Hauptmenü öffnen

Liste der Staatsoberhäupter Rumäniens

Wikimedia-Liste

Dies ist eine Liste der Staatsoberhäupter Rumäniens seit der Proklamation des rumänischen Staates am 24. Dezember 1861.

Liste der AmtsinhaberBearbeiten

Fürstentum Rumänien (1859–1881)
Nr. Bild Name Funktion / Titel Amtsbeginn Amtsende Haus Anmerkungen
1   Alexandru Ioan I. Cuza Fürst 24. Dezember 1861 11. Februar 1866 Cuza Amtsbeginn am Tag der Proklamation von Rumänien, allerdings noch unter Osmanischer Herrschaft. Bereits am 22. Februar 1866 wurde er durch einen Militärputsch gestürzt, beim Machtwechselsdatum war er bereits im Exil.
  Lascăr Catargiu „Locotenență Domnească“ 11. Februar 1866 10. Mai 1866 ad-interim
  Nicolae Golescu
  col. Nicolae Haralambie
2   Karl I., (Carol I.) Fürst 10. Mai 1866 25. März 1881 Hohenzollern-Sigmaringen Militärputsch, danach Volksabstimmung
Königreich Rumänien (1881–1947)
Nr. Bild Name Funktion / Titel Amtsbeginn Amtsende Haus Anmerkungen
1   Karl I., (Carol I.) König 26. März 1881 10. Oktober 1914 Hohenzollern-Sigmaringen
2   Ferdinand I. König 10. Oktober 1914 20. Juli 1927 Hohenzollern-Sigmaringen
3   Michael I. (Mihai I.) König 20. Juli 1927 8. Juni 1930 Hohenzollern-Sigmaringen
4   Karl II. König 8. Juni 1930 6. September 1940 Hohenzollern-Sigmaringen
(3)   Michael I. (Mihai I.) König 6. September 1940 30. Dezember 1947 Hohenzollern-Sigmaringen
Kommunistisches Rumänien (1947–1989)
Nr. Bild Name Funktion / Titel Amtsbeginn Amtsende Partei Anmerkungen
  Constantin Ion Parhon Präsident des Provisorischen Präsidiums der Rumänischen Volksrepublik 31. Dezember 1947 13. April 1948 PCR / PMR
1 Präsident des Präsidiums der Nationalversammlung 13. April 1948 2. Juni 1952
2   Petru Groza Präsident des Präsidiums der Nationalversammlung 2. Juni 1952 7. Januar 1958
(im Amt verstorben)
FP
(1952–1953)
parteilos (1953–1958)
  Mihail Sadoveanu Kommissarische Präsidenten des Präsidiums der Nationalversammlung 7. Januar 1958 11. Januar 1958 PMR
  Anton Moisescu PMR
3   Ion Gheorghe Maurer Präsident des Präsidiums der Nationalversammlung 11. Januar 1958 21. März 1961 PMR
1   Gheorghe Gheorghiu-Dej Vorsitzender des Staatsrates 21. März 1961 19. März 1965
(im Amt verstorben)
PMR
  Ion Gheorghe Maurer Kommissarische Vorsitzende des Staatsrates 19. März 1965 24. März 1965 PMR
  Ștefan Voitec PMR
  Avram Bunaciu PMR
2   Chivu Stoica Vorsitzender des Staatsrates 24. März 1965 9. Dezember 1967 PMR / PCR
3   Nicolae Ceaușescu Vorsitzender des Staatsrates 9. Dezember 1967 25. Dezember 1989
(abgesetzt)
PCR nach der Revolution zum Tode verurteilt und hingerichtet
1 Präsident 28. März 1974 25. Dezember 1989
(abgesetzt)
Rumänien (seit 1989)
Nr. Bild Name Funktion / Titel Amtsbeginn Amtsende Partei Anmerkungen
2   Ion Iliescu Präsident 25. Dezember 1989 7. April 1992 FSN zuerst amtierend, ab 20. Mai 1990 durch Wahlen bestätigt
7. April 1992 11. Oktober 1992 FDSN
11. Oktober 1992 29. November 1996 parteilos
3   Emil Constantinescu Präsident 29. November 1996 20. Dezember 2000 parteilos
(2)   Ion Iliescu Präsident 20. Dezember 2000 20. Dezember 2004 parteilos
4   Traian Băsescu Präsident 20. Dezember 2004 20. April 2007
(suspendiert)
parteilos Er wurde am 19. April 2007 suspendiert, bei der Volksabstimmung am 19. Mai 2007 über seine Absetzung sprachen sich allerdings 74,5 % für den Verbleib Băsescus an der Staatsspitze aus.
  Nicolae Văcăroiu Interimspräsident
(als Präsident des Senats)
20. April 2007 23. Mai 2007 PSD
(4)   Traian Băsescu Präsident 23. Mai 2007
(wiedereingesetzt)
10. Juli 2012
(suspendiert)
parteilos Am 6. Juli 2012 erfolgte erneut eine Suspendierung durch das Parlament, das Referendum über seinen Verbleib im Amt vom 29. Juli 2012 scheiterte allerdings aufgrund zu geringer Wahlbeteiligung.
  Crin Antonescu Interimspräsident
(als Präsident des Senats)
10. Juli 2012 27. August 2012 PNL
(4)   Traian Băsescu Präsident 27. August 2012
(wiedereingesetzt)
21. Dezember 2014 parteilos
5   Klaus Johannis Präsident 21. Dezember 2014 amtierend parteilos

Siehe auchBearbeiten

WeblinksBearbeiten