Liste der Staatsoberhäupter 1975

Wikimedia-Liste

Übersicht
◄◄1971197219731974Liste der Staatsoberhäupter 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 |  | ►►
Weitere Ereignisse

AfrikaBearbeiten

  • Angola (seit 11. November 1975 unabhängig)
  • Komoren (seit 6. Juli 1975 unabhängig)
    • Staats- und Regierungschef:
      • Präsident Ahmed Abdallah (6. Juli 1975 bis 3. August 1975, 1978–1989)
      • Vorsitzender des nationalen Exekutivrats Said Mohamed Jaffar (3. August 1975–1976) (bis 10. August 1975 Vorsitzender des nationalen Revolutionsrats)

AmerikaBearbeiten

NordamerikaBearbeiten

MittelamerikaBearbeiten

SüdamerikaBearbeiten

AsienBearbeiten

Ost-, Süd- und SüdostasienBearbeiten

  • Kambodscha
    • Staatsoberhaupt:
      • Präsident Lon Nol (1972–12. April 1975) (1966–1967, 1971–1972 Ministerpräsident)
      • Präsident Saukam Khoy (1. April 1975 bis 12. April 1975) (kommissarisch)
      • Vorsitzender des obersten Ausschusses Sak Sutsakhan (12. April 1975 bis 17. April 1975)
      • Präsident Norodom Sihanouk (1960–1970, 17. April 1975–1976, 1993) (1941–1955, 1993–2004 König)
    • Regierungschef:
      • Ministerpräsident Long Boret (1973–17. April 1975)
      • Ministerpräsident Penn Nouth (1948–1949, 1953, 1954–1955, 1958, 1961, 1968–1969, 17. April 1975–1976)

VorderasienBearbeiten

ZentralasienBearbeiten

Australien und OzeanienBearbeiten

EuropaBearbeiten

  • Malta
    • Staatsoberhaupt: Präsident Anthony Mamo (1974–1976) (1971–1974 Generalgouverneur)
    • Regierungschef: Ministerpräsident Dom Mintoff (1971–1984)

AnmerkungenBearbeiten

  1. a b Die Kanalinseln und die Isle of Man sind Gebiete, die direkt der britischen Krone unterstellt sind. Sie sind kein Teil des Vereinigten Königreichs.
  2. Der Bundesrat bildet das kollektive Staatsoberhaupt der Schweiz. Der Bundespräsident hat die Rolle eines primus inter pares