Bundesautobahn 571

Bundesautobahn in Deutschland

Die Bundesautobahn 571 (Abkürzung: BAB 571) – Kurzform: Autobahn 571 (Abkürzung: A 571) – führt vom Autobahndreieck Sinzig an der A 61 an Sinzig-Löhndorf vorbei bis nach Ehlingen im Ortsbezirk Heimersheim in Bad Neuenahr-Ahrweiler.

Vorlage:Infobox hochrangige Straße/Wartung/DE-A
Bundesautobahn 571 in Deutschland
Bundesautobahn 571
Karte
Verlauf der A 571
Basisdaten
Betreiber: DeutschlandDeutschland Bundesrepublik Deutschland
Straßenbeginn: Ehlingen
(50° 32′ 44″ N, 7° 11′ 50″ O)
Straßenende: Autobahndreieck Sinzig
(50° 31′ 40″ N, 7° 11′ 11″ O)
Gesamtlänge: 3 km

Bundesland:

Straßenverlauf
Land Rheinland-Pfalz
Anschlussstelle Bad Bodendorf B266
Autobahn Beginn Übergang aus B266
Anschlussstelle Ehlingen
Brücke (140 m)  Hochstraße
Anschlussstelle Löhndorf
Knoten Dreieck Sinzig A61 E31
  • In Bau
  • In Planung
  • Verkehrsbeeinflussungsanlage
  • Die A 571 war ursprünglich zur Anbindung der A 61 an die geplante A 31 vorgesehen. Da diese Planungen nie umgesetzt wurden, existiert von dem geplanten Autobahndreieck Bad Bodendorf lediglich eine Schleife, die auf die vierspurig ausgebaute B 266 führt. Der Abschnitt bis Ehlingen ist lediglich als Kraftfahrstraße beschildert. Die Anschlussstellen Ehlingen und Löhndorf sind nur als Halbanschlussstellen ausgebaut.

    Heute dient die lediglich 2,9 km lange A 571 als Zubringer zur A 61 für Bad Neuenahr-Ahrweiler und Sinzig im nördlichen Rheinland-Pfalz.

    Beim Hochwasser in West- und Mitteleuropa 2021 wurde die Bundesautobahn 571 stark beschädigt.[1]

    Siehe auchBearbeiten

    Bundesautobahn 573

    WeblinksBearbeiten

    Commons: Bundesautobahn 571 – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

    EinzelnachweiseBearbeiten

    1. Müller, Silke und Koniecki, Christian: Welche Straßen im Kreis Ahrweiler sind noch befahrbar? Fragen auf die es offiziell (noch) keine Antwort gibt. In: Rhein-Zeitung. 26. Juli 2021, abgerufen am 28. Juli 2021.