Villars-Fontaine

französische Gemeinde im Département Côte-d’Or

Villars-Fontaine ist eine französische Gemeinde mit 116 Einwohnern (Stand: 1. Januar 2018) im Département Côte-d’Or in der Region Bourgogne-Franche-Comté (vor 2016 Bourgogne); sie gehört zum Arrondissement Beaune und zum Kanton Nuits-Saint-Georges.

Villars-Fontaine
Villars-Fontaine (Frankreich)
Villars-Fontaine
Staat Frankreich
Region Bourgogne-Franche-Comté
Département (Nr.) Côte-d’Or (21)
Arrondissement Beaune
Kanton Nuits-Saint-Georges
Gemeindeverband Gevrey-Chambertin et de Nuits-Saint-Georges
Koordinaten 47° 9′ N, 4° 54′ OKoordinaten: 47° 9′ N, 4° 54′ O
Höhe 265–489 m
Fläche 2,87 km²
Einwohner 116 (1. Januar 2018)
Bevölkerungsdichte 40 Einw./km²
Postleitzahl 21700
INSEE-Code

GeographieBearbeiten

Villars-Fontaine liegt etwa 20 Kilometer südsüdwestlich von Dijon. An der südwestlichen Gemeindegrenze verläuft der Fluss Meuzin. Umgeben wird Villars-Fontaine von den Nachbargemeinden Segrois im Norden, Nuits-Saint-Georges im Osten, Chaux im Süden sowie Meuilley im Süden und Westen.

BevölkerungBearbeiten

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2011 2016
Einwohner 97 93 98 113 117 110 134 120 121
Quellen: Cassini und INSEE

SehenswürdigkeitenBearbeiten

WeblinksBearbeiten

Commons: Villars-Fontaine – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

 
Gefallenendenkmal