Hauptmenü öffnen

Das 34. Indianapolis 500 fand am 30. Mai 1950 am Indianapolis Motor Speedway statt und war der dritte Wertungslauf der Automobil-Weltmeisterschaft 1950.

Flag of Indianapolis.svg Indianapolis 500 1950
Renndaten
3. von 7 Rennen der Automobil-Weltmeisterschaft 1950
Streckenprofil
Name: XXXIVth Indianapolis Motor Sweepstakes
Datum: 30. Mai 1950
Ort: Indianapolis
Kurs: Indianapolis Motor Speedway
Länge: 555,174 km in 138 Runden à 4,023 km

Wetter: bedeckt, später Regen
Pole-Position
Fahrer: Vereinigte Staaten 48Vereinigte Staaten Walt Faulkner Vereinigte Staaten 48Vereinigte Staaten Kurtis Kraft-Offenhauser
Zeit: 4:27,97 (4 Runden) min
Schnellste Runde
Fahrer: Vereinigte Staaten 48Vereinigte Staaten Johnnie Parsons Vereinigte Staaten 48Vereinigte Staaten Kurtis Kraft-Offenhauser
Zeit: 1:09,77 min
Podium
Erster: Vereinigte Staaten 48Vereinigte Staaten Johnnie Parsons Vereinigte Staaten 48Vereinigte Staaten Kurtis Kraft-Offenhauser
Zweiter: Vereinigte Staaten 48Vereinigte Staaten Bill Holland Vereinigte Staaten 48Vereinigte Staaten Deidt Tuffanelli Derrico - Offenhauser
Dritter: Vereinigte Staaten 48Vereinigte Staaten Mauri Rose Vereinigte Staaten 48Vereinigte Staaten Deidt Tuffanelli Derrico - Offenhauser

Inhaltsverzeichnis

HintergrundBearbeiten

 
Kurtis Kraft KK 1000; der Siegerwagen von Johnnie Parsons

In den ersten 11 Jahren (1950–1960) der Automobilweltmeisterschaft zählten die 500 Meilen von Indianapolis mit zur Fahrer-WM. Dies hatte aber weder auf der einen noch auf der anderen Seite wesentlichen Einfluss auf das Renngeschehen. Kaum ein europäischer Fahrer ließ sich in Indianapolis blicken und umgekehrt. Selbst die Termine der Rennen ließen gegenseitige Starts meist nicht zu.

TrainingBearbeiten

Der Qualifikationsmodus der 500 Meilen von Indianapolis weicht erheblich von den in Europa üblichen Verfahren ab. Insgesamt versuchten sich 76 Fahrer für die 33 Startplätze zu qualifizieren. Am ersten Qualifikationstag, dem 13. Mai, stellte Walt Faulkner einen neuen Rundenrekord auf (218,892 km/h), was ihm die Pole-Position sicherte. Die zweitbeste Zeit sicherte sich Cecil Green (213,898 km/h), dennoch startete er nur vom 12. Startplatz, da er seine Zeit an einem anderen Qualifikationstag fuhr.

RennverlaufBearbeiten

Zum Start war das Wetter bedeckt, aber trocken. Der Trainingsschnellste Faulkner gewann den Start, aus der ersten Runde kehrte jedoch Rose als Führender zurück. Faulkner fiel auf den vierten Platz zurück. Der beste Start gelang Russo, der aus der siebten Reihe gestartet war und nach 8 Runden auf dem vierten Platz lag. In Runde 10 übernahm Johnnie Parsons die Führung von Rose und zog zunächst dem Feld davon. In der 33. Runde konnte Rose wieder aufschließen und sogar für eine Runde die Führung übernehmen. Danach lag Parsons wieder vorn und baute die Führung auf 5 Sekunden aus. Auf den Positionen dahinter startete Jack McGrath eine Aufholjagd, die ihn bis auf dem zweiten Platz führte, vorbei an Rose. Als Parsons in Runde 105 zum ersten Mal stoppte, folgten ihm McGrath und Rose, sodass Bill Holland die Führung übernahm. Beim Boxenstopp von Rose fing sein Fahrzeug Feuer, als Treibstoff auf den heißen Auspuff tropfte. Das Feuer konnte aber rasch gelöscht werden. Rose blieb unverletzt und konnte das Rennen sogar fortsetzen. Noch vor dessen Stopp konnte Parsons Holland wieder überholen. Danach verschlechterte sich das Wetter zusehends und erste Regentropfen zwangen McGrath zu einem Dreher in Kurve 3. Die Rennleitung sah sich darauf gezwungen das Rennen abzubrechen. Lediglich Parsons konnte die 138. Runde vollenden und gewann so mit einer Runde Vorsprung das verkürzte Rennen vor Holland und Rose.

MeldelisteBearbeiten

Team Nr. Fahrer Chassis Motor Reifen
Vereinigte Staaten 48  Kurtis Kraft Inc. 1 Vereinigte Staaten 48  Johnnie Parsons Kurtis Kraft KK 1000 Offenhauser F
28 Vereinigte Staaten 48  Fred Agabashian Kurtis Kraft KK 3000
Vereinigte Staaten 48  Bardahl 2 Vereinigte Staaten 48  Myron Fohr Marchese Championship Racer Offenhauser F
Vereinigte Staaten 48  Blue Crown Spark Plug 3 Vereinigte Staaten 48  Bill Holland Deidt Tuffanelli Derrico Offenhauser F
5 Vereinigte Staaten 48  George Connor Lesovsky
8 Vereinigte Staaten 48  Lee Wallard Moore
14 Vereinigte Staaten 48  Tony Bettenhausen Deidt Tuffanelli Derrico
Vereinigte Staaten 48  George Tuffanelli 4 Vereinigte Staaten 48  Walt Brown Kurtis Kraft KK 2000 Offenhauser F
15 Vereinigte Staaten 48  Mack Hellings Kurtis Kraft KK 2000
Vereinigte Staaten 48  Paul Russo & Ray Nichels 7 Vereinigte Staaten 48  Paul Russo Nichels Offenhauser F
Vereinigte Staaten 48  Bromme 9 Vereinigte Staaten 48  Andy Linden Bromme Offenhauser F
9 Vereinigte Staaten 48  Bud Rose
Vereinigte Staaten 48  Indianapolis Race Cars 10 Vereinigte Staaten 48  Bill Vukovich Maserati 8CTF Maserati F
12 Vereinigte Staaten 48  Fred Agabashian Maserati 8CL Offenhauser F
12 Vereinigte Staaten 48  Henry Banks Maserati 8CL
Vereinigte Staaten 48  Charles Pitchard 16 Vereinigte Staaten 48  Hal Cole Kurtis Kraft KK 2000 Offenhauser F
16 Vereinigte Staaten 48  Ted Duncan
Vereinigte Staaten 48  Erwin Wolfe 17 Vereinigte Staaten 48  Tony Bettenhausen Kurtis Kraft KK 2000 Offenhauser F
17 Vereinigte Staaten 48  Joie Chitwood
Vereinigte Staaten 48  Murrell Belanger 18 Vereinigte Staaten 48  Duane Carter Belanger Indy Special Offenhauser F
99 Vereinigte Staaten 48  Emil Andres Kurtis Kraft No.327
99 Vereinigte Staaten 48  Kenny Eaton
Vereinigte Staaten 48  William Lutes 19 Vereinigte Staaten 48  Kenny Eaton Bardazon Offenhauser F
19 Vereinigte Staaten 48  Ralph Pratt
Vereinigte Staaten 48  Fadely-Anderson 21 Vereinigte Staaten 48  Travis Webb Maserati 8CTF Offenhauser F
Vereinigte Staaten 48  Pat Clancy 22 Vereinigte Staaten 48  Jimmy Davies Ewing Offenhauser F
Vereinigte Staaten 48  Milt Marton 23 Vereinigte Staaten 48  Sam Hanks Kurtis Kraft KK 2000 Offenhauser F
Vereinigte Staaten 48  Richard Palmer 24 Vereinigte Staaten 48  Bill Cantrell Adams Offenhauser F
24 Vereinigte Staaten 48  Bayliss Levrett
Vereinigte Staaten 48  Johnny Mauro 25 Vereinigte Staaten 48  Johnny Mauro Alfa Romeo 8C-308 Alfa Romeo F
Vereinigte Staaten 48  Ray T. Brady 26 Vereinigte Staaten 48  George Fonder Deidt Tuffanelli Derrico Sparks F
Vereinigte Staaten 48  Sampson Manufacturing 27 Vereinigte Staaten 48  Walt Ader Rae Offenhauser F
Vereinigte Staaten 48  Redmer 29 Belgien  Charles van Acker Stevens Offenhauser F
Vereinigte Staaten 48  Howard Keck 31 Vereinigte Staaten 48  Mauri Rose Deidt Tuffanelli Derrico Offenhauser F
Vereinigte Staaten 48  Thorne Engineering 33 Vereinigte Staaten 48  Joel Thorne Thorne Big Six Sparks F
Vereinigte Staaten 48  Kupiec 34 Vereinigte Staaten 48  John Fedricks Kupiec Offenhauser F
Vereinigte Staaten 48  Eugene Cassaroll 36 Vereinigte Staaten 48  George Lynch Snowberger Offenhauser F
67 Vereinigte Staaten 48  Bill Schindler
Vereinigte Staaten 48  Lewis Welch 38 Vereinigte Staaten 48  Duke Nalon Kurtis Kraft No.4 Novi F
43 Vereinigte Staaten 48  Chet Miller Kurtis Kraft No.3
Vereinigte Staaten 48  Dan Levine 39 Vereinigte Staaten 48  Danny Kladis Maserati 8CTF Maserati F
Vereinigte Staaten 48  Karl Hall 41 Vereinigte Staaten 48  Milt Fankhouser Stevens Offenhauser F
Vereinigte Staaten 48  George Bignotti 44 Vereinigte Staaten 48  Bill Cantrell Kurtis Kraft No.7 Offenhauser F
55 Vereinigte Staaten 48  Troy Ruttman Lesovsky
Vereinigte Staaten 48  City of Glendale 45 Vereinigte Staaten 48  Dick Rathmann Watson CC-50 Offenhauser F
Vereinigte Staaten 48  Gdula 47 Vereinigte Staaten 48  Ralph Pratt Gdula Offenhauser F
Vereinigte Staaten 48  Jack Hinkle 49 Vereinigte Staaten 48  Jack McGrath Kurtis Kraft KK 3000 Offenhauser F
Vereinigte Staaten 48  Glessner 51 Vereinigte Staaten 48  Mark Light Stevens Offenhauser F
Vereinigte Staaten 48  Iddings 52 Vereinigte Staaten 48  Dick Frazier Meyer Offenhauser F
52 Vereinigte Staaten 48  Mark Light
Vereinigte Staaten 48  M.A. Walker 54 Vereinigte Staaten 48  Cecil Green Kurtis Kraft KK 3000 Offenhauser F
Vereinigte Staaten 48  Scopa 58 Vereinigte Staaten 48  Billy DeVore Scopa Offenhauser F
Vereinigte Staaten 48  Andy Granatelli 59 Vereinigte Staaten 48  Pat Flaherty Kurtis Kraft KK 3000 Offenhauser F
Vereinigte Staaten 48  Cummins Diesel 61 Vereinigte Staaten 48  Jimmy Jackson Kurtis Kraft KK 3000 Cummins F
Vereinigte Staaten 48  Pete Wales 62 Vereinigte Staaten 48  Johnny McDowell Kurtis Kraft KK 2000 Offenhauser F
Vereinigte Staaten 48  Esmeralda 63 Vereinigte Staaten 48  Bob Gregg Kurtis Kraft KK 2000 Offenhauser F
63 Vereinigte Staaten 48  Joe James
Vereinigte Staaten 48  Carter 64 Vereinigte Staaten 48  Bob Sweikert Wetteroth Offenhauser F
Vereinigte Staaten 48  Ross Page 65 Vereinigte Staaten 48  Norm Houser Kurtis Kraft No.2 Duray F
Vereinigte Staaten 48  Tom Sarafoff 66 Vereinigte Staaten 48  Cliff Griffith Miller FD2810 Offenhauser F
Vereinigte Staaten 48  Verlin Brown 69 Vereinigte Staaten 48  Duke Dinsmore Kurtis Kraft KK 2000 Offenhauser F
Vereinigte Staaten 48  Jewell 74 Vereinigte Staaten 48  Carl Forberg Miller Offenhauser F
Vereinigte Staaten 48  Troy Oil 75 Vereinigte Staaten 48  Gene Hartley Langley Offenhauser F
Vereinigte Staaten 48  Pioneer Auto Repair 76 Vereinigte Staaten 48  Richard Rathmann Wetteroth Offenhauser F
Vereinigte Staaten 48  Norm Olson 77 Vereinigte Staaten 48  Jackie Holmes Olson Offenhauser F
Vereinigte Staaten 48  Vulcan Tool 78 Vereinigte Staaten 48  Cy Marshall Miller Miller F
Vereinigte Staaten 48  Cantarano 79 Vereinigte Staaten 48  Chuck Leighton Cantarano Wayne F
Vereinigte Staaten 48  Ludson & Morris 81 Vereinigte Staaten 48  Jerry Hoyt Kurtis Kraft KK 2000 Offenhauser F
Vereinigte Staaten 48  Bob Estes 82 Vereinigte Staaten 48  Joe James Weidel Mercury F
Vereinigte Staaten 48  Trainor Chicago 83 Vereinigte Staaten 48  Al Miller Miller Miller F
Vereinigte Staaten 48  George Hoster Inc. 84 Vereinigte Staaten 48  Mike Burch Maserati 8CTF Maserati F
Vereinigte Staaten 48  Coast Grain 85 Vereinigte Staaten 48  Manuel Ayulo Maserati V8RI Offenhauser F
85 Vereinigte Staaten 48  Jim Rigsby
Vereinigte Staaten 48  R E C 87 Vereinigte Staaten 48  Bill Vukovich Rounds Offenhauser F
Vereinigte Staaten 48  J.C. Agajanian 98 Vereinigte Staaten 48  Walt Faulkner Kurtis Kraft KK 2000 Offenhauser F

KlassifikationBearbeiten

StartaufstellungBearbeiten

Pos. Nr. Fahrer Konstrukteur Zeit (4 Runden) Ø (km/h) Startreihe
1 98 Vereinigte Staaten 48  Walt Faulkner Vereinigte Staaten 48  Kurtis Kraft-Offenhauser 4:28,0 218,891 1
2 28 Vereinigte Staaten 48  Fred Agabashian Vereinigte Staaten 48  Kurtis Kraft-Offenhauser 4:31,1 213,708 1
3 31 Vereinigte Staaten 48  Mauri Rose Vereinigte Staaten 48  Deidt-Offenhauser 4:32,1 212,946 1
4 5 Vereinigte Staaten 48  George Connor Vereinigte Staaten 48  Lesovsky-Offenhauser 4:32,4 212,695 2
5 1 Vereinigte Staaten 48  Johnnie Parsons Vereinigte Staaten 48  Kurtis Kraft-Offenhauser 4:32,4 212,665 2
6 49 Vereinigte Staaten 48  Jack McGrath Vereinigte Staaten 48  Kurtis Kraft-Offenhauser 4:33,0 212,220 2
7 69 Vereinigte Staaten 48  Duke Dinsmore Vereinigte Staaten 48  Kurtis Kraft-Offenhauser 4:34,7 210,930 3
8 14 Vereinigte Staaten 48  Tony Bettenhausen Vereinigte Staaten 48  Deidt-Offenhauser 4:34,9 210,738 3
9 17 Vereinigte Staaten 48  Joie Chitwood Vereinigte Staaten 48  Kurtis Kraft-Offenhauser 4:35,3 210,432 3
10 3 Vereinigte Staaten 48  Bill Holland Vereinigte Staaten 48  Deidt-Offenhauser 4:35,9 209,990 4
11 59 Vereinigte Staaten 48  Pat Flaherty Vereinigte Staaten 48  Kurtis Kraft-Offenhauser 4:37,8 208,583 4
12 54 Vereinigte Staaten 48  Cecil Green Vereinigte Staaten 48  Kurtis Kraft-Offenhauser 4:30,9 213,897 4
13 18 Vereinigte Staaten 48  Duane Carter Vereinigte Staaten 48  Stevens-Offenhauser 4:33,4 211,895 5
14 21 Vereinigte Staaten 48  Travis Webb Italien  Maserati-Offenhauser 4:37,5 208,809 5
15 81 Vereinigte Staaten 48  Jerry Hoyt Vereinigte Staaten 48  Kurtis Kraft-Offenhauser 4:37,9 208,442 5
16 2 Vereinigte Staaten 48  Myron Fohr Vereinigte Staaten 48  Marchese-Offenhauser 4:33,3 211,973 6
17 24 Vereinigte Staaten 48  Bayliss Levrett Vereinigte Staaten 48  Adams-Offenhauser 4:34,4 211,115 6
18 45 Vereinigte Staaten 48  Dick Rathmann Vereinigte Staaten 48  Watson-Offenhauser 4:35,0 210,708 6
19 7 Vereinigte Staaten 48  Paul Russo Vereinigte Staaten 48  Nichels-Offenhauser 4:35,2 210,486 7
20 4 Vereinigte Staaten 48  Walt Brown Vereinigte Staaten 48  Kurtis Kraft-Offenhauser 4:36,0 209,945 7
21 12 Vereinigte Staaten 48  Henry Banks Italien  Maserati-Offenhauser 4:37,7 208,645 7
22 67 Vereinigte Staaten 48  Bill Schindler Vereinigte Staaten 48  Snowberger-Offenhauser 4:31,3 213,543 8
23 8 Vereinigte Staaten 48  Lee Wallard Vereinigte Staaten 48  Moore-Offenhauser 4:31,8 213,135 8
24 55 Vereinigte Staaten 48  Troy Ruttman Vereinigte Staaten 48  Lesovsky-Offenhauser 4:32,9 212,291 8
25 23 Vereinigte Staaten 48  Sam Hanks Vereinigte Staaten 48  Kurtis Kraft-Offenhauser 4:33,6 211,778 9
26 15 Vereinigte Staaten 48  Mack Hellings Vereinigte Staaten 48  Kurtis Kraft-Offenhauser 4:35,3 210,432 9
27 22 Vereinigte Staaten 48  Jimmy Davies Vereinigte Staaten 48  Ewing-Offenhauser 4:36,1 209,861 9
28 76 Vereinigte Staaten 48  Richard Rathmann Vereinigte Staaten 48  Wetteroth-Offenhauser 4:37,0 209,148 10
29 27 Vereinigte Staaten 48  Walt Ader Vereinigte Staaten 48  Rae-Offenhauser 4:37,0 209,118 10
30 77 Vereinigte Staaten 48  Jackie Holmes Vereinigte Staaten 48  Olson-Offenhauser 4:37,6 208,727 10
31 75 Vereinigte Staaten 48  Gene Hartley Vereinigte Staaten 48  Langley-Offenhauser 4:38,6 207,948 11
32 61 Vereinigte Staaten 48  Jimmy Jackson Vereinigte Staaten 48  Kurtis Kraft-Cummins 4:38,6 207,940 11
33 62 Vereinigte Staaten 48  Johnny McDowell Vereinigte Staaten 48  Kurtis Kraft-Offenhauser 4:37,6 208,719 11
- 99 Vereinigte Staaten 48  Emil Andres Vereinigte Staaten 48  Kurtis Kraft-Offenhauser DNQ
- 85 Vereinigte Staaten 48  Manuel Ayulo Italien  Maserati-Offenhauser DNQ
- 84 Vereinigte Staaten 48  Mike Burch Italien  Maserati-Maserati DNQ
- 65 Vereinigte Staaten 48  Marvin Burke Vereinigte Staaten 48  Kurtis Kraft-Duray DNQ
- 44 Vereinigte Staaten 48  Bill Cantrell Vereinigte Staaten 48  Kurtis Kraft-Offenhauser DNQ
- 16 Vereinigte Staaten 48  Hal Cole Vereinigte Staaten 48  Kurtis Kraft-Offenhauser DNQ
- 58 Vereinigte Staaten 48  Billy DeVore Vereinigte Staaten 48  Scopa-Offenhauser DNQ
- 16 Vereinigte Staaten 48  Ted Duncan Vereinigte Staaten 48  Kurtis Kraft-Offenhauser DNQ
- 19 Vereinigte Staaten 48  Kenny Eaton Vereinigte Staaten 48  Bardazon-Offenhauser DNQ
- 99 Vereinigte Staaten 48  Kenny Eaton Vereinigte Staaten 48  Kurtis Kraft-Offenhauser DNQ
- 41 Vereinigte Staaten 48  Milt Fankhouser Vereinigte Staaten 48  Stevens-Offenhauser DNQ
- 34 Vereinigte Staaten 48  John Fedricks Vereinigte Staaten 48  Kupiec-Offenhauser DNQ
- 26 Vereinigte Staaten 48  George Fonder Vereinigte Staaten 48  Deidt-Sparks DNQ
- 74 Vereinigte Staaten 48  Carl Forberg Vereinigte Staaten 48  Miller-Offenhauser DNQ
- 52 Vereinigte Staaten 48  Dick Frazier Vereinigte Staaten 48  Meyer-Offenhauser DNQ
- 63 Vereinigte Staaten 48  Bob Gregg Vereinigte Staaten 48  Kurtis Kraft-Offenhauser DNQ
- 66 Vereinigte Staaten 48  Cliff Griffith Vereinigte Staaten 48  Miller-Offenhauser DNQ
- 65 Vereinigte Staaten 48  Norm Houser Vereinigte Staaten 48  Kurtis Kraft-Duray DNQ
- 63 Vereinigte Staaten 48  Joe James Vereinigte Staaten 48  Kurtis Kraft-Offenhauser DNQ
- 82 Vereinigte Staaten 48  Joe James Vereinigte Staaten 48  Weidel-Mercury DNQ
- 39 Vereinigte Staaten 48  Danny Kladis Italien  Maserati-Maserati DNQ
- 79 Vereinigte Staaten 48  Chuck Leighton Vereinigte Staaten 48  Cantarano-Wayne DNQ
- 51 Vereinigte Staaten 48  Mark Light Vereinigte Staaten 48  Stevens-Offenhauser DNQ
- 52 Vereinigte Staaten 48  Mark Light Vereinigte Staaten 48  Meyer-Offenhauser DNQ
- 9 Vereinigte Staaten 48  Andy Linden Vereinigte Staaten 48  Bromme-Offenhauser DNQ
- 78 Vereinigte Staaten 48  Cy Marshall Vereinigte Staaten 48  Miller-Offenhauser DNQ
- 25 Vereinigte Staaten 48  Johnny Mauro Italien  Alfa Romeo-Alfa Romeo DNQ
- 83 Vereinigte Staaten 48  Al Miller Vereinigte Staaten 48  Miller-Miller DNQ
- 43 Vereinigte Staaten 48  Chet Miller Vereinigte Staaten 48  Kurtis Kraft-Novi DNQ
- 38 Vereinigte Staaten 48  Duke Nalon Vereinigte Staaten 48  Kurtis Kraft-Novi DNQ
- 19 Vereinigte Staaten 48  Ralph Pratt Vereinigte Staaten 48  Bardazon-Offenhauser DNQ
- 85 Vereinigte Staaten 48  Jim Rigsby Italien  Maserati-Offenhauser DNQ
- 9 Vereinigte Staaten 48  Bud Rose Vereinigte Staaten 48  Bromme-Offenhauser DNQ
- 64 Vereinigte Staaten 48  Bob Sweikert Vereinigte Staaten 48  Wetteroth-Offenhauser DNQ
- 33 Vereinigte Staaten 48  Joel Thorne Vereinigte Staaten 48  Thorne-Sparks DNQ
- 29 Belgien  Charles van Acker Vereinigte Staaten 48  Stevens-Offenhauser DNQ
- 10 Vereinigte Staaten 48  Bill Vukovich Italien  Maserati-Maserati DNQ
- 87 Vereinigte Staaten 48  Bill Vukovich Vereinigte Staaten 48  Rounds-Offenhauser DNQ

RennenBearbeiten

Pos. Startnr. Fahrer Konstrukteur Runden Zeit Start Schnellste Runde
01 1 Vereinigte Staaten 48  Johnnie Parsons Kurtis Kraft 138 2:46:55,970 5 1:09,770
02 3 Vereinigte Staaten 48  Bill Holland Deidt Tuffanelli Derrico 137 2:47:33,970 10
03 31 Vereinigte Staaten 48  Mauri Rose Deidt Tuffanelli Derrico 137 2:48:44,960 3
04 54 Vereinigte Staaten 48  Cecil Green Kurtis Kraft 137 2:48:45,970 12
05 17 Vereinigte Staaten 48  Joie Chitwood Kurtis Kraft 82 2:47:32,990 9
Vereinigte Staaten 48  Tony Bettenhausen 54
06 8 Vereinigte Staaten 48  Lee Wallard Moore 136 2:48:34,970 23
07 98 Vereinigte Staaten 48  Walt Faulkner Kurtis Kraft 135 2:47:13,550 1
08 5 Vereinigte Staaten 48  George Connor Lesovsky 135 2:47:14,190 4
09 7 Vereinigte Staaten 48  Paul Russo Nichels 135 2:48:48,320 19
10 59 Vereinigte Staaten 48  Pat Flaherty Kurtis Kraft 135 2:48:49,020 11
11 2 Vereinigte Staaten 48  Myron Fohr Marchese 133 + 5 Runden 16
12 18 Vereinigte Staaten 48  Duane Carter Belanger 133 + 5 Runden 13
13 15 Vereinigte Staaten 48  Mack Hellings Kurtis Kraft 132 + 6 Runden 26
14 49 Vereinigte Staaten 48  Jack McGrath Kurtis Kraft 131 Unfall 6
15 55 Vereinigte Staaten 48  Troy Ruttman Lesovsky 130 + 8 Runden 24
16 75 Vereinigte Staaten 48  Gene Hartley Langley 128 +10 Runden 31
17 22 Vereinigte Staaten 48  Jimmy Davies Ewing 128 +10 Runden 27
18 62 Vereinigte Staaten 48  Johnny McDowell Kurtis Kraft 128 +10 Runden 33
19 4 Vereinigte Staaten 48  Walt Brown Kurtis Kraft 127 +11 Runden 20
20 21 Vereinigte Staaten 48  Travis Webb Maserati 126 +12 Runden 14
21 81 Vereinigte Staaten 48  Jerry Hoyt Kurtis Kraft 125 +13 Runden 15
22 27 Vereinigte Staaten 48  Walt Ader Rae 123 +15 Runden 29
23 77 Vereinigte Staaten 48  Jackie Holmes Olson 123 Unfall 30
24 76 Vereinigte Staaten 48  Richard Rathman Wetteroth 122 +16 Runden 28
25 12 Vereinigte Staaten 48  Henry Banks Maserati 71 Ölleitung 21
Vereinigte Staaten 48  Fred Agabashian 41
26 67 Vereinigte Staaten 48  Bill Schindler Snowberger 111 Kraftübertragung 22
27 24 Vereinigte Staaten 48  Bayliss Levrett Adams 105 Öldruck 17
Vereinigte Staaten 48  Bill Cantrell 3
28 28 Vereinigte Staaten 48  Fred Agabashian Kurtis Kraft 64 Ölleitung 2
29 61 Vereinigte Staaten 48  Jimmy Jackson Kurtis Kraft 52 Kompressor 32
30 37 Vereinigte Staaten 48  Sam Hanks Kurtis Kraft 42 Öldruck 25
31 14 Vereinigte Staaten 48  Tony Bettenhausen Deidt Tuffanelli Derrico 30 Radaufhängung 8
32 45 Vereinigte Staaten 48  Dick Rathmann Watson 25 Motor 18
33 69 Vereinigte Staaten 48  Duke Dinsmore Kurtis Kraft 10 Ölleck 7

WM-Stand nach dem RennenBearbeiten

Die ersten fünf bekamen 8, 6, 4, 3 bzw. 2 Punkte; einen Punkt gab es für die schnellste Runde. Es zählen nur die vier besten Ergebnisse aus sieben Rennen. *) beinhaltet den Punkt für die schnellste Runde, gleichfarbig markierte Felder repräsentieren Fahrzeugübernahme (geteilte Punkte) und Werte in Klammern sind Streichresultate.

Pos. Fahrer Konstrukteur               Punkte
01. Italien  Giuseppe Farina Alfa Romeo *9* 9
Argentinien  Juan Manuel Fangio Alfa Romeo *9* 9
Vereinigte Staaten  Johnnie Parsons Kurtis Kraft *9* 9
04. Italien  Luigi Fagioli Alfa Romeo 6 6
Italien  Alberto Ascari Ferrari 6 6
Vereinigte Staaten  Bill Holland Deidt 6 6
07. Vereinigtes Konigreich  Reg Parnell Alfa Romeo 4 4
Monaco  Louis Chiron Maserati 4 4
Vereinigte Staaten  Mauri Rose Deidt 4 4
10. Frankreich 1946  Yves Giraud-Cabantous Talbot 3 3
Frankreich 1946  Raymond Sommer Ferrari 3 3
Vereinigte Staaten  Cecil Green Kurtis Kraft 3 3
13. Frankreich 1946  Louis Rosier Talbot 2 2
Thailand  B.Bira Maserati 2 2
15. Vereinigte Staaten  Joie Chitwood Kurtis Kraft 1 1
Vereinigte Staaten  Tony Bettenhausen Kurtis Kraft 1 1

LiteraturBearbeiten

  • Mike Lang: Grand Prix! Band 1: 1950–1965. Haynes Publishing Group, Sparkford Sommerset 1981, ISBN 0-85429-276-4 (englisch).

WeblinksBearbeiten