Créancey

französische Gemeinde im Departement Côte-d'Or

Vorlage:Infobox Gemeinde in Frankreich/Wartung/abweichendes Wappen in Wikidata

Créancey
Wappen von Créancey
Créancey (Frankreich)
Créancey
Region Bourgogne-Franche-Comté
Département Côte-d’Or
Arrondissement Beaune
Kanton Arnay-le-Duc
Gemeindeverband Pouilly-en-Auxois Bligny-sur-Ouche
Koordinaten 47° 15′ N, 4° 35′ OKoordinaten: 47° 15′ N, 4° 35′ O
Höhe 370–550 m
Fläche 16,71 km2
Einwohner 528 (1. Januar 2017)
Bevölkerungsdichte 32 Einw./km2
Postleitzahl 21320
INSEE-Code
Website http://www.mairie-creancey.fr/

Créancey ist eine französische Gemeinde mit 528 Einwohnern (Stand: 1. Januar 2017) im Département Côte-d’Or in der Region Bourgogne-Franche-Comté (vor 2016 Bourgogne); sie gehört zum Arrondissement Beaune und zum Kanton Arnay-le-Duc (bis 2015: Kanton Pouilly-en-Auxois). Die Einwohner werden Crescentiais genannt.

GeographieBearbeiten

Créancey liegt etwa 30 Kilometer westsüdwestlich von Dijon am Canal de Bourgogne und dem parallel verlaufenden Fluss Vandenesse. Umgeben wird Créancey von den Nachbargemeinden Civry-en-Montagne im Norden, Semarey im Osten und Nordosten, Commarin im Osten, Vandenesse-en-Auxois im Süden und Südosten, Maconge im Süden und Südwesten, Meilly-sur-Rouvres im Südwesten sowie Pouilly-en-Auxois im Westen und Nordwesten.

Durch die Gemeinden führen die Autoroute A6 und die Autoroute A38.

BevölkerungBearbeiten

Anzahl Einwohner
(Quelle: INSEE[1])
Jahr 196219681975198219901999200620112016
Einwohner 273290294322334364482529519

SehenswürdigkeitenBearbeiten

 
Schloss
  • Kirche Saint-Symphorien
  • Kapelle Saint-Gervais in Beaume
  • Kapelle Saint-Étienne beim Turm
  • Kapelle Saint-Marc in Panthier von 1868
  • Schloss Créancey aus dem 17./18. Jahrhundert, seit 1971 Monument historique
  • Felsen von Beaume

WeblinksBearbeiten

Commons: Créancey – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Créancey auf der Website des Insee.