Hauptmenü öffnen

LebenBearbeiten

Rapper emigrierte in die USA und arbeitete zunächst am Broadway, während er gleichzeitig an der New York University studierte. 1936 erhielt er einen Vertrag bei Warner Brothers, wo er in den folgenden zwei Jahrzehnten große Erfolge feierte. Die Literaturverfilmung Mit einem Fuß im Himmel (One Foot in Heaven) erhielt 1941 eine Nominierung zum Oscar als „Bester Film“. Für seinen 1944 erschienenen Film Die Abenteuer Mark Twains (The Adventures of Mark Twain) arbeitete Rapper mit dem US-amerikanischen Schriftsteller Harold Sherman zusammen, der das Drehbuch schrieb.

Der unter Rappers Regie gedrehte Film Roter Staub (The Brave One) erhielt bei der Oscarverleihung 1957 einen Oscar für die „Beste Originalgeschichte“, geschrieben von Dalton Trumbo. Zudem erhielt der Film jeweils eine Nominierung in der Kategorie „Bester Schnitt“ und „Bester Ton“.

Rappers Arbeiten, die nach 1958 keinen großen Erfolg mehr hatten, werden als „zum Theatralischen tendierend“ bezeichnet, wobei er „wie kein zweiter in der Lage war, das schauspielerische Können seiner Akteure nuanciert in Szene zu setzen“[1].

FilmografieBearbeiten

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Irving Rapper (Memento des Originals vom 8. Juni 2012 im Internet Archive)   Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/movies.amctv.com bei movies.amctv.com