Hauptmenü öffnen

Brian Shawe-Taylor (* 28. Januar 1915 in Dublin; † 1. Mai 1999) war ein britischer Autorennfahrer.

Brian Shawe-Taylor
Nation: Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Vereinigtes Königreich
Automobil-Weltmeisterschaft
Erster Start: Großer Preis von Großbritannien 1950
Letzter Start: Großer Preis von Großbritannien 1951
Konstrukteure
1950 Joe Fry 1951 ERA
Statistik
WM-Bilanz: keine WM-Platzierung
Starts Siege Poles SR
2
WM-Punkte:
Podestplätze:
Führungsrunden:

Inhaltsverzeichnis

KarriereBearbeiten

Shawe-Taylor, ein Werkstatt-Eigentümer aus Gloucestershire, fuhr schon vor dem Zweiten Weltkrieg Autorennen. 1939 gewann er die Nuffield Trophy und bald nach dem Krieg nahm er seine Rennaktivitäten wieder auf. Als man seine Nennung für den ersten Weltmeisterschaftslauf der Formel-1-Geschichte 1950 in Silverstone mit der Begründung ablehnte, sein ERA wäre zu alt, teilte er sich kurzerhand einen Maserati mit Joe Fry, um damit am Großen Preis von Großbritannien teilnehmen zu können. Die Beiden kamen mit sechs Runden Rückstand als Zehnte ins Ziel.

Shawe-Taylor hatte den Ruf eines schnellen Fahrers und diese Reputation brachte ihm einige Gastauftritt bei namhaften Teams ein. Den Großen Preis von Großbritannien 1951 bestritt er auf einem Werks-ERA und wurde als Achter bester Privatier. In Le Mans teilte er sich einen Werks-Aston Martin mit George Abecassis und erreichte den fünften Gesamtrang.

Seine Karriere endete nach einer Kollision mit Antonio Branca bei der Daily Graphic Trophy 1951. Shawe-Taylor konnte von seinen schweren Verletzungen zwar wieder vollständig genesen, Autorennen fuhr er aber keine mehr.

StatistikBearbeiten

Statistik in der Automobil-WeltmeisterschaftBearbeiten

GesamtübersichtBearbeiten

Saison Team Chassis Motor Rennen Siege Zweiter Dritter Poles schn.
Rennrunden
Punkte WM-Pos.
1950 Joe Fry Maserati 4CL Maserati 1.5 L4s 1 NC
1951 Brian Shawe-Taylor ERA B-Type ERA 1.5 L6 1 NC
Gesamt 2

EinzelergebnisseBearbeiten

Saison 1 2 3 4 5 6 7 8
1950              
10
1951                
DNS 8
Legende
Farbe Abkürzung Bedeutung
Gold Sieg
Silber 2. Platz
Bronze 3. Platz
Grün Platzierung in den Punkten
Blau Klassifiziert außerhalb der Punkteränge
Violett DNF Rennen nicht beendet (did not finish)
NC nicht klassifiziert (not classified)
Rot DNQ nicht qualifiziert (did not qualify)
DNPQ in Vorqualifikation gescheitert (did not pre-qualify)
Schwarz DSQ disqualifiziert (disqualified)
Weiß DNS nicht am Start (did not start)
WD zurückgezogen (withdrawn)
Hellblau PO nur am Training teilgenommen (practiced only)
TD Freitags-Testfahrer (test driver)
ohne DNP nicht am Training teilgenommen (did not practice)
INJ verletzt oder krank (injured)
EX ausgeschlossen (excluded)
DNA nicht erschienen (did not arrive)
C Rennen abgesagt (cancelled)
  keine WM-Teilnahme
sonstige P/fett Pole-Position
SR/kursiv Schnellste Rennrunde
* nicht im Ziel, aufgrund der zurückgelegten
Distanz aber gewertet
() Streichresultate
unterstrichen Führender in der Gesamtwertung

Le-Mans-ErgebnisseBearbeiten

Jahr Team Fahrzeug Teamkollege Platzierung Ausfallgrund
1951 Vereinigtes Konigreich  Aston Martin Ltd. Aston Martin DB2 Vereinigtes Konigreich  George Abecassis Rang 5

LiteraturBearbeiten