Hauptmenü öffnen

EreignisseBearbeiten

Politik und WeltgeschehenBearbeiten

 
27 v. Chr: Augustus
 
929: Kalifat von Córdoba
 
1780: Seeschlacht bei Kap St. Vincent
 
1809: Schlacht von La Coruña
 
1945: Über­sicht über den Führer­bunker
 
2006: Ellen Johnson Sirleaf

WirtschaftBearbeiten

 
1807: Johann Friedrich Cotta

Wissenschaft und TechnikBearbeiten

 
2003: Letzter Start der Columbia

KulturBearbeiten

 
1632: Die Anatomie des Dr. Tulp

GesellschaftBearbeiten

  • 1936: Der US-amerikanische Serienmörder Albert Fish wird auf dem elektrischen Stuhl hingerichtet. Die Anzahl seiner Opfer ist unbestimmt, man vermutet 16 oder mehr Menschen.
  • 1996: Die humanitäre Organisation Menschen gegen Minen zur Unterstützung von Nichtregierungsorganisationen beim Räumen von Landminen und beim Aufbau von Infrastrukturen in Nachkriegsszenarien wird in Deutschland gegründet.

ReligionBearbeiten

KatastrophenBearbeiten

Kleinere Unglücksfälle sind in den Unterartikeln von Katastrophe aufgeführt.

SportBearbeiten

  • 2018: Das Bundesarbeitsgericht (BAG) in Erfurt urteilt einen seit Jahren andauernden Rechtsstreit zwischen dem ehemaligen deutschen Fußball-Torhüter Heinz Müller und dem FSV Mainz 05. Deutsche Fußballvereine dürfen Profifußballern auch künftig befristete Verträge geben. Das Arbeitsgericht Mainz gab am 19. März 2015 einer Klage von Müller auf Feststellung des Fortbestandes eines unbefristeten Arbeitsverhältnisses statt, die im Frühjahr 2016 vom Landesarbeitsgericht Rheinland-Pfalz kassiert wurde und eine Revision zum BAG zuließ. Wäre die erstinstanzliche Entscheidung bestätigt worden, hätte sie eine mit der Bosman-Entscheidung vergleichbare Tragweite entfalten können. Zum einen hätten Profispieler maximal auf zwei Jahre befristet an einen Verein gebunden werden können. Zum anderen hätten die Vereine den Profispielern danach einen unbefristeten Vertrag geben müssen.

Einträge von Leichtathletik-Weltrekorden befinden sich unter der jeweiligen Disziplin unter Leichtathletik.

GeborenBearbeiten

Vor dem 19. JahrhundertBearbeiten

 
Anna Margareta Wrangel (* 1622)
 
Tyge Rothe (* 1731)
 
Vittorio Alfieri (* 1749)

19. JahrhundertBearbeiten

1801–1850Bearbeiten

 
Friedrich Julius Stahl (* 1802)
 
Adelbert Delbrück (* 1822)

1851–1900Bearbeiten

 
Eleanor Marx (* 1855)
 
Robert W. Service (* 1874)
 
Ferdinand May (* 1896)

20. JahrhundertBearbeiten

1901–1925Bearbeiten

 
Fulgencio Batista (* 1901)
 
Walter Schellenberg (* 1910)
 
Wim Aantjes (* 1923)

1926–1950Bearbeiten

 
Johannes Rau (* 1931)
 
Franz Müntefering (* 1940)
 
Gregor Henckel-Donnersmarck (* 1943)
 
John Carpenter (* 1948)

1951–1975Bearbeiten

 
Wolfgang Schmidt (* 1954)
 
Shawn Atleo (* 1967)
 
Josie Davis (* 1973)

1976–2000Bearbeiten

 
Aaliyah (* 1979)
 
Caroline Frier (* 1983)
 
Marcel Hug (* 1986)

GestorbenBearbeiten

Vor dem 19. JahrhundertBearbeiten

 
Georg Spalatin († 1545)
 
Barthold Brockes († 1747)

19. JahrhundertBearbeiten

 
Friedrich Eichhorn († 1856)

20. JahrhundertBearbeiten

1901–1950Bearbeiten

 
Georg Heym († 1912)

1951–2000Bearbeiten

 
Albert Amann († 1965)
 
August Heißmeyer († 1979)

21. JahrhundertBearbeiten

 
Kalevi Sorsa († 2004)
 
Wolfgang Schnur († 2016)

Feier- und GedenktageBearbeiten

Weitere Einträge enthält die Liste von Gedenk- und Aktionstagen.


  Commons: 16. Januar – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien