Der 21. Januar (regional auch 21. Jänner) ist der 21. Tag des gregorianischen Kalenders, somit bleiben 344 Tage (in Schaltjahren 345 Tage) bis zum Jahresende.

Historische Jahrestage
Dezember · Januar · Februar
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 31

Ereignisse Bearbeiten

Politik und Weltgeschehen Bearbeiten

 
1577: Heinrich von Reuschenberg
 
1643: Abel Tasman
 
1793: Hinrichtung Ludwigs XVI.
 
1911: Framheim
 
1968: Lage von Khe Sanh
 
2005: Unruhen in Belize

Wirtschaft Bearbeiten

 
1976: Startende Concorde
  • 1976: Gleichzeitig starten in Paris und London zwei Concordes zu den ersten kommerziellen Flügen des Überschallflugzeuges.
  • 2008: Der DAX verliert auch aufgrund der zunehmenden Angst vor einer Rezession in den USA im Tagesverlauf 523,98 Punkte oder 7,2 Prozent, was den prozentual größten Verlust seit den Terroranschlägen am 11. September 2001 (damals mit einem Minus von 8,5 Prozent) darstellt.

Wissenschaft und Technik Bearbeiten

 
1954: U-Boot Nautilus

Kultur Bearbeiten

 
1912: Schloss Duino
 
1980: Die Chinesische Mauer

Gesellschaft Bearbeiten

Religion Bearbeiten

 
1525: Schutzschrift von Manz an den Rat der Stadt Zürich

Katastrophen Bearbeiten

 
1851: Zeichnung zum Eisenbahnunfall von Avenwedde
 
1951: Mount Lamington während des Ausbruchs

Kleinere Unglücksfälle sind in den Unterartikeln von Katastrophe aufgeführt.

Sport Bearbeiten

 
1911: Der spätere Sieger Henri Rougier mit seiner Turcat-Méry 20 CV

Einträge von Leichtathletik-Weltrekorden befinden sich unter der jeweiligen Disziplin unter Leichtathletik.

Geboren Bearbeiten

Vor dem 18. Jahrhundert Bearbeiten

 
Franziska Sibylla Augusta von Sachsen-Lauenburg (* 1675)

18. Jahrhundert Bearbeiten

19. Jahrhundert Bearbeiten

1801–1850 Bearbeiten

 
Josephine Koch (* 1815)
 
Sophia Adriana de Bruijn (* 1816)
 
Thomas Jonathan Jackson (* 1824)

1851–1900 Bearbeiten

 
Mélanie Bonis (* 1858)
 
Ludwig Thoma (* 1867)
 
James H. Duff (* 1883)

20. Jahrhundert Bearbeiten

1901–1925 Bearbeiten

 
Clärenore Stinnes (* 1901)
 
Wanda Wasilewska (* 1905)
 
Konrad Bloch (* 1912)
 
Telly Savalas (* 1922)

1926–1950 Bearbeiten

 
Günter Lamprecht (* 1930)
 
Wolfman Jack (* 1938)
 
Anna Polony (* 1939)
 
Steve Potts (* 1943)
 
Nella Martinetti (* 1946)
 
Kristín Marja Baldursdóttir (* 1949)
 
Billy Ocean (* 1950)

1951–1975 Bearbeiten

 
Thomas de Maizière (* 1954)
 
Geena Davis (* 1956)
 
Oskar Roehler (* 1959)
 
Marie Trintignant (* 1962)
 
Peri Arndt (* 1965)
 
Cat Power (* 1972)

1976–2000 Bearbeiten

 
Emma Bunton (* 1976)
 
Maryse Ouellet (* 1983)
 
Aura Dione (* 1985)
 
Ana Gros (* 1991)
 
Jana Petříková (* 1993)

21. Jahrhundert Bearbeiten

Gestorben Bearbeiten

Vor dem 17. Jahrhundert Bearbeiten

 
Madeleine de France († 1495)

17. und 18. Jahrhundert Bearbeiten

 
Joseph Justus Scaliger († 1609)

19. Jahrhundert Bearbeiten

 
Jacques-Henri Bernardin de Saint-Pierre († 1814)
 
Kamma Rahbek († 1829)
 
Bozena Nemcova († 1862)
 
Franz Grillparzer († 1872)

20. Jahrhundert Bearbeiten

1901–1950 Bearbeiten

  • 1901: Elisha Gray, US-amerikanischer Lehrer, Erfinder und Unternehmer
 
Ernst Wichert († 1902)
 
Wladimir Iljitsch Lenin († 1924)

1951–2000 Bearbeiten

 
Cecil B. DeMille († 1959)
 
Lewis Strauss († 1974)
 
Luise Ullrich († 1985)
  • 1973: William Wernigk, österreichischer Opernsänger
  • 1974: Lewis Strauss, US-amerikanischer Politiker und Vorsitzender der Atomenergiebehörde
 
Jack Lord († 1998)
 
Susan Strasberg († 1999)

21. Jahrhundert Bearbeiten

 
Theun de Vries († 2005)
 
Cecilia Mangini († 2021)

Feier- und Gedenktage Bearbeiten

Weitere Einträge enthält die Liste von Gedenk- und Aktionstagen.


Commons: 21. Januar – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien