Anne-Marie David

französische Sängerin

Anne-Marie David (* 23. Mai 1952 in Casablanca, Französisch-Marokko) ist eine französische Sängerin. Ihre Karriere ist eng mit dem europäischen Musikwettbewerb Grand Prix Eurovision de la Chanson (Eurovision Song Contest) verbunden, den sie 1973 gewann. Als eine von wenigen Künstlern nahm sie für zwei Länder am Wettbewerb teil, 1973 und 1979.

Anne-Marie David (2008)
Chartplatzierungen
Erklärung der Daten
Singles[1]
Tu te reconnaîtras
  CH 6 01.05.1973 (7 Wo.)
Wonderful Dream
  UK 13 28.04.1973 (9 Wo.)

Nachdem sie 1972 die Rolle der Maria Magdalena in der französischen Fassung des Rockmusicals Jesus-Christ Superstar gespielt hatte, wurde David 1973 von der luxemburgischen Rundfunkanstalt RTL eingeladen, das Großherzogtum im Wettbewerb zu vertreten. David stand damit in einer langen Reihe von ausländischen Künstlern, die für Luxemburg antraten.

Der Wettbewerb am 7. April 1973 im Theater der Stadt Luxemburg entwickelte sich zu einem spannenden Dreikampf. Am Ende der Wertung lag David mit ihrem Titel Tu te reconnaîtras vier Punkte vor der spanischen Gruppe Mocedades und sechs Punkte vor dem Briten Cliff Richard. Davids erster Platz war der zweite Sieg Luxemburgs hintereinander, nachdem im Jahr zuvor Vicky Leandros für Luxemburg gewonnen hatte, und der insgesamt vierte Sieg Luxemburgs bis zu diesem Zeitpunkt. Mit 80,6 % (129 von 160 möglichen Punkten) wurde der bis heute höchste Prozentwert an Punkten beim Eurovision Song Contest erzielt (Stand 2016). In Großbritannien wurde das Lied in der englischen Fassung, Wonderful Dream, ein Top-20-Hit.

Sechs Jahre später nahm David ein weiteres Mal an dem Wettbewerb teil, dieses Mal für ihr Heimatland Frankreich. Beim Eurovision Song Contest 1979 in Jerusalem belegte sie mit Je suis l’enfant-soleil hinter dem israelischen Siegertitel von Milk & Honey und der Spanierin Betty Missiego den dritten Platz.

Mitte der 1980er Jahre beendete David ihre Karriere, die letzte Schallplattenaufnahme stammt von 1984. Erst in den 2010er Jahren erschienen zwei weitere Singles von ihr (Tu te reconnaîtras – Encore uns fois 2011, You Came To Me 2014).

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Chartquellen: DE UK