Sportler des Jahres 2004 (Deutschland)

Die Sportler des Jahres 2004 in Deutschland wurden von Fachjournalisten gewählt und am 20. Dezember im Kurhaus von Baden-Baden ausgezeichnet. Veranstaltet wurde die Wahl zum 58. Mal von der Internationalen Sport-Korrespondenz (ISK).[1]

MännerBearbeiten

Platz Sportler Sportart Punkte Erfolge 2004
1. Michael Schumacher Formel 1 2460 Weltmeister
2. René Sommerfeldt Skilanglauf 1842 Gesamtweltcup-Sieger
3. Andreas Klöden Straßenradsport 1752 Zweiter Tour de France
4. Ricco Groß Biathlon 1530 Weltmeister in der Verfolgung u. mit der Staffel, Zweiter im Sprint
5. Wojtek Czyz Leichtathletik 1087 Paralympics-Sieger über 100 m, 200 m u. im Weitsprung
6. Andreas Dittmer Kanurennsport 1024 Olympiasieger 2004 im Einer-Canadier
7. Fabian Hambüchen Turnen 922 Finalteilnehmer Olympische Spiele am Reck, jüngster deutscher Olympiateilnehmer
8. Sven Ottke Boxen 903 Superweltmeister der WBA im Supermittelgewicht
9. Normann Stadler Triathlon 855 Sieger Ironman Hawaii
10. Ralf Schumann Sportschießen 799 Olympiasieger Schnellfeuerpistole

FrauenBearbeiten

Platz Sportler Sportart Punkte Erfolge 2004
1. Birgit Fischer Kanurennsport 4282 Olympiasiegerin im Vierer-Kajak, Silbermedaille im Zweier-Kajak
2. Anni Friesinger Eisschnelllauf 1298 Weltmeisterin 1000 m u. 1500 m, Zweite 3000 m
3. Judith Arndt Straßenradsport 1213 Weltmeisterin im Straßenrennen, Zweite beim Einzelzeitfahren
4. Maria Riesch Skirennlauf 1075 Juniorenweltmeisterin in der Abfahrt u. im Riesenslalom
5. Katrin Rutschow-Stomporowski Rudern 1007 Olympiasiegerin 2004 im Einer
6. Stefanie Nerius Leichtathletik 798 Silbermedaille Olympische Spiele im Speerwurf
7. Birgit Prinz Frauenfußball 751 FIFA-Weltfußballerin des Jahres
8. Silke Kraushaar Rennrodeln 668 Weltmeisterin
9. Yvonne Bönisch Judo 664 Olympiasiegerin im Leichtgewicht
10. Britta Kamrau Schwimmen 403 Weltmeisterin im Freiwasserschwimmen über 10 km u. 25 km

MannschaftenBearbeiten

Platz Sportler Sportart Punkte Erfolge 2004
1. Frauen-Hockeynationalmannschaft Hockey 3334 Olympiasieger
2. Männer-Handballnationalmannschaft Handball 2937 Silbermedaille Olympische Spiele, Europameister
3. Werder Bremen Fußball 1582 Deutscher Meister und Pokalsieger
4. Biathlon-Männerstaffel Biathlon 1453 Weltmeister 2004 und Weltcup-Zweiter
5. FSV Mainz 05 Fußball 1073 Bundesliga-Aufsteiger
6. Dressur-Equipe Dressurreiten 557 Olympiasieger
7. Viererbob-Team André Lange Bobsport 471 Weltmeister
8. Frauen-Fußballnationalmannschaft Frauenfußball 452 Bronzemedaille Olympische Spiele
9. Vierer-Kajak Frauen Kanurennsport 445 Olympiasieger
10. Teamsprinter Bahnrad Bahnradsport 425 Olympiasieger

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Sportler des Jahres 2004: Birgit Fischer, Michael Schumacher und die Hockey-Olympiasiegerinnen (DOSB, abgerufen am 26. Dezember 2017)