Sportler des Jahres 2020 (Deutschland)

Preisverleihung

Die Sportler des Jahres 2020 in Deutschland wurden am 20. Dezember im Kurhaus von Baden-Baden ausgezeichnet. Veranstaltet wurde die Wahl zum 74. Mal von der Internationalen Sport-Korrespondenz (ISK).

MännerBearbeiten

Platz Sportler Sportart Punkte[1] Erfolge 2020
1. Leon Draisaitl Eishockey 1768 Auszeichnung mit der Art Ross Trophy, der Hart Memorial Trophy und dem Ted Lindsay Award in der NHL 2019/20
2. Johannes Vetter Leichtathletik 649 Deutscher Rekord mit der zweitbesten jemals erzielten Weite im Speerwurf
3. Jan Frodeno Triathlon 517 „Indoor-Ironman“ während COVID-19-Pause[2]
4. Karl Geiger Skispringen 501 Zweiter im Gesamtweltcup
5. Thomas Dreßen Ski Alpin 487 Zwei Weltcupsiege in der Abfahrt
6. Alexander Zverev Tennis 308 Finalist US Open, zwei Turniersiege auf der ATP Tour
7. Frank Stäbler Ringen 297 Europameister
8. Niko Kappel Para-Leichtathletik 178 Weltrekord im Kugelstoßen
9. Lennard Kämna Radsport 176 Etappensieg bei der Tour de France
10. Maximilian Levy Radsport 163 Europameister im Sprint und Keirin

FrauenBearbeiten

Platz Sportlerin Sportart Punkte[3] Erfolge 2020
1. Malaika Mihambo Leichtathletik 898 Weltjahresbestleistung im Weitsprung
2. Sophia Popov Golf 781 Siegerin Women’s British Open
3. Emma Hinze Radsport 746 Weltmeisterin im Sprint, Keirin und im Teamsprint
4. Denise Herrmann Biathlon 675 Dritte im Gesamtweltcup, Siegerin im Sprintweltcup, zweifache Vize-Weltmeisterin
5. Laura Siegemund Tennis 603 Siegerin bei den US Open im Damendoppel
6. Viktoria Rebensburg Ski Alpin 568 Weltcupsiege im Super-G und in der Abfahrt
7. Ramona Theresia Hofmeister Snowboard 275 Gesamtweltcupsiegerin Parallel und Parallel-Riesenslalom
8. Julia Taubitz Rodeln 218 Gesamtweltcupsiegerin, Weltmeisterin mit der Teamstaffel, Vize-Weltmeisterin im Einzel
9. Tina Hermann Skeleton 170 Weltmeisterin
10. Katharina Althaus Skispringen 165

MannschaftenBearbeiten

Platz Mannschaft Sportart Punkte[4] Erfolge 2020
1. FC Bayern München Fußball 1763 Deutscher Meister, DFB-Pokalsieger, Sieger UEFA Champions League
2. Kevin Krawietz / Andreas Mies Tennis 1126 Sieger bei den French Open im Herrendoppel
3. Bob-Team Francesco Friedrich Bobsport 839 Gesamtweltcupsieger, Weltmeister im Zweier- und Viererbob
4. Deutschland-Achter Rudern 661 Europameister
5. VfL Wolfsburg Frauen Fußball 313 Deutscher Meister, DFB-Pokalsieger, Zweiter Women’s Champions League
6. Bahnrad-Sprintteam Frauen Radsport 258 Weltmeister
7. Hockey-Herren Hockey 190 Hallen-Europameister
8. Kim Behrens / Cinja Tillmann Beachvolleyball 121 Vize-Europameister
9. Toni Eggert / Sascha Benecken Rodeln 111 Gesamtweltcupsieger, Weltmeister im Doppelsitzer und der Teamstaffel
10. Biathlonstaffel Frauen Biathlon 105 Vize-Weltmeister

TrainerBearbeiten

Sparkassenpreis für Vorbilder im SportBearbeiten

NewcomerBearbeiten

Sportlegenden des JahrzehntsBearbeiten

Bei einer Onlinewahl stimmten Fans sowie Sportlerinnen und Sportler für die „Sportlegenden des Jahrzehnts“.[8][9]

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Punkteliste Sportler 2020, sportler-des-jahres.de, abgerufen am 21. Dezember 2020
  2. Jan Frodeno sammelt mit Indoor-Langdistanz mehr als 200.000 Euro für den guten Zweck. In: tri-mag.de, 11. April 2020.
  3. Punkteliste Sportlerinnen 2020, sportler-des-jahres.de, abgerufen am 21. Dezember 2020
  4. Punkteliste Mannschaften 2020, sportler-des-jahres.de, abgerufen am 21. Dezember 2020
  5. Bernd Berkhahn ist „DOSB-Trainer des Jahres“. In: Webseite des Deutschen Olympischen Sportbundes. Deutscher Olympischer Sportbund, 21. Dezember 2020, abgerufen am 21. Dezember 2020.
  6. Gewinner des Sparkassenpreises 2020, sportler-des-jahres.de, abgerufen am 21. Dezember 2020
  7. Newcomer des Jahres 2020, sportler-des-jahres.de, abgerufen am 21. Dezember 2020
  8. Sportler des Jahres: Ehrung für Mihambo, Draisaitl und FC Bayern. In: tagesschau.de. 20. Dezember 2020, abgerufen am 29. Dezember 2020.
  9. Sportler des Jahres – Legenden. sportler-des-jahres.de, abgerufen am 29. Dezember 2020.