Hauptmenü öffnen
Ana Gros
Ana Gros

Ana Gros (2014)

Spielerinformationen
Geburtstag 21. Januar 1991
Geburtsort Ljubljana, Slowenien
Staatsbürgerschaft SloweninSlowenin slowenisch
Körpergröße 1,86 m
Spielposition Rückraum rechts
Wurfhand links
Vereinsinformationen
Verein Brest Bretagne Handball
Trikotnummer 6
Vereine als Aktiver
  von – bis Verein
0000–2009 SlowenienSlowenien RK Olimpija
2009–2010 SlowenienSlowenien RK Krim Ljubljana
2010–2012 UngarnUngarn Győri ETO KC
2012–1/2014 DeutschlandDeutschland Thüringer HC
1/2014–2018 FrankreichFrankreich Metz Handball
2018– FrankreichFrankreich Brest Bretagne Handball
Nationalmannschaft
  Spiele (Tore)
SlowenienSlowenien Slowenien 89 (377)[1]

Stand: 10. November 2018

Ana Gros (* 21. Januar 1991 in Ljubljana) ist eine slowenische Handballspielerin.

KarriereBearbeiten

Gros erste Profistation war RK Olimpija aus Ljubljana, mit dem sie in der Saison 2008/09 am EHF Challenge Cup teilnahm. In der darauffolgenden Saison spielte die Rückraumspielerin beim slowenischen Spitzenverein RK Krim Ljubljana, mit dem sie die Meisterschaft und den slowenischen Pokal gewann. 2010 schloss sich Gros dem ungarischen Verein Győri ETO KC an, mit dem sie 2011 und 2012 die Meisterschaft sowie den ungarischen Pokal gewann. Weiterhin stand die Linkshänderin 2012 mit Győri ETO KC im Finale der EHF Champions League. 2012 unterschrieb sie einen Vertrag beim deutschen Bundesligisten Thüringer HC.[2] Mit dem THC feierte sie 2013 den Gewinn der Meisterschaft und des DHB-Pokals. Im Januar 2014 wechselte Gros zum französischen Erstligisten Metz Handball.[3] Mit Metz gewann sie 2014, 2016, 2017 und 2018 die französische Meisterschaft. Seit der Saison 2018/19 läuft sie für Brest Bretagne Handball auf.[4]

Ana Gros absolvierte bisher 89 Länderspiele für Slowenien, in denen sie 377 Treffer erzielte.

ErfolgeBearbeiten

  • Metz Handball
    • Französischer Meister 2014, 2016, 2017, 2018
    • Französischer Pokal 2015, 2017
    • LFH-Ligapokal 2014
  • Thüringer HC
    • Deutscher Meister 2013
    • DHB-Pokal 2013
  • Győri ETO KC
    • Ungarischer Meister 2011, 2012
    • Ungarischer Pokal 2011, 2012
  • RK Krim Ljubljana
    • Slowenischer Meister 2010
    • Slowenischer Pokal 2010

WeblinksBearbeiten

  Commons: Ana Gros – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. fra2018.ehf-euro.com: Team Roster of Serbia (EM 2018), abgerufen am 10. November 2018
  2. www.tlz.de: THC verpflichtet vor Spiel gegen Leverkusen Ana Gros, abgerufen am 7. Juli 2013.
  3. nnz-online.de: Ana Gros wechselt vom Meister Thüringer HC nach Frankreich, abgerufen am 17. Januar 2014.
  4. ouest-france.fr: Ana Gros signe à Brest, abgerufen am 17. März 2018 (französisch).