Hauptmenü öffnen

Lucinda Brand

niederländische Radrennfahrerin
Lucinda Brand Straßenradsport
Lucinda Brand (2018)
Lucinda Brand (2018)
Zur Person
Geburtsdatum 2. Juli 1989 (30 Jahre)
Nation NiederlandeNiederlande Niederlande
Disziplin Straße / Querfeldein
Zum Team
Aktuelles Team Sunweb
Funktion Fahrerin
Wichtigste Erfolge
UCI-Straßen-Weltmeisterschaften
2017 Weltmeister – Mannschaftszeitfahren
2012, 2015, 2018 Bronze – Mannschaftszeitfahren
2013 Silber – Mannschaftszeitfahren
UCI-Cyclocrossweltmeisterschaften
2018 Bronze
Letzte Aktualisierung: 8. Juni 2018

Lucinda Brand (* 2. Juli 1989 in Dordrecht) ist eine niederländische Radrennfahrerin auf der Straße und Querfeldein. Sie gilt als versierte Technikerin.[1]

Sportliche LaufbahnBearbeiten

Brand ist seit der Saison 2009 in internationalen Radsportteams aktiv.

2011 wurde Siebte bei den nationalen Meisterschaften im Straßenrennen der Frauen; bei den Nachwuchs-Europameisterschaften belegte sie Platz drei im Straßenrennen und Platz sieben im Einzelzeitfahren. 2012 wurde sie Fünfte der Gesamtwertung der Route de France Féminine, Vierte des Open de Suède Vårgårda, Bei den UCI-Straßen-Weltmeisterschaften in Valkenburg aan de Geul errang sie Bronze im Mannschaftszeitfahren mit Kirsten Wild, Emma Pooley, Sharon Laws, Jessie Daams und Chantal Blaak.

2013 wurde Lucinda Brand niederländische Meisterin im Straßenrennen, belegte Rang acht bei der Emakumeen Bira, Rang sieben bei der Internationalen Thüringen-Rundfahrt, wurde Zweite der Open de Suède Vårgårda, Dritte der Trophée d’Or Féminin und Sechste beim Grand Prix de Plouay-Bretagne. Bei den UCI-Straßen-Weltmeisterschaften 2013 in Florenz wurde Lucinda Brand mit ihrer Mannschaft Rabobank Women Cycling Team (Thalita de Jong, Pauline Ferrand-Prévot, Roxane Knetemann, Annemiek van Vleuten und Marianne Vos) Vize-Weltmeisterin im Mannschaftszeitfahren.

2014 gewann sie eine Etappe und die Gesamtwertung der Energiewacht Tour und entschied zudem den Grand Prix de Plouay-Bretagne für sich.

2015 war Brand auf einer Etappe der Energiewacht Tour erfolgreich, wurde zum zweiten Mal niederländische Meisterin im Straßenrennen und gewann beim Giro d'Italia Femminile zwei Etappen. Zudem gewann sie die Punktewertung der Holland Ladies Tour und wurde Zweite im Gesamtklassement. Bei den Straßenweltmeisterschaften im US-amerikanischen Richmond errang sie gemeinsam mit Thalita de Jong, Shara Gillow, Roxane Knetemann, Katarzyna Niewiadoma und Anna van der Breggen die Bronzemedaille im Mannschaftszeitfahren.

2017 gewann die Niederländerin durch eine Attacke fünf Kilometer vor dem Ziel das belgische Eintagesrennen Omloop Het Nieuwsblad, siegte beim Giro d'Italia Femminile auf einer Etappe und wurde am Ende der Saison mit dem Team Sunweb Weltmeisterin im Mannschaftszeitfahren.

2018 wurde Brand bei den niederländischen Meisterschaften im Zeitfahren Dritte, 13 Sekunden hinter ihrer Teamkollegin Ellen van Dijk. Beim Giro d'Italia Femminile gewann sie das Mannschaftszeitfahren, wurde Dritte im Bergzeitfahren, auf der Etappe 10 Zweite, und wurde am Ende mit 7:36 Minuten Rückstand Vierte im Gesamtklassement. Bei der Boels Ladies Tour war Brand vor der letzten Etappe mit nur 18 Sekunden auf Annemiek van Vleuten Zweite in der Gesamtwertung, stürzte jedoch im abschließenden Zeitfahren und rutschte am Ende auf den 21. Gesamtrang. Bei den Straßenweltmeisterschaften des Jahres errang sie mit dem Team Sunweb Bronze im Mannschaftszeitfahren.

ErfolgeBearbeiten

StraßeBearbeiten

2011
  •   Europameisterschaft (U23) – Straßenrennen
2012
2013
2014
2015
2016
2017
2018
2019

QuerfeldeinBearbeiten

2018
2019

TeamsBearbeiten

WeblinksBearbeiten

  Commons: Lucinda Brand – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Fahrtechnik-Expertin. In: Tour. März, 2018, S. 91.