Sportler des Jahres 1950 (Deutschland)

Wikimedia-Liste

Die besten deutschen Sportler des Jahres wurden 1950 zum vierten Mal ausgezeichnet. Organisiert wurde die Wahl wie in den Vorjahren von der Internationalen Sport-Korrespondenz (ISK). An der Wahl nahmen 360 Journalisten teil, 156 mehr wie 1949. Jeder konnte 15 Stimmen abgeben: fünf für den besten Sportler, vier für den zweitbesten, drei für den drittbesten, zwei für den viertbesten und einen für den fünftbesten.

Es gewann mit sehr großem Vorsprung der Schwimmer Herbert Klein. Eine getrennte Wertung von Sportlerinnen und Sportlern gab es nicht. Beste Sportlerin und einzige Frau unter den ersten Zehn war die Eiskunstläuferin Ria Baran als Teil des Eislaufduos Baran/Falk.

RanglisteBearbeiten

Sportler/Sportlerin Sportart Punkte Erfolge 1950
1. Herbert Klein Motorradsport 1511 Europameister 200 Meter Brust
2. Herbert Schade Leichtathletik 570 Deutscher Meister 5000-Meter-Lauf
3. Josef Hipp Leichtathletik 380 Deutscher Meister Diskuswurf, Fünf- und Zehnkampf
4. Ria Baran/Paul Falk Eiskunstlauf 339 Deutsche Meister Paarlauf
5. Sepp Weiler Skispringen 298
6. Heiner Fleischmann Motorradsport 207 Deutscher Meister 350 cm²
7. Gottfried von Cramm Tennis 150
8. Erich Bautz Straßenradsport 132 Deutscher Meister Straßenrennen
9. Heinz Neuhaus Boxen 121
10. Adalbert Dickhut Turnen 120
11. Hubert Huppertz Leichtathletik 118 Deutscher Meister 400-Meter-Lauf u. 4×400-Meter-Staffel
12. Georg Meier Motorradsport 115 Deutscher Meister 500 cm²

QuelleBearbeiten

  • Der erfolgreichste Sportler 1950, Mitteilung 205 der ISK vom 17. Dezember 1950.