Hauptmenü öffnen

Puligny-Montrachet ist eine französische Gemeinde im Département Côte-d’Or in der Region Bourgogne-Franche-Comté. Sie gehört zum Kanton Ladoix-Serrigny im Arrondissement Beaune.

Puligny-Montrachet
Wappen von Puligny-Montrachet
Puligny-Montrachet (Frankreich)
Puligny-Montrachet
Region Bourgogne-Franche-Comté
Département Côte-d’Or
Arrondissement Beaune
Kanton Ladoix-Serrigny
Gemeindeverband Beaune Côte et Sud
Koordinaten 46° 57′ N, 4° 45′ OKoordinaten: 46° 57′ N, 4° 45′ O
Höhe 200–435 m
Fläche 7,28 km2
Einwohner 387 (1. Januar 2016)
Bevölkerungsdichte 53 Einw./km2
Postleitzahl 21190
INSEE-Code

Ortsansicht

Die Gemeinde ist eine der berühmten Weinbaugemeinden der Côte de Beaune. Sie befindet sich mit 387 Einwohnern (Stand 1. Januar 2016) und einer Fläche von 7,28 km² in einer Höhe von 217 bis 435 m über dem Meer an der Departementstraße 113a, ca. 300 Meter westlich der Route nationale 74, der Route des Grands Crus, im südlichen Bereich der Côte de Beaune zwischen Santenay und Meursault. Die Entfernung bis Beaune beträgt zwölf Kilometer.

BevölkerungsentwicklungBearbeiten

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2007 2016
Einwohner 644 597 528 528 466 464 426 387
Quellen: Cassini und INSEE

Weinbau in Puligny-MontrachetBearbeiten

Von den erlesenen, fruchtigen Weißweinen dieses Gebiets soll der berühmte Schriftsteller Alexandre Dumas geschwärmt haben und versicherte, diese Weine müssten „kniend und mit entblößtem Haupt“ getrunken werden.

Es werden aber auch sehr körperreiche, duftreiche Rotweine erzeugt.

SehenswürdigkeitenBearbeiten

 
Kirche Notre-Dame-de-l’Assomption

WeblinksBearbeiten

  Commons: Puligny-Montrachet – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien