Rallye Großbritannien 2012

Die 68. Rallye Grossbritannien (Wales) fand vom 14. bis zum 16. September 2012 statt. Insgesamt wurden 19 Wertungsprüfungen auf Schotter gefahren.

Die 68. Rallye Großbritannien (Wales) fand vom 14. bis zum 16. September 2012 statt. Insgesamt wurden 19 Wertungsprüfungen auf Schotter gefahren.

Flag of the United Kingdom.svg Rallye Großbritannien 2012
Renndaten
10. von 13 Läufen der Rallye-Weltmeisterschaft 2012
Name: Rallye Großbritannien (Wales)
Datum: 14.–16. September 2012
Start: Wales
Prüfungen: 19 Prüfungen über 324.92 km
Distanz: 1466,270 km
Belag: Schotter
Podium
Erster: FinnlandFinnland Jari-Matti Latvala
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Ford World Rally Team
Zweiter: FrankreichFrankreich Sébastien Loeb
FrankreichFrankreich Citroën Total World Rally Team
Dritter: NorwegenNorwegen Petter Solberg
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Ford World Rally Team
Jari-Matti Latvala/Miikka Anttila mit dem Ford Fiesta RS WRC

BerichteBearbeiten

1. Tag (Freitag, 14. September)Bearbeiten

Petter Solberg (Ford) startete mit zwei Bestzeiten in die Rallye Großbritannien. Jari-Matti Latvala fuhr in den vier anschließenden Wertungsprüfungen schneller und übernachtete als Führender des Gesamtklassements. Diesmal chancenlos gegen die Fordwerksfahrer war Sébastien Loeb im Citroën, er verlor über 21 Sekunden auf Latvala.

2. Tag (Samstag, 15. September)Bearbeiten

Jari-Matti Latvala machte auch am zweiten Tag kaum Fehler und führte die Rallye mit über 24 Sekunden auf Solberg an. Loeb kämpfte mit Solberg um den zweiten Rang und lag nur gerade mit 6,4 Sekunden hinten nach 13 Wertungsprüfungen. Mads Østberg (Ford) lag auf dem dritten Rang vor Mikko Hirvonen (Citroën).

3. Tag (Sonntag, 16. September)Bearbeiten

Latvala gewann die Rallye Großbritannien (Wales) wie schon im Vorjahr. Loeb überholte Solberg und wurde zweiter. Mit 62 WM-Punkten Vorsprung, auf Teamkollege Hirvonen, war Loeb der Weltmeisterschaftsgewinn kaum noch zu nehmen, obwohl noch drei Rallyes in der Saison 2012 ausstanden. Hirvonen wurde fünfter hinter Østberg, der trotz technischen Problemen auf den vierten Platz fuhr.[1]

KlassifikationenBearbeiten

EndresultatBearbeiten

Rang Fahrer Beifahrer Auto Zeit Rückstand Punkte + Power-Stage
WRC
01 Finnland  Jari-Matti Latvala Finnland  Miikka Antilla Ford Fiesta RS WRC 3:03:40.3 25 + 1 Power-Stage
02 Frankreich  Sébastien Loeb Monaco  Daniel Elena Citroën DS3 WRC 3:04:08.1 0:27.8 18 + 2 Power-Stage
03 Norwegen  Petter Solberg Vereinigtes Konigreich  Chris Pattersson Ford Fiesta RS WRC 3:04:09.0 0:28.7 15
04 Norwegen  Mads Østberg Schweden  Jonas Andersson Ford Fiesta RS WRC 3:04:50.9 1:10.6 12
05 Finnland  Mikko Hirvonen Finnland  Jarmo Lehtinen Citroën DS3 WRC 3:05:09.8 1:29.5 10 + 3 Power-Stage
06 Russland  Evgeny Novikov Osterreich  Ilka Minor Ford Fiesta RS WRC 3:07:17.3 3:37.0 08
07 Belgien  Thierry Neuville Belgien  Nicolas Gilsoul Citroën DS3 WRC 3:07:52.2 4:11.9 06
08 Vereinigtes Konigreich  Matthew Wilson Vereinigtes Konigreich  Scott Martin Ford Fiesta RS WRC 3:09:40.7 6:00.4 04
09 Tschechien  Martin Prokop Tschechien  Zdeněk Hrůza Ford Fiesta RS WRC 3:10.39.2 6:58.9 02
10 Katar  Nasser Al-Attiyah Italien  Giovanni Bernacchini Citroën DS3 WRC 3:13:12.4 9:32.1 01
SWRC
01 (13) Irland  Craig Breen Irland  Paul Nagle Ford Fiesta S2000 3:18:22.9 25
02 (14) Vereinigtes Konigreich  Tom Cave Vereinigtes Konigreich  Craig Parry Proton Satria Neo S2000 3:21:00.7 02:37.8 18
03 (16) Saudi-Arabien  Yazeed Al-Rajhi Vereinigtes Konigreich  Michael Orr Ford Fiesta RRC 3:22:53.7 04:30.8 15
04 (17) Polen  Maciej Oleksowicz Polen  Andrzej Obrebowski Ford Fiesta S2000 3:26.38.8 08:15.9 12
05 (23) Vereinigtes Konigreich  Alastair Fischer Vereinigtes Konigreich  Daniel Barritt Ford Fiesta S2000 3:37:14.4 18:51.5 10
06 (24) Schweden  Per-Gunnar Andersson Schweden  Emil Axelsson Proton Satria Neo S2000 3:37:51.1 19:28.2 08

WertungsprüfungenBearbeiten

Tag WP
Nummer
Start WP Name Länge WP Gewinner Zeit Ø km/h Leader
Tag 1
(14. September)
WP1 08:13 Dyfnant 1 20,48 km Norwegen  Petter Solberg 11:53.5 103,33 km/h Norwegen  Petter Solberg
WP2 09:38 Hafren Sweet Lamb 1 24,87 km Norwegen  Petter Solberg 14:46.2 101,03 km/h
WP3 10:19 Myherin 1 27,88 km Finnland  Jari-Matti Latvala 15:55.1 105,09 km/h Finnland  Jari-Matti Latvala
WP4 13:13 Dyfnant 2 20,48 km Finnland  Jari-Matti Latvala 11:45.9 104,45 km/h
WP5 14:38 Hafren Sweet Lamb 2 24,87 km Finnland  Jari-Matti Latvala 14:44.9 101,18 km/h
WP6 15:19 Myherin 2 27,88 km Finnland  Jari-Matti Latvala 15:55.7 105,02 km/h
Tag 2
(15. September)
WP7 09:02 Crychan 1 19,50 km Norwegen  Mads Østberg 10:38.1 110,01 km/h
WP8 09:40 Epynt 1 08,31 km Frankreich  Sébastien Loeb 04:31.3 110,27 km/h
WP9 10:06 Halfway 1 18,35 km Finnland  Jari-Matti Latvala 10:33.7 104,24 km/h
WP10 15:17 Crychan 2 19,50 km Norwegen  Petter Solberg 10:27.9 111,80 km/h
WP11 15:55 Epynt 2 08,31 km Finnland  Jari-Matti Latvala 04:28.5 111,42 km/h
WP12 16:21 Halfway 2 18,35 km Norwegen  Petter Solberg 10:30.4 104,79 km/h
WP13 18:30 Celtic Manor 03,04 km Finnland  Jari-Matti Latvala 01:46.9 102,38 km/h
Tag 3
(16. September)
WP14 07:18 Port Talbot 1 17,35 km Frankreich  Sébastien Loeb 09:15.9 112,21 km/h
WP15 08:16 Rheola 1 08,87 km Frankreich  Sébastien Loeb 04:42.0 113,14 km/h
WP16 08:34 Walters Arena 1 15,33 km Finnland  Jari-Matti Latvala 08:49.3 104,15 km/h
WP17 12:07 Port Talbot 2 17,35 km Norwegen  Petter Solberg 09:07.1 114,09 km/h
WP18 13:05 Rheola 2 08,87 km Frankreich  Sébastien Loeb 04:40.1 114,01 km/h
WP19 13:23 Walters Arena 2 (Power-Stage) 15,33 km Finnland  Mikko Hirvonen 08:51.4 103,51 km/h

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. motorsport-total.com –Internetseite: Rallye News: motorsport-total.com/rallye/news.html?m=9&y=2012&r=sn_13&snb=0&Submit.x=6&Submit.y=3. Abgerufen am 1. März 2014.