Hauptmenü öffnen

Nortorf (Wilstermarsch)

Gemeinde im Kreis Steinburg
Wappen Deutschlandkarte
Wappen der Gemeinde Nortorf
Nortorf (Wilstermarsch)
Deutschlandkarte, Position der Gemeinde Nortorf hervorgehoben

Koordinaten: 53° 56′ N, 9° 17′ O

Basisdaten
Bundesland: Schleswig-Holstein
Kreis: Steinburg
Amt: Wilstermarsch
Höhe: 0 m ü. NHN
Fläche: 20,19 km2
Einwohner: 861 (31. Dez. 2018)[1]
Bevölkerungsdichte: 43 Einwohner je km2
Postleitzahl: 25554
Vorwahl: 04823
Kfz-Kennzeichen: IZ
Gemeindeschlüssel: 01 0 61 077
Adresse der Amtsverwaltung: Kohlmarkt 25
25554 Wilster
Website: www.wilster.de
Bürgermeister: Manfred Boll (CDU)
Lage der Gemeinde Nortorf im Kreis Steinburg
AasbüttelAasbüttelAebtissinwischAgethorstAltenmoorAuuferBahrenflethBeidenflethBekdorfBekmündeBesdorfBlomesche WildnisBokelrehmBokelrehmBokhorstBorsflethBreitenbergBreitenburgBreitenburgBreitenburgBrokdorfBrokstedtBüttelChristinenthalDägelingDammflethDrageEcklakElskopEngelbrechtsche WildnisFitzbekGlückstadtGrevenkopGribbohmHadenfeldHeiligenstedtenHeiligenstedtenerkampHennstedtHerzhornHingstheideHodorfHohenaspeHohenfeldeHohenlockstedtHolstenniendorfHorst (Holstein)HujeItzehoeKaaksKaisborstelKellinghusenKiebitzreiheKleveKollmarKollmoorKrempdorfKrempeKremperheideKrempermoorKronsmoorKrummendiekKudenseeLägerdorfLandrechtLandscheideLockstedtLohbarbekLooftMehlbekMoordiekMoorhusenMühlenbarbekMünsterdorfNeuenbrookNeuendorf b. ElmshornNeuendorf-SachsenbandeNienbüttelNortorfNuttelnOelixdorfOeschebüttelOldenborstelOldendorfOttenbüttelPeissenPöschendorfPoyenbergPulsQuarnstedtRadeReherRethwischRosdorfSankt MargarethenSarlhusenSchenefeldSchlotfeldSilzenSommerlandStördorfStörkathenSüderauVaaleVaalermoorWackenWarringholzWestermoorWewelsflethWiedenborstelWillenscharenWilsterWinseldorfWittenbergenWristWulfsmoorKarte
Über dieses Bild

Nortorf (niederdeutsch: Noorddörp) ist eine Gemeinde im Kreis Steinburg in Schleswig-Holstein. Zur Gemeinde gehören die Ortsteile Averfleth, Dwerfeld und Schotten.

GeografieBearbeiten

Geographische LageBearbeiten

Nortorf liegt westlich von Wilster. Die Wilster Au und die Vierstieg-Hufner-Wettern fließen durch das Gemeindegebiet.

NachbargemeindenBearbeiten

Angrenzende Kommunen sind

Ecklak Neuendorf-Sachsenbande Landrecht
Landscheide   Wilster
Sankt Margarethen Brokdorf Dammfleth

PolitikBearbeiten

GemeindevertretungBearbeiten

Von den insgesamt elf Sitzen erhielten aufgrund des Wahlergebnisses bei der Kommunalwahl am 6. Mai 2018 sowohl die CDU, als auch die SPD jeweils vier Sitze, die Wählergemeinschaft KWV drei Sitze.[2]

BürgermeisterBearbeiten

Zum wiederholten Mal wurde für die Amtszeit 2018–2023 Manfred Boll zum ehrenamtlichen Bürgermeister gewählt. Er hatte dieses Amt erstmals im Jahr 2010 vom Vorgänger Hartmut Ruge übernommen.[3]

WappenBearbeiten

Blasonierung: „In Grün über blau-silbernem Wellenschildfuß eine silberne Windmühle, darunter sechs goldene Ziegelsteine 1 : 2 : 3.“[4]

Wirtschaft und InfrastrukturBearbeiten

Das Gemeindegebiet ist überwiegend landwirtschaftlich geprägt. Aufgrund der vor Ort vorhandenen natürlichen Ressourcen, die sich in ausgedehnten Grünlandflächen zeigt, dominiert die Milchwirtschaftliche Betriebsausrichtung.

In der Gemeinde befindet sich das nach der Nachbargemeinde Wilster benannte Umspannwerk Wilster des Stomnetzbetreibers Tennet TSO. Dort haben die 380-kV-Stromkreise, die über die Elbekreuzung 2 nach Dollern führen, und die 380-kV-Leitung zum Kernkraftwerk Brokdorf ihren Ausgang. Das erweiterte Schaltwerk (Konverterstation) ist außerdem der Endpunkt der in Bau befindlichen HGÜ-Leitung NordLink und der geplanten HGÜ SuedLink.[5]

VerkehrBearbeiten

Motorisierter IndividualverkehrBearbeiten

Die Bundesstraße 5 führt im Abschnitt zwischen Wilster und Brunsbüttel diagonal durch das Gemeindegebiet.

EisenbahnBearbeiten

Die seit 1988 nur noch im Güterverkehr genutzte Eisenbahnstrecke Wilster – Brunsbüttel Süd (Elbehafen, Ostermoorer Hafen), eine Abzweigstrecke der Marschbahn, durchquert das Gemeindegebiet in Ost-West-Richtung.

ÖPNVBearbeiten

Die Erreichbarkeit Nortorfs im ÖPNV ist nur eingeschränkt möglich. Haltestellen in der Gemeinde bedient aktuell lediglich die Buslinie 6602.

Söhne und TöchterBearbeiten

  • Peter Boye († 1542), deutscher Jurist, Theologe und Hochschullehrer

SonstigesBearbeiten

 
Zeichen 311 der StVO Ortsausgang Wilster Richtung Schotten (Entfernung: 6 km)

Überregionale Bekanntheit hat der Ortsteil Schotten durch das Verkehrszeichen Ende einer geschlossenen Ortschaft, das in der StVO als Beispiel dient, erhalten. Es ist demzufolge auch in jedem Fahrschulbuch zu finden.

WeblinksBearbeiten

  Commons: Nortorf (Wilstermarsch) – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Statistikamt Nord – Bevölkerung der Gemeinden in Schleswig-Holstein 4. Quartal 2018 (XLSX-Datei) (Fortschreibung auf Basis des Zensus 2011) (Hilfe dazu).
  2. Vertretung - Gemeindevertretung Nortorf. Abgerufen am 1. Januar 2019.}
  3. Politik - Nortorf. Abgerufen am 1. Januar 2019.
  4. Kommunale Wappenrolle Schleswig-Holstein. Abgerufen am 8. Januar 2019.
  5. Netzentwicklung im Raum Wilster, TenneT TSO, August 2016, abgerufen am 31. Juli 2017