Hauptmenü öffnen

Robert Chancel

Französischer Autorennfahrer

Robert Chancel ist ein ehemaliger französischer Automobilrennfahrer.

Inhaltsverzeichnis

Karriere im MotorsportBearbeiten

Robert Chancel war der Bruder von Pierre Chancel, wie dieser als Rennfahrer aktiv und wie dieser vor allem in hubraumkleinen Klassen am Start. Er war in den 1950er-Jahren Werksfahrer bei Panhard und Monopole und in diesem Jahrzehnt fünfmal beim 24-Stunden-Rennen von Le Mans am Start. Seine beste Platzierung bei diesem Langstreckenrennen erreichte er gleich bei seinem Debütrennen 1952. Mit Partner Charles Plantivaux wurde er auf einem Werks-Panhard Dyna X86 Coupe Gesamtzwölfter. Dieser Endrang war der zweite Platz in der Rennklasse für Sportwagen bis 1,1 Liter Hubraum.

Den Großen Preis von Roubaix 1953 beendete er hinter René Bonnet im DB HBR und Roberto Mieres im Gordini T15S 1.5 an der dritten Stelle.[1]

StatistikBearbeiten

Le-Mans-ErgebnisseBearbeiten

Jahr Team Fahrzeug Teamkollege Platzierung Ausfallgrund
1952 Frankreich  Automobiles Panhard et Levassor Panhard Dyna X86 Coupe Frankreich  Charles Plantivaux Rang 12
1953 Frankreich  Automobiles Panhard & Levassor Panhard X88 Frankreich  Pierre Chancel Rang 21 und Klassensieg
1954 Frankreich  Automobiles Panhard & Levassor Monopole X88 Frankreich  Pierre Chancel Ausfall Motorschaden
1955 Frankreich  Automobiles Panhard & Levassor Panhard VM5 Frankreich  Pierre Chancel Ausfall Defekt am Benzinsystem
1957 Frankreich  Equipe Monopole Course Monopole X88 Coupe Frankreich  Pierre Flahault Rang 20

Einzelergebnisse in der Sportwagen-WeltmeisterschaftBearbeiten

Saison Team Rennwagen 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22
1953 Panhard & Levassor Panhard X88 Vereinigte Staaten  SEB Italien  MIM Frankreich  LEM Belgien  SPA Deutschland  NÜR Vereinigtes Konigreich  RTT Mexiko  CAP
21
1954 Panhard & Levassor Panhard X88 Argentinien  BUA Vereinigte Staaten  SEB Italien  MIM Frankreich  LEM Vereinigtes Konigreich  RTT Mexiko  CAP
DNF
1955 Panhard & Levassor Panhard VM5 Argentinien  BUA Vereinigte Staaten  SEB Italien  MIM Frankreich  LEM Vereinigtes Konigreich  RTT Italien  TAR
DNF DNF
1956 Robert Chancel Panhard Dyna Argentinien  BUA Vereinigte Staaten  SEB Italien  MIM Deutschland  NÜR Schweden  KRI
DNF
1957 Robert Chancel
Monopole
Panhard Dyna 54
Monopole X88
Argentinien  BUA Vereinigte Staaten  SEB Italien  MIM Deutschland  NÜR Frankreich  LEM Schweden  KRI Venezuela  CAR
141 20

LiteraturBearbeiten

  • Christian Moity, Jean-Marc Teissèdre, Alain Bienvenu: 24 heures du Mans, 1923–1992. Éditions d’Art, Besançon 1992, ISBN 2-909-413-06-3.

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Großer Preis von Roubaix 1953