Der 8. Juni ist der 159. Tag des Gregorianischen Kalenders (der 160. in Schaltjahren), somit bleiben 206 Tage bis zum Jahresende.

Historische Jahrestage
Mai · Juni · Juli
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30

Ereignisse Bearbeiten

Politik und Weltgeschehen Bearbeiten

 
1815: Erste Seite der Bundesakte
 
1867: Krönung von Franz Joseph und Elisabeth
 
1895: Eloy Alfaro

Wirtschaft Bearbeiten

Wissenschaft und Technik Bearbeiten

 
1637: Discours de la méthode, Erstaus­gabe

Kultur Bearbeiten

 
1929: Paul Hindemith

Gesellschaft Bearbeiten

 
1897: Waldhaus Vulpera

Religion Bearbeiten

  • 0632: Mohammed, der Begründer des Islam, stirbt im Alter von 61 Jahren in Medina. Die Todesnachricht löst im Ort große Verwirrung aus. Der Tod des Propheten ist für manche unvorstellbar. Sein Leichnam wird deswegen einen Tag lang vernachlässigt.
 
1526: Huldrych Zwingli
 
1794: Fest des Höchsten Wesens in den Tuilerien

Katastrophen Bearbeiten

  • 1783: Der Vulkan Laki auf Island bricht aus. Infolge des Ausbruchs, aber vor allem aufgrund der folgenden gravierenden Klimaveränderungen und einer Hungersnot sterben etwa 10.000 Menschen, ca. ein Fünftel der isländischen Bevölkerung.
  • 1953: Die Stadt Flint im US-Bundesstaat Michigan wird von einem Tornado getroffen, der 115 Tote und 844 Verletzte fordert.

Kleinere Unglücksfälle sind in den Unterartikeln von Katastrophe aufgeführt.

Natur und Umwelt Bearbeiten

Sport Bearbeiten

 
1990: Logo der Fußball-WM

Einträge von Leichtathletik-Weltrekorden befinden sich unter der jeweiligen Disziplin unter Leichtathletik. Einträge zu Fußballweltmeisterschaftsspielen finden sich in den Unterseiten von Fußball-Weltmeisterschaft. Das Gleiche gilt für Fußball-Europameisterschaften.

Geboren Bearbeiten

Vor dem 18. Jahrhundert Bearbeiten

18. Jahrhundert Bearbeiten

 
Alessandro Cagliostro (* 1743)
 
Juliane von Hessen-Philippsthal (* 1761)

19. Jahrhundert Bearbeiten

1801–1850 Bearbeiten

 
Robert Schumann (* 1810)

1851–1900 Bearbeiten

 
Frank Lloyd Wright (* 1867)

20. Jahrhundert Bearbeiten

1901–1925 Bearbeiten

 
Eduard Brücklmeier (* 1903)
 
Marguerite Yourcenar (* 1903)
 
María Luisa Bombal (* 1910)
 
Kurt Barthel (* 1914)

1926–1950 Bearbeiten

 
Jerry Stiller (* 1927)
 
Angelo Amato (* 1938)
 
Nancy Sinatra (* 1940)
  • 1936: Kenneth Wilson, US-amerikanischer Physiker, Nobelpreisträger
  • 1938: Angelo Amato, italienischer Geistlicher, Erzbischof und Präfekt der Kongregation für die Selig- und Heiligsprechungsprozesse
  • 1938: Ulrich Voß, deutscher Schauspieler
  • 1939: Herb Adderley, US-amerikanischer American-Football-Spieler
  • 1939: Gerhard Amendt, deutscher Soziologe
  • 1939: Günter Amendt, deutscher Sozialwissenschaftler, Sexualtherapeut und Drogenexperte
  • 1939: Johann Schädler, liechtensteinischer Rennrodler
 
Herbert Schmalstieg (* 1943)
 
Julie Tippetts (* 1947)
 
Jürgen von der Lippe (* 1948)

1951–1975 Bearbeiten

  • 1951: Monika Feth, deutsche Autorin
  • 1951: Franz Konrad, österreichisch-deutscher Autorennfahrer
  • 1951: Cor Pot, niederländischer Fußballspieler und -trainer
  • 1951: Tony Rice, US-amerikanischer Country-Musiker
 
Bonnie Tyler (* 1951)
 
Agnès Soral (* 1960)
 
Nick Rhodes (* 1962)
 
Anja Hajduk (* 1963)

1976–2000 Bearbeiten

 
Nils Ušakovs (* 1976)
 
Kim Clijsters (* 1983)
 
Torrey DeVitto (* 1984)
 
Sofja Alexandrowna Welikaja (* 1985)
 
Lisa Brennauer (* 1988)

21. Jahrhundert Bearbeiten

Gestorben Bearbeiten

Vor dem 16. Jahrhundert Bearbeiten

 
Octavia († 62)
  • 0062: Octavia, Tochter des Claudius und Gattin des Nero
 
Mohammed (gest. 632)

16. bis 18. Jahrhundert Bearbeiten

 
Anne de Xainctonge († 1621)
 
Rudolf Goclenius († 1628)
 
Cornelia Schlosser († 1777)

19. Jahrhundert Bearbeiten

 
Andrew Jackson († 1845)
 
George Sand († 1876)

20. Jahrhundert Bearbeiten

1901–1950 Bearbeiten

 
Emily Davison († 1913)
 
Antonie Pfülf († 1933)

1951–2000 Bearbeiten

 
Reinhard Gehlen († 1979)
  • 1976: Carlos Abdala, uruguayischer Politiker, Diplomat und Minister
  • 1976: Bob Feerick, US-amerikanischer Basketballspieler
  • 1977: Erik Bohlin, schwedischer Rad- und Motorradrennfahrer
  • 1979: Reinhard Gehlen, deutscher General der Wehrmacht und erster Präsident des Bundesnachrichtendienstes
  • 1980: Ernst Busch, deutscher Sänger und Kabarettist, Schauspieler und Regisseur
  • 1980: Jenő Gaál, ungarischer Komponist
 
Lydia Lopokova († 1981)
 
Heidi Brühl († 1991)

21. Jahrhundert Bearbeiten

 
Hedwig Bollhagen († 2001)
 
Nellie Lutcher († 2007)
 
Yoram Kaniuk († 2013)
 
Maria Peschek († 2023)

Feier- und Gedenktage Bearbeiten

Weitere Einträge enthält die Liste von Gedenk- und Aktionstagen.


Commons: 8. Juni – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien