Sportler des Jahres 1982 (Deutschland)

Die Sportler des Jahres 1982 in der Bundesrepublik Deutschland wurden am 11. Dezember im ICC von West-Berlin ausgezeichnet. Veranstaltet wurde die Wahl zum 36. Mal von der Internationalen Sport-Korrespondenz (ISK). Der 18-jährige Sieger bei den Männern, Michael Groß, fehlte bei der Ehrung, weil er in Aachen bei den Deutschen Mannschaftsmeisterschaften im Schwimmen weilte. Bei den Frauen gewann wie im Vorjahr die Leichtathletin Ulrike Meyfarth und bei den Mannschaften kamen mit der 4 × 400-m-Männer-Staffel die Sieger ebenfalls aus der Leichtathletik.

MännerBearbeiten

Sportler Sportart Punkte Erfolge in 1982
1. Michael Groß Schwimmen 2869 Weltmeister über 200 m Freistil und 200 m Schmetterling
WM-Silber über 100 m Schmetterling
WM-Bronze mit der Staffel über 4 × 200 m Freistil und 4 × 100 m Lagen
vier Europarekorde
2. Harald Schmid Leichtathletik 1213 Europameister über 400 m Hürden mit Europarekord und in der 4 × 400-m-Staffel
3. Walter Röhrl Rallyesport 1043 Fahrerweltmeister
4. Norbert Schramm Eiskunstlauf 0942 Vizeweltmeister und Europameister
5. Thomas Wessinghage Leichtathletik 0906 Europameister über 5000 m
6. Norbert Koof Springreiten 0808 Weltmeister im Einzel und Vizeweltmeister mit der Mannschaft
7. Jürgen Hingsen Leichtathletik 0660 Vizeeuropameister im Zehnkampf und ein Weltrekord
8. Toni Mang Motorradsport 0601 Weltmeister in der 350-cm³-Klasse und Vizeweltmeister in der 250-cm³-Klasse
9. Hans-Peter Ferner Leichtathletik 0505 Europameister über 800 m
10. Reiner Klimke Dressurreiten 0433 Weltmeister im Einzel und mit der Mannschaft

FrauenBearbeiten

Sportlerin Sportart Punkte Erfolge in 1982
1. Ulrike Meyfarth Leichtathletik 2381 Europameisterin im Hochsprung mit Weltrekord
2. Cornelia Hanisch Fechten 0485 WM-Bronze mit der Mannschaft und Deutsche Meisterin
3. Irene Epple Ski Alpin 0436 2. im Gesamtweltcup sowie Weltcup-Siegerin im Riesenslalom und der Kombination
4. Sabine Everts Leichtathletik 0286 WM-Bronze im Siebenkampf und Hallen-Europameisterin im Weitsprung
5. Bettina Bunge Tennis 0249 3 WTA World Tour-Siege und 6. Platz in der Weltrangliste
6. Charlotte Teske Leichtathletik 0223 Siegerin beim Boston-Marathon und 3. beim New-York-City-Marathon
7. Sylvia Hanika Tennis 0208 Sieg beim WTA Tour Championships
8. Regina Weber Rhythmische Sportgymnastik 0173 fünffache Deutsche Meisterin
9. Ursula Kamizuru Tischtennis 0139 EM-Silber mit der Mannschaft und EM-Bronze im Einzel
10. Claudia Leistner Eiskunstlauf 0121 4. Platz bei der Weltmeisterschaft und 5. Platz bei der Europameisterschaft

MannschaftenBearbeiten

Sportler Sportart Punkte Erfolge in 1982
1. 4 × 400-m-Männer-Staffel
(Skamrahl, Schmid, Giessing, Weber)
Leichtathletik 1426 Europameister
2. Dressurreiter-Equipe
(Grillo, Klimke, Schulten-Baumer)
Dressurreiten 0678 Weltmeister
3. VfL Gummersbach Handball 0666 Deutscher Meister, DHB-Pokalsieger und EHF-Pokalsieger
4. Hockeynationalmannschaft der Herren Hockey 0382 Vizeweltmeister
5. Hamburger SV Fußball 0358 Deutscher Meister und UEFA-Pokalfinalist
6. Bahnrad-Vierer
(Günther, Strittmatter, Bokeloh, Marx)
Radsport 0295 Vizeweltmeister
7. Wasserballnationalmannschaft Wasserball 0230 WM-Bronze
8. Springreiter-Equipe
(Koof, Luther, Schockemöhle, Wiltfang)
Springreiten 0174 Vizeweltmeister
9. Fed-Cup-Mannschaft
(Kohde-Kilsch, Bunge, Pfaff)
Tennis 0172 Federation Cup-Finalist
10. Faustballnationalmannschaft Faustball 0162 Weltmeister

LiteraturBearbeiten