Erik Bohlin

schwedischer Radrennfahrer
Erik Bohlin
Medaillenspiegel

Radsportler

SchwedenSchweden Schweden
Olympische Sommerspiele
0Bronze0 1924 Paris Mannschaftsfahren (188 km)

Erik „Orsa“ Bohlin (* 1. Juni 1897 in Orsa; † 8. Juni 1977 ebenda) war ein schwedischer Rad- und Motorradrennfahrer.

Bohlin nahm an den Olympischen Sommerspielen 1924 in Paris teil. Hier gewann er im Mannschaftsfahren über 188 km zusammen mit Ragnar Malm und Gunnar Sköld die Bronzemedaille. Im Einzel belegte er den siebenten Platz.

Im gleichen Jahr wurde Bohlin zweimal schwedischer Meister. Er sicherte sich den Titel im 100 km Einzel- sowie im 100 km Mannschaftszeitfahren, letzteres zusammen mit Carl Frimodig und Erik Nordin.

Ebenfalls 1924 gewann er die erste Austragung von Sexdagarsloppet, einer Sechs-Etappenfahrt durch Schweden, und konnte diesen Erfolg zwei Jahre später wiederholen.

Bei den UCI-Straßen-Weltmeisterschaften 1924 erreichte Bohlin Platz zwölf, drei Jahre später belegte er den vierten Platz in der Amateurwertung.

Ab 1928 fuhr Orsa Bohlin Motorradrennen[1] und siegte 1930 auf einer 250-cm³-NV unter anderem bei den internationalen Rennen um den Großen Preis von Schweden und die Schwedische TT.

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Sexdagarsloppet auf cykelhistoriska.se (Memento des Originals vom 7. März 2005 im Internet Archive)   Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.cykelhistoriska.se