Mads Østberg

norwegischer Rallyefahrer

Mads Østberg (* 11. Oktober 1987 in Fredrikstad) ist ein norwegischer Rallyefahrer.

Mads Østberg
2013 10 05 13-31Rallye France, Parc assistance Colmar, Mads Oestberg.jpg
Mads Østberg
Nation: Norwegen Norwegen
Rallye-Weltmeisterschaft (WRC)
Erste Rallye: Rallye Finnland 2006
Beifahrer: NorwegenTorstein Eriksen
Norwegen Ola Fløne
SchwedenSchweden Jonas Andersson
Norwegen Veronica Engan
Norwegen Ole Kristian Unnerud
Team: PH Sport
Adapta
Citroën World Rally Team
M-Sport
Fahrzeug: Citroën C3 WRC
Citroën DS3 WRC
Ford Fiesta RS WRC
Rallyes Siege Podien WP
139 1 18 65
Punkte: 815
Stand: nach Rallye 12 von 12, Saison 2021
Mads Østberg und Beifahrer Jonas Andersson in Schweden 2014

KarriereBearbeiten

Im Alter von 13 Jahren fuhr Mads als Beifahrer verschiedene lokale Rallyes in Norwegen an der Seite seines Vaters Morten Østberg. Im Jahr 2004 saß er zum ersten Mal selbst am Steuer eines Rallyeautos. Bereits 2006 debütierte er in der Rallye-Weltmeisterschaft und fuhr bei drei WM-Läufen einen Subaru. In der Rallye-WM des Jahres 2007 bestritt er sechs und in der Saison 2008 sieben Weltmeisterschaftsläufe.

Im Mai 2009 zog sich sein Beifahrer Ole Kristian Unnerud aus dem Duo zurück. Als Übergangslösung übernahm Østbergs Lebensgefährtin Veronica Engan, in Norwegen eine erfolgreiche Copilotin in nationalen Serien, den Platz auf dem Beifahrersitz. Danach hat sich Østberg mit dem Schweden Jonas Andersson zusammengetan.

In der Rallye-Weltmeisterschaft 2011 erreichte er beim Saisonauftakt in Schweden und dem Saisonabschluss in Wales mit je einem zweiten Platz seine ersten Podienplatzierungen. Den ersten Sieg feierte Østberg bei der verregneten Rallye Portugal 2012.

In der Saison 2013 startete der Norweger im Ford Fiesta RS WRC des Qatar M-Sport Rally Teams. 2014 wechselte Mads Østberg zum französischen Team Citroën World Rally Team. Dort wurde Østberg auf dem fünften Rang gewertet in der Weltmeisterschaft 2014. Bei der Rallye Italien wurde er Zweiter und realisierte damit das beste Saisonresultat. Bei der Rallye Mexiko 2015 und bei der Rallye Argentinien 2015 fuhr er wiederum auf den zweiten Rang und schloss die Saison auf dem vierten Rang ab. Für die Rallye-Weltmeisterschaft 2016 unterschrieb Østberg einen Vertrag bei M-Sport.[1]

EinzelergebnisseBearbeiten

WRCBearbeiten

Jahr Team Fahrzeug 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 Punkte Rang
2006 Mads Østberg Subaru Impreza WRC Monaco  MON Schweden  SWE Mexiko  MEX Spanien  ESP Frankreich  FRA Argentinien  ARG Italien  ITA Griechenland  GRE Deutschland  DEU Finnland  FIN Japan  JPN Zypern Republik  CYP Turkei  TUR Australien  AUS Neuseeland  NZL Vereinigtes Konigreich  GBR - -
31 DNF
Adapta World Rally Team
23
2007 Adapta World Rally Team Subaru Impreza WRC Monaco  MON Schweden  SWE Norwegen  NOR Mexiko  MEX Portugal  POR Argentinien  ARG Italien  ITA Griechenland  GRE Finnland  FIN Deutschland  DEU Neuseeland  NZL Spanien  ESP Frankreich  FRA Japan  JPN Irland  IRL Vereinigtes Konigreich  GBR 1 21
9 37 DNF 11 8 11
2008 Adapta World Rally Team Subaru Impreza WRC Monaco  MON Schweden  SWE Mexiko  MEX Argentinien  ARG Jordanien  JOR Italien  ITA Griechenland  GRE Turkei  TUR Finnland  FIN Deutschland  DEU Neuseeland  NZL Spanien  ESP Frankreich  FRA Japan  JPN Vereinigtes Konigreich  GBR - -
9 11 24 DNF 14 9 DNF
2009 Adapta AS Subaru Impreza WRC Irland  IRL Norwegen  NOR Zypern Republik  CYP Portugal  POR Argentinien  ARG Italien  ITA Griechenland  GRE Polen  POL Finnland  FIN Australien  AUS Spanien  ESP Vereinigtes Konigreich  GBR 7 11
9 6 7 7 DNF DNF DNF
2010 Adapta AS Subaru Impreza WRC Schweden  SWE Mexiko  MEX Jordanien  JOR Turkei  TUR Neuseeland  NZL Portugal  POR Bulgarien  BUL Finnland  FIN Deutschland  DEU Japan  JPN Frankreich  FRA Spanien  ESP Vereinigtes Konigreich  GBR 18 11
8 7 7 9
Stobart M-Sport Ford Rally Team Ford Fiesta S2000
16 41
2011 M-Sport Stobart Ford World Rally Team Ford Fiesta RS WRC Schweden  SWE Mexiko  MEX Portugal  POR Jordanien  JOR Italien  ITA Argentinien  ARG Griechenland  GRE Finnland  FIN Deutschland  DEU Australien  AUS Frankreich  FRA Spanien  ESP Vereinigtes Konigreich  GBR 88 6
2 5 31 13 5 5 12 6 11 7 6 2
2012 Mads Østberg Ford Fiesta RS WRC Monaco  MON Schweden  SWE Mexiko  MEX Portugal  POR Argentinien  ARG Griechenland  GRE Neuseeland  NZL Finnland  FIN Deutschland  DEU Vereinigtes Konigreich  GBR Frankreich  FRA Italien  ITA Spanien  ESP 149 4
3
Adapta World Rally Team
4 1 3 4 5 4 4 5 4 4
2013 M-Sport World Rally Team Ford Fiesta RS WRC Monaco  MON Schweden  SWE Mexiko  MEX Portugal  POR Argentinien  ARG Griechenland  GRE Italien  ITA Finnland  FIN Deutschland  DEU Australien  AUS Frankreich  FRA Spanien  ESP Vereinigtes Konigreich  GBR 103 6
6 3 11 8 7 6 8 3 9 5 8 6 4
2014 Citroën Total Abu Dhabi WRT Citroën DS3 WRC Monaco  MON Schweden  SWE Mexiko  MEX Portugal  POR Argentinien  ARG Italien  ITA Polen  POL Finnland  FIN Deutschland  DEU Australien  AUS Frankreich  FRA Spanien  ESP Vereinigtes Konigreich  GBR 108 5
4 3 9 3 DNF 2 DNF DNF 6 31 7 4 3
2015 Citroën Total Abu Dhabi WRT Citroën DS3 WRC Monaco  MON Schweden  SWE Mexiko  MEX Argentinien  ARG Portugal  POR Italien  ITA Polen  POL Finnland  FIN Deutschland  DEU Australien  AUS Frankreich  FRA Spanien  ESP Vereinigtes Konigreich  GBR 116 4
4 10 2 2 7 5 9 3 7 INJ 6 4 7
2016 M-Sport Ford Fiesta RS WRC Monaco  MON Schweden  SWE Mexiko  MEX Argentinien  ARG Portugal  POR Italien  ITA Polen  POL Finnland  FIN Deutschland  DEU China Volksrepublik  CHN Frankreich  FRA Spanien  ESP Vereinigtes Konigreich  GBR Australien  AUS 102 7
4 3 3 5 7 DNF 8 6 6 C 9 5 8 6
2017 M-Sport Ford Fiesta WRC Monaco  MON Schweden  SWE Mexiko  MEX Frankreich  FRA Argentinien  ARG Portugal  POR Italien  ITA Polen  POL Finnland  FIN Deutschland  DEU Spanien  ESP Vereinigtes Konigreich  GBR Australien  AUS 29 15
15 9 8 7 7 10 5 38
Adapta Ford Fiesta R5
WD
2018 Citroën World Rally Team Citroën C3 WRC Monaco  MON Schweden  SWE Mexiko  MEX Frankreich  FRA Argentinien  ARG Portugal  POR Italien  ITA Finnland  FIN Deutschland  DEU Turkei  TUR Vereinigtes Konigreich  GBR Spanien  ESP Australien  AUS 70 10
6 6 5 2 DNF 23 8 3
2019 Citroën World Rally Team Citroën C3 R5 Monaco  MON Schweden  SWE Mexiko  MEX Frankreich  FRA Argentinien  ARG Chile  CHL Portugal  POR Italien  ITA Finnland  FIN Deutschland  DEU Turkei  TUR Vereinigtes Konigreich  GBR Spanien  ESP Australien  AUS 6 18
11 9 9 24 18 17 45 9
Citroën C3 WRC C
2020 PH Sport Citroën C3 R5 Monaco  MON Schweden  SWE Mexiko  MEX Estland  EST Turkei  TUR Italien  ITA Italien  ITA 4 21
10 12 10 14 9
2021 TRT World Rally Team Citroën C3 R5 Monaco  MON Finnland  ARC Kroatien  KRO Portugal  POR Italien  ITA Kenia  KEN Estland  EST Belgien  BEL Griechenland  GRE Finnland  FIN Spanien  ESP Italien  ITA 15 14
9 9 6 10 31 9 15

Quelle: [2]

Legende
Farbe Abkürzung Bedeutung
Gold Sieg
Silber 2. Platz
Bronze 3. Platz
Grün Platzierung in den Punkten
Blau Klassifiziert außerhalb der Punkteränge
Violett DNF Rennen nicht beendet (did not finish)
NC nicht klassifiziert (not classified)
Rot DNQ nicht qualifiziert (did not qualify)
DNPQ in Vorqualifikation gescheitert (did not pre-qualify)
Schwarz DSQ disqualifiziert (disqualified)
Weiß DNS nicht am Start (did not start)
WD zurückgezogen (withdrawn)
Hellblau PO nur am Training teilgenommen (practiced only)
TD Freitags-Testfahrer (test driver)
ohne DNP nicht am Training teilgenommen (did not practice)
INJ verletzt oder krank (injured)
EX ausgeschlossen (excluded)
DNA nicht erschienen (did not arrive)
C Rennen abgesagt (cancelled)
  keine WM-Teilnahme
sonstige P/fett Pole-Position
1/2/3/4/5/6/7/8 Punktplatzierung im Sprint-/Qualifikationsrennen
SR/kursiv Schnellste Rennrunde
* nicht im Ziel, aufgrund der zurückgelegten
Distanz aber gewertet
() Streichresultate
unterstrichen Führender in der Gesamtwertung

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. motorsport-magazin.com: Mads Østberg, 7. November 2020
  2. ewrc-results.com Mads Østberg, abgerufen am 19. August 2021.

WeblinksBearbeiten

Commons: Mads Østberg – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien