten

WeblinksBearbeiten

Commons: Sainte-Marie-la-Blanche – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten