Hauptmenü öffnen

Paul Genevay (* 21. Januar 1939 in La Côte-Saint-André)[1] ist ein ehemaliger französischer Sprinter.

Bei den Mittelmeerspielen 1959 gewann er Silber über 100 m und Gold über 200 m. Im Jahr darauf erreichte er bei den Olympischen Spielen 1960 in Rom über 200 m das Halbfinale und schied mit der französischen Mannschaft in der 4-mal-100-Meter-Staffel im Vorlauf aus.

Vier Jahre später schied er bei den Olympischen Spielen 1964 in Tokio über 200 m erneut im Halbfinale aus. In der 4-mal-100-Meter-Staffel holte er mit dem französischen Quartett in der Besetzung Genevay, Bernard Laidebeur, Claude Piquemal und Jocelyn Delecour die Bronzemedaille.

1960 wurde er französischer Meister über 200 m, 1959 und 1964 Vizemeister.

WeblinksBearbeiten

  • Paul Genevay in der Datenbank von Sports-Reference (englisch)

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. http://bases.athle.com/asp.net/athletes.aspx?base=biographies&seq=475251484752485149505049